Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)451 / 58940

MEDIAN Klinik Lübeck - Pathologischer PC-/Internetgebrauch

Das faszinierende Medium PC und Internet ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Das gilt auch für seine Spiel- und Chatmöglichkeiten. Krank macht diese Computerwelt dann, wenn sie viel zu viel als Flucht aus der Wirklichkeit genutzt wird und der Mensch sich in den virtuellen Welten verliert. Dann gilt: „Abschalten statt abdriften.“ Oft geht das nicht ohne Weiteres.

Wenn Gamen, Surfen und Chatten krank macht

Für manchen Nutzer wird es zunehmend schwieriger, die Möglichkeiten von Computer und Internet konstruktiv zu nutzen. Besonders gefährdet sind schüchterne und ängstliche Personen, aber auch Menschen, die unter beeinträchtigenden Lebensbedingungen oder sozialer Ausgrenzung leiden. Immer häufiger und immer länger werden die am PC verbrachten Phasen, in denen es nicht um Beruf und Ausbildung geht. Ständig online zu sein, das dauerhafte Abtauchen in virtuelle Welten kann für die Betroffenen erhebliche Folgen haben:  

  • Isolation
  • Schulversagen, Arbeitsplatzverlust
  • Soziale Ängste
  • Depressive Verstimmungen
  • Familienkonflikte
  • Konzentrationsstörungen und Leistungseinbußen
  • Schlafstörungen
  • Rückenbeschwerden
  • Bewegungsmangel
  • Essstörungen

Ambulante Untersuchung und Diagnostik (ohne Behandlung)

Das halbtägige Angebot ist für erwachsene Personen ab dem 18. Lebensjahr vorgesehen. Es erbringt im Einzelfall die Diagnose eines krankhaften PC-/Internetgebrauchs. Dabei erfolgt eine Abgrenzung von einem normalen oder vorübergehenden exzessiven PC-/Internetgebrauch.

Das Angebot ist für den Auftraggeber kostenpflichtig. Es besteht kein Erstattungsanspruch gegenüber den gesetzlichen Krankenkassen oder Rentenversicherungsträgern.

Es erfolgt eine Analyse des Problemverhaltens, eine umfassende Persönlichkeitsdiagnostik und die Diagnose von psychischen und körperlichen Begleiterscheinungen, eine Aufklärung und Beratung der untersuchten Person (auch von Bezugspersonen) mit einer Empfehlung über Beratungs- und Behandlungsmaßnahmen, ggf. auch die Vermittlung an andere Einrichtungen.

Persönliche Beratung und Orientierung bei Computersucht, Internetsucht oder Onlinesucht erhalten Betroffene und Angehörige von unserem Therapeutischen Leiter, Dipl.-Psychologe Horst Teigeler, Tel. +49 451 87396-0, Horst.Teigeler[at]median-kliniken.de