Gesundheitsminister des Emirates Kuwait zu Besuch in Bad Nauheim

09.02.2017

Kuwaitische Health-Experten besuchten MEDIAN premium Station in der MEDIAN Kaiserberg-Klinik

Gesundheitsminister des Emirates Kuwait zu Besuch in Bad Nauheim
Oben v. li.: Philip Leitner, MEDIAN premium Concierge, Dr. Rafidi, MEDIAN Geschäftsbereichsleiter Thomas Bold, COO Kai Swoboda; Mitte: Minister Dr. Jamal Al-Harbi, neben ihm der Heath-Attaché Dr. Mubarak Al_Qabani, daneben obere Reihe der Staatssekretär Dr. Mahmoud Al-Qabani; Unten v. li.: Julia Tritschler, Stellv. Kaufm. Leiterin der Klinik, Anaid Jansen, Chefärztin Dr. med. Barbara Schmidt sowie weitere Delegationsmitglieder und Patienten

Mit einer 12-köpfigen Delegation besuchte am 28. Januar 2017 Dr. Jamal Al-Harbi, Gesundheitsminister des Emirates Kuwait, die MEDIAN Kaiserberg-Klinik Bad Nauheim. Seit der Eröffnung ihrer MEDIAN premium Station im Jahr 2013 arbeitete die Fachklinik für Orthopädie, Hörstörungen, Tinnitus, Schwindel und Cochlea-Implantate mit der kuwaitischen Botschaft in Berlin eng zusammen. Auf der MEDIAN premium Station werden seitdem regelmäßig bis zu 20 arabische Patienten betreut.

Gemeinsam mit seinem Staatssekretär, Herrn Dr. Mahmoud Al-Abdulhadi, dem Health-Attaché Frankfurt/Main, Herrn Dr. Mubarak Al-Qabani, dessen Assistenten Adel Alathari und weiteren engen Mitarbeitern des Health-Offices Frankfurt/Main überzeugte er sich im Rahmen seines Europa-Besuches vom besonderen Service der MEDIAN premium Station, die  das Ambiente eines First-Class-Hotels mit einer hochwertigen medizinischen Versorgung verbindet, die sich am neuestem Stand der Rehabilitationsmedizin orientiert.  

Vor dem Rundgang, bei dem Dr. Al-Harbi sich im Gespräch mit Patienten einen persönlichen Eindruck verschaffte, stellte ihm Kai Swoboda, COO der MEDIAN Kliniken, das Unternehmen MEDIAN und das besondere Angebot von „MEDIAN premium“ vor. Frau Dr. Barbara Schmitt, Chefärztin der Abteilung Orthopädie, präsentierte danach das medizinisch-therapeutische Leistungsspektrum der Klinik. Weitere Möglichkeiten der Kooperation stellte abschließend Anaid Jansen vor, die bei MEDIAN für den Bereich Internationale Kontakte verantwortlich ist. Auch Thomas Bold, MEDIAN Geschäftsbereichsleiter Süd-Ost, und Julia Tritschler, Stellvertretende Kaufmännische Leiterin der Klinik, stellten sich den Fragen der Gäste. Der Gesundheitsminister zeigte sich beeindruckt von den Behandlungs-möglichkeiten der MEDIAN Kliniken. Die Delegation wurde von einem Journalistenteam mit Kameramann begleitet. 

Über MEDIAN

Nach der Übernahme der AHG AG durch MEDIAN entsteht im Rahmen des Zusammenschlusses ein Gesundheitsunternehmen mit 121 Rehabilitationskliniken, Akutkrankenhäusern, Therapiezentren, Ambulanzen und Wiedereingliederungseinrichtungen in 14 Bundesländern. Als größter privater Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen mit zukünftig 18.000 Betten und Behandlungsplätzen und ca. 15.000 Beschäftigten besitzt MEDIAN eine besondere Kompetenz in allen Therapiemaßnahmen zur Erhaltung der Teilhabe und gestaltet die Entwicklung der medizinischen Rehabilitation in Deutschland aktiv mit.  

Pressekontakt:
Uta Reichhold, MEDIAN Marketing und PR
Telefon: +49 (0)30 530055-165
E-Mail: uta.reichhold@remove-this.median-kliniken.de