Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)5222 / 3980

Kompetenzzentrum Neurologie - Ihr Spezialist in Bad Salzuflen

Wir behandeln

  • Zustand nach
    • Hirninfarkt und Hirnblutung
    • schwerer diffuser Hirnschädigung, z. B. hypoxisch
    • Operation von raumfordernden Prozessen an Gehirn und Rückenmark
    • Meningitis und Enzephalitiden
  • Neurotraumatologische Folgezustände, z. B. nach kontusioneller Schädigung von Gehirn und Rückenmark
  • Polyneuropathien
  • Multiple Sklerose
  • Epilepsien
  • Anpassungsstörungen bei neurologischer Grunderkrankung sowie somatoforme Störungen
  • Parkinson-Syndrome

Indikationen bei neurologischer Frührehabilitation (Phasen C+ und C)

  • Zustand nach Polytraumen mit jetzt schweren Funktionseinbußen
  • Tetra- und Hemiparese nach cerebralen Ischämien oder Blutungen mit erheblicher Pflegeabhängigkeit (Barthel-Index unter 80 Punkte sowie neuropsychologische Defizite)
  • Hypoxische Hirnschädigungen mit spastischer Tetraperese und massiver Hirnleistungseinbuße

Behandlungskompetenzen

Therapeutisches Konzept Neurologie

Die Abteilung Neurologie besteht aus vier Stationen mit insgesamt 200 Betten. Die Behandlung erfolgt in Form von Anschlussheilverfahren, als stationäre Krankenhausbehandlung und im Rahmen der neurologischen Frührehabilitation, sodass alle Phasen der neurologischen Behandlung und Rehabilitation von Phase B bis D unter einem Dach angeboten werden. Die Betroffenen werden zum Teil direkt von der Intensivstation des Krankenhauses übernommen, wobei keine beatmungspflichtigen Patienten versorgt werden können. Zur umfassenden Rehabilitationsbehandlung zählt für uns eine ganzheitliche, integrative Sichtweise und damit auch die Förderung einer angemessenen Krankheitsbewältigung.

Neurologische Rehabilitationsziele

  • Wiedererlangung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit und Reintegration in den persönlichen und – wenn möglich- beruflichen Lebensraum
  • Kompensation der neurologischen Defizite, insbesondere im Bereich von Motorik, Sprache sowie kognitiven Hirnleistungsfunktionen
  • Förderung der angemessenen Krankheitsbewältigung

Eine Auswahl aus unseren besonderen Behandlungsangeboten:

  • visuelle Restitutionstherapie bei Gesichtsfelddefekten nach Hirninfarkt
  • neurologisch / psychosomatische Behandlungsansätze
  • Hirnleistungstraining
  • Vermittlung von Copingstrategien bei neurologischen Erkrankungen in Gruppen oder als Einzelbehandlung
  • Verkehrsmedizinische Qualifikation
  • Tiergestützte Therapie, z. B. mit Hunden