Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)7931 548-0


Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

Aus dem Inland:
08000 600 600 100

Aus dem Ausland:
+49 (0)6322 950-86890

Nach Positiv-Testung von zwei Patienten: MEDIAN Klinik Hohenlohe Bad Mergentheim reagiert umgehend

Nachdem zwei Patienten der MEDIAN Klinik Hohenlohe Bad Mergentheim gestern positiv auf das Coronavirus getestet wurden, hat die Klinik umgehend reagiert. „Das Gesundheitsdezernat des Landratsamts Main-Tauber-Kreis wurde ebenfalls noch am Samstag informiert. Sämtliche Schritte wurden und werden eng mit der Behörde abgestimmt, und wir richten uns streng nach deren Anweisungen“, sagt Nadine Helbig, Kaufmännische Leiterin der MEDIAN Klinik Hohenlohe Bad Mergentheim.

Mitarbeitende, Mitpatienten und Angehörige sind bzw. werden im Laufe des Tages informiert. Die zwei Betroffenen aus der Geriatrischen Abteilung wurden in das Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim verlegt und werden dort weiter behandelt. Die MEDIAN Klinik Hohenlohe mit derzeit 166 Patienten und vier Begleitpersonen steht bis auf weiteres unter Quarantäne. Alle direkten Kontaktpersonen der erkrankten Patienten werden derzeit ermittelt und isoliert. Es handelt sich nach bisherigem Kenntnisstand um zehn Mitarbeitende aus dem Bereich Pflege, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, sowie neun Mitpatienten, von denen der Großteil auf ihren Zimmern isoliert ist und einer aufgrund seines schlechten Gesundheitszustands ebenfalls in das Caritas-Krankenhaus verlegt wurde.

Mit der Testung aller direkten Kontaktpersonen wurde begonnen. Die Räumlichkeiten wurden mit speziellen Flächendesinfektionsmitteln gesäubert, das Personal in den betroffenen Stationen sowie präventiv in der gesamten Geriatrie mit Schutzkleidung und -masken ausgestattet. Alle Patienten des Hauses – sowohl in der Geriatrie als auch in der Orthopädie – befinden sich derzeit auf ihren Zimmern; die Versorgung wurde auf Zimmeressen umgestellt. Die Patienten erhalten die volle Unterstützung des ärztlichen und pflegerischen Personals. Es werden Doppelschichten gefahren und Mitarbeitende kommen aus ihrer Freizeit in die Klinik zurück, um auszuhelfen.

„Neben den direkten Kontaktpersonen werden wir morgen auch alle weiteren Patienten und Mitarbeitenden des Hauses vorsorglich testen lassen, um größtmögliche Sicherheit zu haben“, berichtet Nadine Helbig. „Der Betrieb der MEDIAN Klinik Hohenlohe Bad Mergentheim wird bis auf weiteres sichergestellt – auch dies auf Anordnung der Gesundheitsverwaltung.“

Die MEDIAN Unternehmensgruppe hatte bereits zu Jahresanfang begonnen, sich umfassend gegen das Coronavirus zu wappnen und ist bisher mit ihren hohen Schutzstandards sehr erfolgreich. Jede einzelne der 120 Klinik und Einrichtungen hat die volle Rückendeckung der Zentrale. Ein eigens gegründeter Krisenstab steht in ständigem Kontakt mit den Häusern und unterstützt nun auch Bad Mergentheim bei der Umsetzung aller relevanten Maßnahmen. Eine feste Meldekette garantiert den schnellen Informationsaustausch. Ein eigens eingerichteter Bereich im Intranet bündelt wichtige Dokumente und Handlungsanweisungen zum Download.

Für den Fall einer deutlichen krankheitsbedingten Reduzierung des medizinischen Personals wurden entsprechende Ersatz- und Notfallpläne ausgearbeitet. „Durch unseren starken Unternehmensverbund und den zentralen Einkauf ist die MEDIAN Klinik Hohenlohe Bad Mergentheim außerdem mit ausreichenden Mengen an Medikamenten, Schutz- und Desinfektionsmaterialien versorgt“, sagt Klinikleiterin Nadine Helbig. „Die Sicherheit der uns anvertrauten Menschen und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat für uns höchste Priorität. Zum Glück haben wir hier tolles Personal, das sehr besonnen reagiert hat und in dieser herausfordernden Situation großartige Arbeit leistet.“

+49 (0)7931 548-0Kontakt