Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf in der Zentrale unter:

+49 (0)30 530055-0

MEDIAN Klinik Bad Lobenstein erreicht Top-Rang bei Qualitätsprüfung der Rentenversicherung

Die Fachabteilung Psychosomatik der MEDIAN Klinik Bad Lobenstein gehört zu den Kliniken in Deutschland, die ein Spitzenergebnis in der therapeutischen Versorgung im Fachbereich Psychosomatik aufweisen können. Das zeigt das Ergebnis der Qualitätsprüfung durch die Deutsche Rentenversicherung (DRV), das die Klinik jetzt erreichte. In den aktuellen Berichten zur Reha-Qualitätssicherung attestieren die Experten der DRV der Klinik bei der Einhaltung der therapeutischen Leistungen (KTL) einen Spitzenplatz unter den bundesweit 187 geprüften Reha-Fachabteilungen in der Vergleichsgruppe. Mit 99,19 von 100 möglichen Qualitätspunkten erreicht die Klinik den nahezu absoluten Höchstwert. „Wir freuen uns sehr über dieses Top-Ergebnis”, so die Kaufmännische Leiterin Romy Enke. „Die unabhängige Prüfung durch die Deutsche Rentenversicherung ist eine starke Empfehlung für unser Haus, die zeigt, dass wir die Therapievorgaben erfüllen, und dass unsere Patienten der DRV dank des herausragenden Einsatzes aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein hohes Maß an Leistungen bekommen.“ Auch seitens der Geschäftsführung von MEDIAN gab es eine Anerkennung von CDO Benedikt Simon: „Die Freude über das große Lob der Deutschen Rentenversicherung ist verbunden mit großem Dank an alle Klinikbeschäftigten, die durch ihren unermüdlichen Fleiß und ihren Einsatz dieses Ergebnis erst möglich gemacht haben. Das gilt nicht nur für diese Klinik, sondern überall da, wo Beschäftigte vom MEDIAN heute im Einsatz für ihre Patienten sind und das Beste tun, um die höchste Qualität für ihre Patienten täglich zu erbringen.“

Rentenversicherung prüft regelmäßig

Die Deutsche Rentenversicherung prüft anhand der elektronischen Patientenentlassungsberichte bei allen von ihr belegten Kliniken regelmäßig, ob therapeutische Qualitätskriterien eingehalten werden. Eine der Kennzahlen ist dabei die Klassifikation therapeutischer Leistungen (KTL), die das Leistungsspektrum der Reha-Einrichtungen dokumentiert, bewertet und auch unter inhaltlichen Gesichtspunkten analysiert. Die KTL gilt sowohl für die stationäre wie auch für die ambulante medizinische Rehabilitation von Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern. Die routinemäßig erhobenen und ausgewerteten KTL-Daten werden jährlich an die Reha-Einrichtungen und die Rentenversicherungsträger zurückgemeldet, um die Qualität der rehabilitativen Versorgung messbar zu machen. Dabei gelten strenge Vorgaben und Bewertungskennzahlen. So wurden bei der Beurteilung der Abteilung Psychosomatik der MEDIAN Klinik Bad Lobenstein insgesamt 534 Reha-Entlassungsberichte in die Auswertung einbezogen. Insgesamt nahmen bundesweit 187 von der Deutschen Rentenversicherung belegte Fachabteilungen mit 73.135 Rehabilitanden an den Reha-QS-Aktivitäten der Rentenversicherung teil. Die DRV will damit eine ständige Verbesserung der Leistungen der medizinischen und beruflichen Rehabilitation erreichen. Die Ergebnisse werden den Reha-Einrichtungen regelmäßig zurückgemeldet, damit das einrichtungsinterne Qualitätsmanagement gefördert und die Transparenz des Leistungsgeschehens erhöht wird.

+49 (0)30 530055-0Kontakt