Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)971 / 707171

Geriatrie in der MEDIAN Frankenpark Klinik Bad Kissingen

Gesund und fit bis ins hohe Alter

Die gesundheitliche Versorgung unserer Patienten ist Teamarbeit. Ärzte und Therapeuten verschiedener Fachrichtungen arbeiten in allen gesundheitlichen Belangen interdisziplinär zusammen. Mit zunehmendem Alter benötigt unser Körper mehr Aufmerksamkeit - vor allem bei einer Erkrankung. Jetzt ist das Wissen von Fachleuten, den Geriatern (Altersmedizinern), gefragt, denn im Alter zeigen sich Krankheiten gelegentlich auf untypische Weise, das erschwert die Diagnose und Therapie. Ältere Patienten leiden oftmals unter mehreren Begleiterkrankungen und sind deshalb während einer Rehabilitation weniger belastbar. Daher stimmen wir den Behandlungsplan und das Therapieziel ganz individuell auf die Fähigkeiten des Einzelnen ab.

Die fachliche Kompetenz ist die eine Seite einer medizinisch hochwertigen Betreuung - die menschliche die Andere.

Aus unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, wie wichtig eine harmonische Atmosphäre und ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Patienten und Behandlern für den Therapieerfolg sind. Die Veränderungen im Gesundheitswesen haben jedoch dazu geführt, dass für den Aufbau dieser Vertrauensbasis in der Alltagsroutine vieler medizinischer Einrichtungen die Zeit fehlt: Die Frankenpark Klinik gehört zu den wenigen Ausnahmen. Wir nehmen uns Zeit für unsere Patienten und sind besonders stolz auf unsere freundlichen und engagierten Mitarbeiter.

Behandlungsspektrum

Wir behandeln

Mobilitätsstörungen

  • Wirbelsäulenerkrankungen (postoperativ, chronisch)
  • Gelenkerkrankungen (postoperativ, chronisch)
  • Nervenschädigungen
  • Osteoporose
  • Chronisch rheumatische Erkrankungen
  • Amputationen
  • Patienten nach Sturz und sturzbedingten Knochenbrüchen,
    z.B. Schenkelhalsfraktur
  • Patienten mit Gehstörungen

Stoffwechselerkrankungen

  • Diabetes mellitus, tabletten- oder insulinpflichtig
  • Fettstoffwechselstörungen

Herz- und Kreislauferkrankungen

  • Gefäßerkrankung, z.B. pAVK (Durchblutungsstörungen der Beine)
  • Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Herzinfarkt

Neurologische und psychische Erkrankungen

  • Depressionen
  • Somatoforme Schmerzstörungen
  • Folgen eines Schlaganfalls
  • Hirnleistungsstörungen
  • (beginnende) Demenz
  • Polyneuropathie
  • Morbus Parkinson

Sonstige Erkrankungen

  • Atemwegserkrankungen

Unsere Diagnostik

  • Labor-Diagnostik
  • Röntgen
  • Sonographie Orthopädie/ Innere Medizin
  • Weitere diagnostische Maßnahmen:
    • Ruhe-EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG
    • Langzeit-Blutdruckmessung
    • ABI (Ankle-Brachial-Index) - Messung
  • Geriatrische Assessments:
    • Barthel-Index
    • Mini-Mental-State-Test nach Folstein (MMST)
    • DemTect
    • Zahlen-Verbindungs-Test
    • Uhren-Test (modifiziert nach Shulmann 1993)
    • Psychogeraitrische Skala
    • Geriatric Despression Scale nach Yesavage
    • Esslinger Transferskala (nach Runge und Rehfeld 1995)
    • Timed Up and Go-Test
    • Testverfahren für Balancefähigkeit (insb. Tandemstand und -gang)
    • Aufstehtest (chair rising)
    • 6 Minuten-Gehtest
    • Prüfung der Handkraft
    • Risikobestimmung einer Mangelernährung gemäß Expertenstandard
    • Schmerzskala (Visuelle Analogskala VAS)

Das maßgeschneiderte Behandlungskonzept

Jeder Mensch hat den Wunsch, auch im Alter sein Leben möglichst eigenständig zu gestalten. Dementsprechend richten wir Vorgehen und Ziel der Rehabilitation in der MEDIAN Frankenpark Klinik aus. Das erfordert ein sehr individuelles Behandlungskonzept. Das Gespräch zwischen Arzt, Therapeuten und Patienten unter Einbindung der Angehörigen spielt dabei eine zentrale Rolle. Hier kann nicht auf standardisierte Therapieprogramme zurückgegriffen werden, weil bei einem älteren Patienten ein Zuviel an Belastung mit einer akuten Gefahr für Körper und Gesundheit einhergehen kann. Aber auch Unterforderung und Überversorgung sind zu vermeiden.

Bei dieser Maßanfertigung arbeiten wir im therapeutischen Team zusammen:

Eine zentrale Rolle kommt dem Pflegedienst zu, der dafür Sorge trägt, dass der Patient seine alltäglichen körperlichen Verrichtungen wieder selbst bewerkstelligen kann. Ergotherapeuten und Krankengymnasten verbessern die Beweglichkeit des Patienten. Logopäden kümmern sich um Sprach- und Schluckstörungen, die Psychologin um psychische Probleme bei der Krankheits- und Lebensbewältigung. Unser Ziel ist es, ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und somit die Lebensqualität unserer Patienten zu verbessern.

Therapieangebote in der Geriatrie

  • Diagnostik und Therapie des multimorbiden geriatrischen Patienten, auch in Zusammenarbeit mit den anderen Fachabteilungen des Hauses
  • Altersgerechte Schmerztherapie
  • Spezielle Kostformen, u.a. bei Patienten mit Schluckstörungen
  • Aktivierend therapeutische Pflege zur Wiederherstellung der Selbsthilfefähigkeit im Alter
  • Angehörigenberatung
  • Anleitung zur Selbsthilfe
  • Unterstützung bei der Mobilisation
  • Psychologie
  • Medizinisches Aufbautraining
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Physikalische Therapie
  • Ernährungstherapie
  • Sport-und Bewegungstherapie
  • Elektrotherapie
  • Tiergestütze Therapie
  • Sitzfahrrad-Training (Motomed)

Behandlungsteam

Evelyn Müller-Bödefeld 
Chefärztin Geriatrie

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Rehabilitative und Physikalische Medizin

Andreas Heß
Oberarzt Geriatrie

Facharzt für Innere Medizin, Arbeitsmedizin