Patienten & Angehörige

Bescheid und Widerspruch

Wird Ihr Antrag per Bescheid abgelehnt, haben Sie die Möglichkeit, innerhalb eines Monats schriftlich Widerspruch einzulegen. Die Erfahrung zeigt, dass Rehabilitationen nach einem Widerspruch sehr oft doch noch genehmigt werden. 

Sie können auch Widerspruch einlegen, wenn Sie mit der vorgeschlagenen Klinik nicht einverstanden sind. Nehmen Sie einfach Ihre Wunsch- und Wahlrecht nach Sozialgesetzbuch IX  § 9 wahr und bitten um eine Einweisung in die von Ihnen präferierte Klinik.