Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)6836 / 390

MEDIAN Klinik Berus - HEK-Versicherte

4.1 Kurzbeschreibung

Im Jahr 2011 wurde zwischen der MEDIAN Klinik Berus und der HEK (Hanseatische Ersatzkasse) ein Vertrag zur ambulanten psychotherapeutischen Behandlung im Rahmen der Integrierten Versorgung (Vertrag zur Optimierung der psychiatrischen Versorgung nach § 140 b SGB V) geschlossen. Seitdem besteht zwischen den Vertragspartnern unter Einbezug der ambulant behandelnden niedergelassenen Ärzte eine sehr gute und enge, im Wesentlichen unbürokratische Kooperation, von der die Versicherten profitieren.

4.2 Zielgruppe

Versicherte der HEK (Hanseatische Ersatzkasse) mit einer psychischen bzw. psychosomatischen Erkrankung, mit Adipositas oder chronischem Tinnitus:

Indikationen bestehen für:

  • Alle behandlungsbedürftigen Diagnosen F 3 – F 6
  • sowie E 66 (Adipositas)
  • und H 93.1 (Subakuter oder chronischer Tinnitus)

 Kontraindikationen bestehen für:

  • Akute Psychosen
  • Akute Alkohol- und Drogenabhängigkeit
  • Demenzen
  • Kinder- und Jugendliche unter 18 Jahren
  • Gravierende sprachliche Probleme

 Weiteres Ausschlusskriterium:

  • Es ist ein Rentenantrag gestellt oder beabsichtigt bzw. es läuft ein Rentenverfahren

 4.3 ​Ziele

  • Differenzierte Diagnostik bei psychischen bzw. psychosomatischen Erkrankungen oder Verdacht auf eine solche Erkrankung
  • Information zur Entstehung und Aufrechterhaltung sowie Behandlung der Erkrankung in Form von Hilfe zur Selbsthilfe
  • Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit durch schnelle, adäquate psychotherapeutische Behandlung
  • Prüfung der Indikation für weitere Maßnahmen (z.B. Sozialberatung, Selbsthilfegruppe etc.)
  • Prävention einer Chronifizierung der Problematik

 4.4 ​Angebote

  • Probatorische Einzelsitzungen bzw. Einzelsitzungen zur diagnostischen bzw.differenzialdiagnostischen Abklärung und Überprüfung der Indikationsstellung für eine psychotherapeutische Behandlung
  • Einzelpsychotherapie (ambulante Verhaltenstherapie als Kurzzeittherapie, ggf. auch in Kombination mit Gruppenpsychotherapie)
  • Tagesklinische Behandlung mit einer Kombination aus Einzel- und Gruppenpsychotherapie im Rahmen eines verhaltensmedizinischen Behandlungskonzepts, in der Regel 3 bis 5 Angebote an insgesamt bis zu 12 Ambulanztagen über einen Zeitraum von bis zu 6 Wochen, d.h. zweimal wöchentlich ein Ambulanztag

 4.5 ​Wege in die Behandlung und Kontakt

  • Anmeldung durch Kontaktaufnahme mit der zuständigen Geschäftsstelle der HEK
  • alternativ auch telefonische Anmeldung in der Klinik: 
    Montag bis Donnerstag 9:00 bis 15:00 Uhr, Freitag 9:00 bis 12:00 Uhr
  • Telefon: +49 (0) 6836 39-555 (Michelle Niebes, Sekretariat der Ambulanz)
  • oder Anmeldung per Email an den Ambulanzleiter, 
    Herrn Dipl.-Psych. Rolf Keller, Leitender Psychologe, MEDIAN Klinik Berus: rolf.keller[at]median-kliniken.de

Informationsmaterial