Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)2662 806-0


Unser Angebot der MEDIAN Kliniken Wied auf einem Blick

Hier finden Sie Informationen zu unserem Therapieangebot und unseren Diagnostikverfahren.

Unsere Therapie richtet sich nach dem „Rehabilitations- und Fachkonzept für Patienten und Patientinnen mit stoffgebundenen und stoffungebundenen Abhängigkeitsstörungen“ (Funke / Schroeder 2019).

Wir halten derzeit folgende Behandlungs- bzw. Betreuungsplätze vor:

• 208 stationäre Behandlungsplatze der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitserkrankter
der Phase 1 (Entwöhnungsbehandlung an zwei Standorten: Wied, Westerwaldkreis und Steimel, Kreis Neuwied)

• 3 Plätze der medizinischen Rehabilitation Phase 2 (interne Adaption)

• 6 Plätze für Rehabilitanden mit ganztags ambulanter Entlassform aus der Entwöhnungsbehandlung (jeweils 3 an den Standorten Wied und Steimel)

• bis zu 48 Plätze der ambulanten Rehabilitation für Abhängigkeitserkrankte (im Trägerverbund Sucht im Westerwald gemeinsam mit drei ambulanten Beratungs- und Behandlungsstellen (Caritas Betzdorf und Neuwied, Diakonisches Werk Westerburg)

• bis zu 15 Plätze für ambulante Nachsorge

Angebote zur Therapie für Ihre Rehabilitation

  • Angehörigenseminare- und Paargespräche: In unseren Angehörigenseminaren werden Informationen zu den Krankheitsbildern vermittelt und gemeinsame Wege erarbeitet. Im Verlauf werden auch Familien- oder Paargespräche durchgeführt.
  • Bogenschießen
  • Ergotherapie: In einer soziotherapeutisch angeleiteten und mit dem psychotherapeutischen Bereich verzahnten Ergotherapie werden Schlüsselqualifikationen trainiert, der berufliche Wiedereinstieg geplant und vorbereitet. Belastungserprobungen, handlungsorientierte Angebote, Praktika, Bewerbertraining sowie ein gezielter Aufbau von Funktionen sind Bestandteile der Ergotherapie. 
  • Physiotherapie: Physiotherapeutische Befunderhebung, Krankengymnastik sowie viele weitere anerkannte und physiotherapeutische Anwendungs- und Behandlungsverfahren sind Angebote der hauseigenen Physiotherapie. 
  • Psychotherapie (Gruppen und Einzelgespräche): Unser zentrales Behandlungsinstrument ist die interaktionelle Gruppenpsychotherapie. Etwa zehn Patienten bilden eine halboffene Bezugsgruppe. Ergänzend dazu finden regelmäßige Einzelgespräche mit dem Bezugstherapeuten als unterstützendes Element im Behandlungsprozess statt. 
  • Sport- und Bewegungstherapie: Die sport- und bewegungstherapeutischen
  • Angebote sind darauf ausgerichtet, die individuelle körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern, Funktionsdefizite auszugleichen, die Körperwahrnehmung zu schulen und Freude an Bewegung zu vermitteln. 
  • Therapiebegleitende Sozialberatung: Unser Prinzip der therapiebegleitenden Sozialarbeit ist die „Hilfe zur Selbsthilfe“, bei der der Patient in seinen Fähigkeiten zur Klärung seiner sozialen Situation gestärkt und begleitet wird. Klinische Sozialarbeit erfolgt in Einzelkontakten, in Kleingruppen und individuellem Case-Management. Themen hier sind u. a.: 
    • Berufliche (Wieder-) Eingliederung 
    • Sicherung des Lebensunterhaltes und der Wohnung      
    • Nachsorgeplanung und -einleitung

Spezifische Behandlungsangebote

  • Entwöhnungsbehandlung unter Opioid-Substitution (Bitte nehmen Sie im Vorfeld der Beantragung Kontakt zu uns auf, um eine Aufnahmemöglichkeit zu besprechen!)
  • geschlechtsspezifische Indikativangebote (Haus Mühlental)
  • Handlungsorientierte Schwerpunktgruppen mit Übungsbetrieben (Café, Kiosk, Garten-Natur-Umwelt)
  • Männerspezfische Behandlung in der Bezugsgruppe (Haus Sonnenhang)
  • Nachsorgegruppe 
  • RABE – Ressourcenaktivierung und Belastungserprobung
    Ausgerichtet für Patienten, die seit längerer Zeit arbeitslos sind, gravierende Schwierigkeiten am Arbeitsplatz haben oder eine berufliche Erstorientierung benötigen. Weitere Angebote zur beruflichen Integration: externe und interne Praktika, Zusammenarbeit mit dem „Beruflichen Trainingszentrum Neuwied“
  • Schwerpunktgruppe Sucht und Psychosomatik
  • Schwerpunktgruppe Sucht und Somatik 
  • Spezielles Therapieprogramm für Patienten mit substanzbedingten und psychosomatischen Abhängigkeitsstörungen und Erkrankungen

Unsere Gruppen

Je nach Indikation werden spezifische Behandlungselemente und Themen angeboten 

  • Männer- und Frauengruppe
  • Körperwahrnehmung
  • Entspannungstraining
  • Problemlösungszentrierte Gruppen wie z. B. Stressbewältigung
  • Raucherentwöhnung
  • soziales Kompetenztraining 

Unsere Schulungen

Wir bieten zu folgenden Themen Schulungen und Vorträge im Rahmen des Rehabilitattionsaufenthalts an. 

  • Bewegung, Bewegungsmangel, Sport, Herz-Kreislauf-System
  • Ernährung und Gewicht
  • Stress-und Stressabbau
  • Raucherentwöhnung
  • Schmerz- und Schmerzbewältigung
  • Soziales Kompetenztraining
  • Umgang mit Angst
  • Umgang mit Depression
  • Umgang mit Stress

Unsere Beratungen

Wir beraten Sie gerne zu diesen Themen:

  • Rückkehr an den Arbeitsplatz
  • berufliche Belastungserprobung
  • Therapie für Zuhause
  • Sozialrecht

Angebote zur Diagnostik

  • Belastungs-EKG (Ergometrie)
  • EEG (Hirnstrommessungen)
  • EKG (Messung der Herzaktion)
  • EMG / ENG (Messung der Nervenfunktionen)
  • Herzultraschall
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Ultraschall (Bauchorgane und Schilddrüse)
  • 24-Stunden Blutdruckmessung

Ärztliche Versorgung

Die ärztliche Versorgung erfolgt über den Bezugsarzt, der den Patienten im Rehabilitationsverlauf begleitet und als Behandler zur Verfügung steht. Psychiatrische Mitbehandlung erfolgt über die Fachärzte der MEDIAN Klinik Wied. 

Ja, wir bieten am Wochenende auch therapeutische Angebote für Sie an.

Die ärztliche Versorgung erfolgt rund um die Uhr. Es gibt Arztsprechstunden sowie eine Rufbereitschaft.

Ja, wir haben Bezugstherapeuten an die sich die Patienten wenden können.

+49 (0)2662 806-0Kontakt