MEDIAN Klinik Hohenlohe Bad Mergentheim

Nur die beste Qualität zählt

In der Klinik Hohenlohe dürfen Patienten Höchstleistungen erwarten

In nur drei Monaten schaffte es das Team der Klinik Hohenlohe 2012 ein internes Qualitätsmanagement aufzubauen, das nicht nur der DIN EN ISO 9001:2008 entspricht, sondern auch den strengen Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation, DEGEMED, und den Anforderungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR). Ein multiprofessioneller QM-Steuerkreis arbeitet in der Klinik seitdem daran, das System zu koordinieren und die Einhaltung der Qualitäts-Standards zu überwachen. Interdisziplinäre Qualitätszirkel überprüfen darüber hinaus kontinuierlich an der Basis, wo das System noch weiter verbessert werden kann.

Qualitätssiegel bringt Sicherheit für Patienten

Das Zertifikat attestiert der Klinik ein internes Qualitätsmanagement auf dem neuesten Stand. Transparente, prozessorientierte Abläufe innerhalb des Hauses sorgen bei allen Beteiligten für den notwendigen "Durchblick", optimierte Schnittstellen garantieren eine einwandfreie Zusammenarbeit von Abteilungen und Stationen. So können sich Patienten sicher sein, bestens behandelt zu werden.

Für alle Kassen geeignet

Die Klinik Hohenlohe verfügt über einen Versorgungsvertrag gemäß § 111 SGB V. Für Krankenkassen werden stationäre und teilstationäre Heilverfahren sowie Anschlussheilbehandlungen gemäß § 40 SGB V und für Rentenversicherungsträger stationäre und teilstationäre Heilmaßnahmen sowie Anschlussheilbehandlungen gemäß § 15 SGB VI durchgeführt. Nach beamtenrechtlichen Bestimmungen ist die Klinik als beihilfefähig anerkannt.