Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)5222 / 37-0

Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

+49 (0) 5222 37 37 37

Unfallchirurgie in der MEDIAN Klinik am Burggraben Bad Salzuflen

Behandlungsspektrum

  • Konservativ und operativ versorgte Frakturen an Extremitäten, Wirbelsäule, Rumpf und Becken
  • Verletzungen des Brust- und Bauchraumes
  • Posttraumatische Störungen von Gelenkfunktionen
  • Ausgedehnte Weichteilverletzungen
  • Posttraumatische Endoprothetik
  • Komplexe Verletzungen am Muskel-, Sehnen- und Bandapparat
  • Verletzungsbedingte Amputationen
  • Sporttraumatologie
  • Wiedereingliederung nach Arbeitsunfällen
  • Interdisziplinäre Schmerztherapie inklusive CRPS-Behandlung
  • Präoperative Rehabilitation von Unfallfolgen vor Durchführung von korrigierenden Eingriffen

Behandlungskompetenzen

Trauma-Rehabilitation: Bis zum Ziel gedacht!

Die Nachbehandlung von Unfallverletzungen unterscheidet sich in vielen Belangen von der Rehabilitation degenerativ bedingter Erkrankungen. Aus diesem Grunde verfügt unser Haus über eine spezielle, unfallchirurgische Abteilung.
Die moderne Unfallheilkunde ermöglicht es, viele Verletzungen erfolgreich zu behandeln. Nach der Phase der Akutversorgung schließt sich aber häufig eine längere Periode der Nachbehandlung an, um die körperliche Belastbarkeit wieder herzustellen. In dieser Zeit ergeben sich häufig Unsicherheiten bezüglich der privaten und beruflichen Leistungsfähigkeit. Dazu kommen oftmals auch seelische Belastungen durch den Unfall und seine Auswirkungen.

Nicht nur die kompetente Analyse und individuelle Behandlung der Unfallverletzung macht den Erfolg der Rehabilitation aus. Auch die Erfassung der Ängste, Probleme und Erwartungen jedes Betroffenen und die Abstimmung der Therapiemaßnahmen auf eben diese Faktoren sind ein wichtiger Schritt zum positiven Behandlungsergebnis.

Unser Konzept sieht vor, dass das Gesamtziel der Behandlung, nämlich die berufliche und soziale Eingliederung, von Beginn der Reha-Phase an als Ziel der therapeutischen Bemühungen aufgefasst wird. Gemeinsam mit den Betroffenen werden die Therapieziele formuliert und nach Möglichkeit auch die weiteren Therapiemaßnahmen nach der Entlassung aus unserer Behandlung besprochen, um damit eine Orientierung zur Gesamtdauer der Behandlung zu erzielen.

Dieses Konzept der Nachbehandlung von Unfallverletzungen nennen wir:

Integrative Rehabilitation