Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)3991 / 635 0

Unser Angebot

Alle unsere Patienten haben einen langen Leidensweg hinter sich. Wenn Sie dann in die AHG Klinik Waren kommen, sollen Sie die Gewissheit haben, die richtige Klinik für Ihre psychosomatischen Beschwerden gefunden zu haben. Sie sollen das Gefühl haben, in ihrer Klinik zu sein, und hier die Kraft finden, zu neuen Ufern aufzubrechen.

Die AHG Klinik Waren ist eine Einrichtung für stationäre Psychotherapie und Rehabilitation bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen. Sie liegt inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte im Heilbad Waren an der Müritz, dem größten Binnensee Deutschlands in landschaftlich sehr reizvoller Lage.

Die Klinik verfügt über 200 Therapieplätze in sechs Behandlungsteams, die von allen Kostenträgern und Selbstzahlern belegt wird. Das Behandlungsteam setzt sich multiprofessionell aus Ärzten, Psychologen, Sporttherapeuten, Musiktherapeut, Tanztherapeutin, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Soziotherapeuten zusammen, welche kooperativ und integrativ ein verhaltenstherapeutisches und verhaltensmedizinisches Behandlungskonzept umsetzen.

Unser Angebot

  • Stationär und ganztags ambulante Rehabilitationsmaßnahmen - bzw. psychosomatische Behandlung, durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt vier bis sechs Wochen, Verlängerung nach Absprache mit den Leistungsträgern möglich.

  • Die Klinik wird von allen Kostenträgern (Rentenversicherungen, gesetzliche und private Krankenversicherungen, Heilfürsorge) belegt. Sie ist beihilfefähig und als gemischte Krankenanstalt anerkannt.
  • Möglichkeit der Mitnahme von Begleitkindern, wenn der Kostenträger zustimmt,  Betreuung in der klinikeigenen Kinderbetreuung und Beschulung in den umliegenden Schulen. Weitere Informationen finden Sie unter hier.

  • Unterbringung in Einzelzimmern mit Balkon, Appartements für Paare

  • Einzel- und Gruppenpsychotherapie, Sporttherapie, Musik- und Tanztherapie, Entspannungsverfahren, Ergotherapie, Physiotherapie, Soziotherapie
  • Vorgespräch: Bei bestimmten Erkrankungen und bei unklarer Befundlage werden in der Klinik ambulante Vorsorgeuntersuchungen (Vorgespräche) durchgeführt. Ein solches Vorgespräch dient der Vorbereitung des Patienten auf die Besonderheiten unseres therapeutischen Vorgehens. der Motivationsverbesserung und der Vereinbarung von Schritten, die der Patient schon vor der stationären Aufnahme tun kann. Bereits vor der Aufnahme sollten medizinische und psychologische Vorbefunde möglichst vollständig vorliegen.