Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf in der Zentrale unter:

+49 (0)30 530055-0

Medizinisches Reha-Lexikon

Langzeit-EKG

Messung und Aufzeichnung der Herzstromkurve ( EKG) über 24 Stunden oder länger. Dafür werden dem Patienten an der Brustwand Messelektroden angelegt, die an ein kleines Aufzeichnungsgerät angeschlossen sind. Dieses Gerät, das etwa so groß wie ein "Walkman" ist, trägt der Patient während der gesamten Messzeit an einem Umhängegurt mit sich. Während es sich beim sogenannten Ruhe-EKG um eine Momentaufnahme der Herzstromkurve handelt, werden beim Langzeit-EKG die Stromkurven kontinuierlich über den genannten Zeitraum gespeichert. Dadurch können vorübergehende Herzrhythmusstörungen oder Sauerstoffmangelzustände des Herzens besser erfasst werden.