Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)7726 / 92262099

Die Behandlung bei Burnout in Bad Dürrheim

Das Burnout-Syndrom umfasst einen schweren Erschöpfungszustand nach einem vorangegangenen Prozess hoher Arbeitsbelastung, Stress und/oder Selbstüberforderung.

Nach der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Burnout keine eigenständige Krankheit, sondern ein Problem „mit Bezug auf Schwierigkeiten bei der Lebensführung“. In ihrem Katalog der Krankheiten (ICD 10) wird Burnout aufgeführt unter den sogenannten Z-Diagnosen. Diese sind „Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinflussen und zur Inanspruchnahme des Gesundheitswesens führen“.

Der Begriff Burnout beschreibt einen behandlungsbedürftigen Krankheitszustand. Der Patient ist sowohl körperlich, wie auch emotional und geistig vollkommen erschöpft, das Leistungsvermögen ist deutlich reduziert. Patienten beschreiben, dass Sie sich ausgebrannt, erschöpft und leer fühlen. Die Krankheit entwickelt sich meist über einen längeren Zeitraum von mindestens 6 Monaten. Der Höhepunkt des Burnout-Syndroms ist dann der psychische und physische Zusammenbruch, dem meist Symptome wie niedergedrückte Stimmung, Schlafstörungen, Erschöpfung, Müdigkeit und mangelndes Interesse vorausgehen.

Die “Batterie” des Burnout Patienten ist leer, oftmals fehlen die Kraft und der Wille zum Leben. Wer unter dem Burnout Syndrom leidet, dem hilft keine Auszeit mehr. Betroffene müssen ihr Leben komplett umstellen und brauchen professionelle Hilfe, es wird dringend eine spezifische Therapie empfohlen. 

Burnout – Intensivprogramm

Unser spezielles Burnout-Programm umfasst neben einer intensivierten Psychotherapie in Einzel- und Gruppentherapie

  • die indikative Gruppe „Stress und Ressourcen“
  • Entspannungsverfahren
  • nonverbale Therapien
  • körper- und gestaltungstherapeutische Therapien

Im Biofeedbacktraining lernen die Patienten Zusammenhänge zwischen Anspannung/Überlastung und den Körperreaktionen kennen und unter anderem können z.B. im Tonwerfen Anspannungszustände abgebaut werden.

Eine weitere Ergänzung im Therapieangebot sind

  • Ergotherapie
  • Kunsttherapie
  • intensivierte Bewegungstherapie
  • das Erlernen von Entspannungstechniken