Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)36458 38-0


Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

+49 (0)800 2556-255

MEDIAN Reha-Zentrum Bad Berka Adelsberg-Klinik mit Top-Bewertung bei der Behandlung von Brustkrebs

„Besser als 100 Qualitätspunkte geht es nicht“, freut sich der Kaufmännische Leiter des MEDIAN Reha-Zentrum Bad Berka Adelsberg-Klinik, Dennie Halupka. Vor wenigen Tagen erreichte die Klinik die gute Nachricht, dass sie bei der Qualitätsprüfung der Deutschen Rentenversicherung (DRV) den absoluten Höchstwert erzielt hat. Bei der Beurteilung im Rahmen der Reha-Qualitätssicherung bekam die Fachabteilung für Onkologie für ihre Therapie bei Brustkrebserkrankungen 100 von 100 möglichen Qualitätspunkten. „Das Ergebnis zeigt, dass Patientinnen mit Brustkrebserkrankungen bei uns optimal aufgehoben sind“, bestätigt der Chefarzt für Onkologie Dr. med. Thomas Stauch. „Wir erfüllen als eine von wenigen Kliniken bundesweit zu 100 Prozent die strengen Therapievorgaben der DRV. Darauf sind wir sehr stolz.“ Lob für das gute Ergebnis gab es auch aus Berlin seitens der Geschäftsführung von MEDIAN. „Sie haben eine hervorragende Leistung erbracht“, schrieb der Geschäftsführer CDO Dr. Benedikt Simon an die Klinikleitung. „Vielen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den beispielhaften persönlichen Einsatz im Sinne unserer Patientinnen und Patienten.“

Rentenversicherung prüft regelmäßig
Die Deutsche Rentenversicherung prüft anhand der elektronischen Patientenentlassbriefe bei allen von ihr belegten Kliniken regelmäßig, ob therapeutische Leistungen eingehalten werden. Eine der Kennzahlen ist dabei der Reha-Therapiestandard (RTS), der 2007 erstmals für den Bereich Brustkrebs erhoben wurde. Ziel des RTS ist es, die rehabilitative Behandlung von Patientinnen und Patienten auf eine wissenschaftliche Grundlage zu stellen, um die Qualität der Reha-Versorgung messbar zu machen. Dabei gelten strenge Vorgaben und Bewertungskennzahlen. So wurden bei der Beurteilung der Onkologie der MEDIAN Reha-Zentrum Bad Berka Adelsberg-Klinik insgesamt 102 Reha-Entlassungsberichte von Patientinnen mit Brustkrebs in die Auswertung einbezogen. Insgesamt überprüfte die Deutsche Rentenversicherung bundesweit 97 vergleichbare Fachabteilungen mit 36.856 Rehabilitanden. Die DRV will damit eine ständige Verbesserung der Leistungen der medizinischen und beruflichen Rehabilitation erreichen. Die Ergebnisse werden den Reha-Einrichtungen regelmäßig zurückgemeldet, damit das einrichtungsinterne Qualitätsmanagement gefördert und die Transparenz des Leistungsgeschehens erhöht wird.

Experten für Onkologie
Die MEDIAN Reha-Zentrum Bad Berka Adelsberg-Klinik bildet gemeinsam mit der MEDIAN Reha-Zentrum Bad Berka Ilmtal-Klinik das MEDIAN Reha-Zentrum Bad Berka. Als modernes medizinisches Rehabilitationszentrum bieten die Häuser fachübergreifende und individuelle Behandlungen mit dem Ziel an, die Patienten mit einen möglichst hohen Grad der Selbstständigkeit schnell wieder zurück in ihren beruflichen und privaten Alltag zu bringen. Die MEDIAN Reha-Zentrum Bad Berka Adelsberg-Klinik hat sich dabei auf die Rehabilitation bei gastroenterologischen, onkologischen, gynäkologischen und urologischen Erkrankungen spezialisiert. Ein interdisziplinäres Team aus Ärzten, Therapeuten und Pflegefachkräfte arbeitet in der Klinik mit einem ganzheitlichen Therapiekonzept, das gleichermaßen den Körper und die Seele berücksichtigt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der interdisziplinären Therapie psychischer Folgeerkrankungen, die durch die Krebsdiagnose ausgelöst werden. Sie werden in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Psychosomatik der MEDIAN Reha-Zentrum Bad Berka Adelsberg-Klinik behandelt.

+49 (0)36458 38-0Kontakt