Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)6322 / 7940

Stationäre Psychiatrie und Psychotherapie in der Klinik Sonnenwende Bad Dürkheim

Modernste Wege für erfolgreiche Therapien

Die Klinik Sonnenwende behandelt seit Jahren erfolgreich Patienten mit psychiatrisch-psychosomatischen Störungen. Um genau passende Therapiepläne entwickeln zu können, steht den Medizinern eine differenzierte neurologische, psychiatrische, testpsychologische und internistische Diagnostik zur Verfügung, etwa EEG, CT, extra- und intrakranielle Dopplersonografie, EKG, Belastungs-EKG, Echokardiografie sowie Duplex- und Weichteilsonografie.

Behandlungsspektrum

Die Klinik Sonnenwende behandelt als psychiatrisches Krankenhaus der Maximalversorgung das gesamte Spektrum psychischer Erkrankungen. Dazu gehören

  • Depressionen
  • Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis (auch Folgezustände und Residualveränderungen)
  • schizoaffektive Störungen
  • manisch-depressive Erkrankungen
  • schwere Persönlichkeitsstörungen
  • hirnorganische Störungen
  • Suchterkrankungen (Alkohol, Drogen, Medikamente)
  • Kriseninterventionen bei belastenden Lebensereignissen
  • suizidale Krisen
  • Angststörungen
  • Zwangsstörungen
  • Essstörungen

Therapieangebote

Die an der Klinik Sonnenwende eingesetzten Verfahren basieren auf der Verhaltens- und Gesprächspsychotherapie sowie der systemischen Therapie. Eine moderne Pharmakotherapie nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen erweitert das Spektrum der Möglichkeiten. Zum Behandlungsangebot zählen.

  • Psychotherapeutische Verfahren (Einzel- und Gruppentherapien), Angehörigengruppen, Entspannungsverfahren, Paar- und Familiengespräche, integriertes psychologisches Therapieprogramm für Schizophrenie, psychoedukatives Training
  • Soziotherapie mit internem und externem Training, Training sozialer Fähigkeiten und Kompetenzen, Freizeittherapie
  • Ergo- und Beschäftigungstherapie, kreative und strukturierende Techniken, Konzentrations- und Geschicklichkeitsübungen, Training kognitiver und sensorischer Kompetenzen, PC-gestütztes Hirnleistungstraining, Genussgruppe, Selbsterfahrung durch klassische Gestaltungstherapie, Entspannungsmalen/meditatives Zeichnen, handwerkliche und kreative Stationsangebote, individuell angepasste Gruppen- und Einzelaktivitäten im stationären Bereich, Training alltagsrelevanter Fähigkeiten im gerontopsychiatrischen Bereich
  • Körperorientierte Verfahren wie Krankengymnastik, Massagen, manuelle Lymphdrainage, Körperwahrnehmung, Tai Chi, Feldenkrais, Yoga
  • Sporttherapie wie Schwimmen, Krafttraining, Volleyball, Fußball, Federball, MTT, Ergometertraining
  • Thermo-, Hydro- und Balneotherapie, wie z.B. Heißluft, Fango, heiße Rolle und Kryotherapie
  • Elektrotherapie, Tens, Vierzellenbäder und Galvanisation Jontophorese

Eine psychiatrisch/psychotherapeutische Institutsambulanz mit den Spezialisierungen Gedächtnisambulanz, Schlafsprechstunde und Suchtgruppe rundet das Angebot ab.

Ambulante Therapie in der Psychiatrischen Institutsambulanz

Ergänzend zu den umfangreichen Möglichkeiten einer stationären Behandlung bietet die Klinik Sonnenwende zudem eine Psychiatrische Institutsambulanz (PIA). Das ambulante Angebot richtet sich an erwachsene Menschen, die wegen der Art, Schwere oder Dauer ihrer psychischen Probleme einer besonderen krankenhausnahen Behandlung und Betreuung bedürfen.

Zur Aufnahme in die Psychiatrische Institutsambulanz ist quartalsweise eine Überweisung durch einen niedergelassenen Arzt zur Mitbehandlung erforderlich.