Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf in der Zentrale unter:

+49 (0)30 530055-0

Esstörungen – Magersucht

Formen der Essstörung: Was ist Magersucht?

Die Magersucht (andere Begriffe: Anorexie, Anorexia nervosa) ist eine Form der Essstörung, die vor allem durch starkes bis lebensbedrohliches Untergewicht gekennzeichnet ist. Das Untergewicht wird häufig durch ausgeprägte Hunger- und/oder Diätphasen oder einseitige Ernährung („schwarze Listen“, z.B. Vermeidung von Fett, Zucker etc.) erreicht.

Magersucht Symptome

Psychisch auffälligstes Symptom ist eine oft verzerrte und unrealistische Wahrnehmung des eigenen Körpers oder einzelner Körperregionen.In der Regel fühlen sich die Betroffenen unwohl in ihrem Körper, Körperteile wie Oberschenkel, Bauch, Po oder Brust erscheinen als viel zu dick, ein Betrachten des eigenen Körpers im Spiegel oder der Besuch eines Schwimmbades sind aus Ekel vor sich selber fast unmöglich. Die ausgeprägte Angst vor Gewichtszunahme führt bei der Magersucht zu einem immer ausgeprägteren Teufelskreis aus Zunahmeangst (Fachausdruck: Gewichtsphobie) und daraus resultierendem Hungern. Ziel einer Magersucht Therapie ist es, diese Angst zu nehmen und die gesunde und richtige Wahrnehmung des eigenen Körpers wiederherzustellen.

Weitere Inhalte zum Thema Essstörung

+49 (0)30 530055-0Kontakt