Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)611 / 4360

Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

+49 (0) 6032 91 92 22

Rehabilitation nach Schlaganfall

Ihr Spezialist in Wiesbaden

Immer mehr Menschen in Deutschland erleiden einen Schlaganfall, und die Häufigkeit nimmt mit dem Alter zu. Ursachen für Schlaganfälle sind vielfältig, einerseits in Form von Hirninfarkten, zum Beispiel durch Gefäßverschlüsse hirnversorgender Arterien bei Arteriosklerose, eingeschwemmten Blutgerinnseln (Embolie, z.B. bei Vorhofflimmern), Gefäßentzündungen oder Thrombosen der Hirnvenen, andererseits in Form von Hirnblutungen, zum Beispiel bei sehr hohem Blutdruck, Gefäßanomalien usw. Nicht selten bleibt die Ursache unklar, man spricht dann von ESUS (Embolic Stroke of Undetermined Source). Fast zwei Drittel der Betroffenen benötigen nach einem Jahr noch Hilfe oder Therapie. Frühzeitige bzw. rechtzeitige Rehabilitation nach Schlaganfall ist von zentraler Bedeutung, um den Betroffenen wieder eine größtmögliche Selbstständigkeit in ihrem Alltag zu ermöglichen.

In unserer neurologischen Reha-Klinik in Wiesbaden behandeln wir Patienten nach einem Schlaganfall (Hirninfarkt oder Hirnblutung) und abgeschlossener Behandlung im Akutkrankenhaus, abhängig vom Schweregrad der Beeinträchtigungen stationär in den neurologischen Reha-Phasen B, C und D sowie teilstationär ambulant in unserer Tagesklinik. Außerdem behandeln wir Patienten nach Schlaganfall im Intervall (Spätrehabilitation).

Der Reha nach Schlaganfall kommt in unserer Klinik eine besondere Bedeutung zu. Unsere Expertise, welche auf langjähriger Erfahrung, kontinuierlicher Fort- und Weiterbildung sowie der Anwendung aktueller rehabilitativ-wissenschaftlicher Standards und Leitlinien beruht, setzen wir für unsere Patienten ein. Auch unsere geografische Nähe zu mehreren Stroke Units (Schlaganfallspezialstationen) im Ballungsgebiet Rhein-Main – alleine bereits drei große Stroke Units in Wiesbaden und Mainz – unterstreicht den Stellenwert der Reha nach Schlaganfall in unserer neurologischen Reha-Klinik. Wir nehmen an der externen Qualitätssicherung in der Schlaganfallbehandlung in Hessen der Geschäftsstelle Qualitätssicherung Hessen (GQH) teil.

Die Schlaganfall-Reha erfolgt interdisziplinär durch das Behandlungsteam, bestehend aus erfahrenen Ärzten, Therapeuten, Gesundheits- und Krankenpflegern sowie Sozialarbeitern. Die Rehabilitationsziele werden abhängig von den Fähigkeiten des Patienten mit diesem gemeinsam von dem Behandlungsteam individuell festgelegt und im Verlauf bei Bedarf neu formuliert. Das umfassende Therapieangebot beinhaltet sowohl Einzel- als auch Gruppentherapien. Die Einbindung, Beratung und Schulung von Angehörigen der Betroffenen ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Des Weiteren bieten wir jedem Schlaganfallpatienten die weitere Diagnostik und Therapie möglicher Risikofaktoren für Schlaganfälle zur Sekundärprävention (Vorbeugung erneuter Schlaganfälle) an. Als diagnostische Verfahren setzen wir zum Beispiel Langzeit-Blutdruckmessung, Langzeit-EKG, Schlafapnoescreening, Blutzucker-Tagesprofile, Labor, Monitoring im Bereich für Frührehabilitation und Ultraschall der hirnversorgenden Arterien ein. Auch Patientenschulungen und Ernährungsberatung gehören zu unserem Angebot. Eine internistische Mitbehandlung ist vorhanden.

Vor Abschluss der Reha nach Schlaganfall wird gemeinsam mit dem Betroffenen, seinen Angehörigen, dem Behandlungsteam und insbesondere unserem Sozialdienst die Entlassungsplanung durchgeführt, Beratungen über die anschließende Weiterversorgung durchgeführt sowie Empfehlungen für weitere ambulante Therapien besprochen.

Weitere ausführliche Informationen zur Rehabilitation nach Schlaganfall, Folgen und Funktionsstörungen, Inhalten der Schlaganfall-Rehabilitation