Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)2641 9140


Unsere Maßnahmen zum Schutz vor Covid-19

Seit Beginn der Covid-19 Pandemie konnten die Rehabilitationsbehandlungen in der MEDIAN Klinik Tönisstein fortgesetzt und somit vielen Patienten mit Abhängigkeitserkrankungen geholfen werden. Um dies möglich zu machen, haben wir unser Hygienekonzept kontinuierlich im Hinblick auf eine sinnhafte Rehabilitation unter Berücksichtigung der Vorgaben unseres Trägers wie auch dem Infektionsschutzgesetz Rheinland Pfalz angepasst.

Es erreichen uns immer wieder Anfragen, welche Auswirkungen die Covid-19-Pandemie auf die Rehabilitation bei Abhängigkeitserkrankungen hat. Gemäß den Stellungnahmen aller Fachgesellschaften und in Abstimmung mit der Deutschen Rentenversicherung sollen Entwöhnungsbehandlungen weiter durchgeführt werden. Suchtkranke sollen nicht ohne Therapieangebot bleiben, da dies eine Verschlechterung der Suchterkrankung zur Folge haben würde.

Um die Behandlungen weiterhin durchzuführen und dabei den mit Covid-19 einhergehenden Risiken gerecht zu werden, haben wir ein Hygienekonzept  erarbeitet, welches sich bislang gut bewährt hat und kontinuierlich angepasst wird. Die wichtigsten Hygienemaßnahmen im Überblick:

  • Vor der Aufnahme werden die zukünftigen Patienten zu Krankheitssymtomen und Kontakten mit Infizierten befragt. Bei Anreise findet nach einem Antigen-Schnelltest das Gespräch im Aufnahmesekretariat statt. Anschließend  begeben Sie sich ca. 24 Stunden in Quarantäne. Hier haben Sie die Möglichkeit unter ärztlicher Betreuung Ruhe zu finden. Nach einem erneuten Antigen-Schnelltest, am nächsten Tag, beziehen Sie dann Ihr Zimmer.
  • In den Gemeinschaftsräumen und den Fluren der Klinik tragen Mitarbeiter und Patienten  eine FFP-2 Maske.
  • Wir bemühen uns unter 2G-Bedingungen möglichst viele Freizeitaktivitäten (Benutzung Schwimmbad, Kegelbahn, Ausflüge etc.) aufrecht zu erhalten, dies jedoch immer der aktuellen Infektionslage angepasst, so dass grundsätzliche Informationen hierüber aktuell über unsere Coronainfotafel im Haus erfolgt.

Mit diesen und kleineren weiteren Anpassungen ist es uns gelungen, das Behandlungsprogramm in nahezu vollem Umfang aufrecht zu erhalten. Wenn Sie Fragen zur Durchführung der Therapien unter den derzeitigen Bedingungen haben, besprechen wir diese gerne mit Ihnen. Nutzen Sie hierfür bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.

+49 (0)2641 9140Kontakt