Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)35023 / 640

Familiäre Beziehungsstörungen

Eltern und Kinder, aber auch Geschwister können sich in einem aufschaukelnden Kreislauf von gegenseitigen Vorwürfen befinden, der regelhaft zu Verweigerungen, emotionalen Verletzungen und Beziehungsabbrüchen führt, aus dem keiner der Betroffenen einen Ausweg findet. Die Folge sind oft traurige, hilflose Eltern und sich verweigernde, aggressive, aber ebenso traurige Kinder.

Wir bieten den betroffenen Familien über interaktionelle Therapieangebote die Möglichkeit, direkt an der Eltern-Kind-Beziehung zu arbeiten. Dies folgt den Grundsätzen einer wertschätzenden und ressourcenorientierten Haltung. Es wird bewusst versucht wahrzunehmen, wo die Fähigkeiten und Ressourcen des Einzelnen liegen und wie er sie zur Veränderung der Situation einsetzen kann.

Über das Auswerten von Videoaufnahmen von Elternteil und Kind können wir den Betroffenen eigene Ressourcen gut deutlich machen und Veränderungsprozesse anregen. Ziel ist dabei immer, den Perspektivaustausch in der Familie anzuregen, die Wahrnehmung der Bedürfnisse des Einzelnen zu ermöglichen und Lösungsansätze zu erarbeiten. Dabei soll auch die Rollenstruktur (Elternrolle, Kinderrolle) in der Familie gefestigt werden, damit Kinder ausreichend Halt und Struktur erleben können.