Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)211 / 934320

MEDIAN AGZ Düsseldorf - Gendermedizin

Dass Frauen und Männer geschlechtsspezifische Erkrankungen haben können (wie etwa ein Prostatakarzinom bei Männern oder Erkrankungen der Gebärmutter bei Frauen), ist jedem geläufig. Eine noch recht neue Erkenntnis, die im Rahmen der Gendermedizin gewonnen wurde, ist allerdings, dass dieselben Erkrankungen je nach Geschlecht ebenso unterschiedlich aussehen und/oder wahrgenommen werden können.

Und dies trifft nicht nur für rein körperliche Erkrankungen zu, sondern lässt sich auch bei psychosomatischen Krankheitsbildern wiederfinden.

So kann eine Depression bei einem Mann ein eher aggressiv-reizbares Bild zeigen, wohingegen es bei einer depressiven Frau möglicherweise häufiger zu Schuldgefühlen in Bezug auf die Haushaltsführung und Versorgung der Kinder kommt. Dieser Befund zieht sich durch fast alle psychischen Erkrankungen und sollte daher bei der Therapie im Sinne der Gendermedizin in unserer ambulanten Rehaklinik in Düsseldorf berücksichtigt werden.

In unserer Rehaklinik in Düsseldorf wird im Sinne der Gendermedizin außerdem berücksichtigt, dass intime Themen z.B. die Sexualität, im Rahmen einer Therapie von großer Wichtigkeit sein können, sich aber große Hürden ergeben, wenn dies in einer gemischten Gruppe besprochen werden soll.

Daher bieten wir Ihnen im MEDIAN AGZ Düsseldorf die Möglichkeit, im Rahmen geschlechtsspezifischer Gruppenangebote (z.B. Frauen- und Männergruppe) entsprechende Inhalte offen anzusprechen und gemeinsam zu bewältigen. Dabei stehen Ihnen in unserem ambulanten  Gesundheitszentrum in Düsseldorf jederzeit erfahrene Ärzte und Therapeuten, die im Bereich der Gendermedizin spezialisiert sind, zur Seite. Weitergehende Informationen zu unserem therapeutischen Angebot im Rahmen der Gendermedizin finden Sie hier. Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Gendermedizin haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit unserem Team in Düsseldorf auf.