MEDIAN Saale Klinik Bad Kösen I

Freizeit & Umgebung

Sport und Freizeitspass

Um Ihren Klinikaufenthalt bei uns in Bad Kösen so abwechslungsreich und interessant wie möglich zu gestalten, laden wir Sie herzlich zu unseren regelmäßig stattfindenden Freizeitaktionen ein.

Hervorzuheben sind dabei die Kreativbereiche in den Kliniken. Die Kreativbereiche stehen Ihnen als Patienten zur individuellen Nutzung zur Verfügung. Sie bieten Seidenmalerei und Töpfern an. Die Patienten erhalten hier sachkundige Einführungen und bei Bedarf individuelle Unterstützung.

Als Zusatzangebote für den individuellen Anspruch empfehlen wir Ihnen:

  • Klinik I: Filzen für Anfänger und Fortgeschrittene;Kartoffelmäuse
  • Klinik II: "Plüschtiere selbst gemacht"

In unserem Klinikum finden regelmäßig die unterschiedlichsten Veranstaltungen statt, wie z. B.:

  • Arztvorträge zu den verschiedensten Themen in unserem Vortragssaal
  • Dia - Vorträge
  • Faschingsveranstaltungen
  • Kosmetikvorträge
  • Verkaufsausstellungen im Foyer
  • Video - Abende, Buchleseabende
  • Abendveranstaltungen im Foyer oder Vortragssaal
  • Chor- und Musikveranstaltungen
  • Modenschauen
  • Tischtennistuniere
  • Skatabende
  • Ausleihmöglichkeit von Gesellschaftsspielen

Eine Übersicht über alle in den Kliniken stattfindenden Veranstaltungen hängen an den Pinwänden in den Häusern zu Ihrer Information.

Darüber hinaus organisieren wir verschiedene Aktivitäten gegen Gebühr:

  • Ausflugsfahrten z. B. auf die Rudelsburg, nach Naumburg und nach Jena
  • Geführte Wanderungen in die nähere Umgebung von Bad Kösen
  • Weinverkostungen in Weingütern der Umgebung
  • Fahrten zur Toskana-Therme Bad Sulza

Für die Patienten besteht die Möglichkeit, sich in den Kliniken Fahrräder gegen eine Gebühr auszuleihen.
In der therapiefreien Zeit können Sie die Schwimmhalle und die Sauna sowie die Trainingsgeräte nach Einweisung frei nutzen.

Geniessen Sie die Umgebung

Das Saale Reha - Klinikum Bad Kösen und seine Umgebung

Bereits im Jahre 1725 wurde in dem Dorf Kösen die erste Soleheilquelle entdeckt. Fünf Jahre später wurde durch Johann Gottfried Borlach Sole erbohrt, 1731 wurde die erste Saline in Betrieb genommen. Der Verkauf des wertvollen Salzes mehrte den sächsischen Reichtum und 1779 konnte das Gradierwerk auf dem Rechenberg gebaut werden. Bekanntheit als Badeort erlangte Kösen durch den Arzt Dr. Hufeland, der 1825 dort kurte. 1856 wurde die erste private Badeanstalt eröffnet, drei Jahre später trug Kösen schon die Bezeichnung „Solbad”. Aus einer bereits 1860 errichteten Station für Reisende wurde später der Salinengasthof „Mutiger Ritter”, später Ritterbad im „Schweizer Stil”. 1927 wurde die „Medizinische Badeanstalt” eingeweiht. Die natürlichen Heilquellen, die landschaftlich reizvolle und historisch interessante Umgebung sowie die ideale Verkehrsanbindung ließen Bad Kösen bereits vor über hundert Jahren zu einem blühenden Kurort werden.

Die herrliche Umgebung in einem besonders reizvollen Abschnitt des Saaletals lädt zu vielen Unternehmungen ein. In den Wäldern rund um Bad Kösen können Sie seltene Pflanzenarten entdecken, zum Beispiel heimische Orchideen. An den Muschelkalkhängen des Saaletals wiederum gedeihen ausgezeichnete Weine. Auf einem Spaziergang durch die abwechslungsreiche Gegend mit ihren üppigen Buchen- und Lärchenwäldern haben Sie reichlich Gelegenheit, die Natur zu genießen.

Die alten Burgen in der Nähe Bad Kösens laden zu erlebnisreichen Ausflügen ein. Naumburg ist mit seinem Dom und der Wenzelskirche einen Besuch wert. In weniger als einer Stunde Fahrzeit mit Bahn oder Auto erreichen Sie die traditionsträchtige Stadt Weimar, die Blumenstadt Erfurt oder die alten Universitätsstädte Jena, Halle und Leipzig. Abwechslungsreiche Unterhaltung bietet auch das klinikeigene Freizeitprogramm.

Hier finden Sie noch viel mehr Informationen rund um Bad Kösen und seine Umgebung:
www.badkoesen.de
www.saaleunstrut.com