Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)3991 / 635 0

Ihr Weg zur AHG Klinik Waren

Unsere Klinik wird von Rentenversicherungsträgern gemäß § 15 SGB VI und von allen Krankenkassen gemäß § 40 SGB V sowie von privaten Krankenversicherungen und Sozialhilfeträgern belegt. Die Klinik ist beihilfefähig. Die Zuweisung der Patienten erfolgt durch Rentenversicherungsträger, Krankenkassen, niedergelassene Ärzte und Diplom- Psychologen.

Informationen für gesetzlich Versicherte

Die folgenden Ausführungen gelten für Sie, wenn Sie als gesetzlich Versicherter eine Rehabilitation in unserer Klinik anstreben. Wenn Sie als Privatversicherter psychosomatisch in unserer Klinik behandelt werden möchten, finden Sie hierzu weiter unten Informationen.

Antragsverfahren

Jeder Versichterte kann bei seiner Krankenkasse den Antrag auf die Bewilligung einer Rehabilitationsmaßnahme stellen. Ihr erster Ansprechpartner bei der Antragstellung ist in aller Regel Ihr Hausarzt oder Ihr Facharzt. Aber auch der Werksarzt kann einen sochen Antrag mit Ihnen gemeinsam ausfertigen. Der Weg in das Akutkrankenhaus erfolgt mittels Krankenhauseinweisung. Bei der Rehabilitation ist jedoch ein Antragsverfahren notwendig. Nach der Antragstellung bei Ihrer Krankenkasse wird entschieden,wer Träger/ Bezahler Ihrer Reha-Maßnahme ist: Ihre Krankenkasse oder Ihr Rentenversicherungsträger. Danach erhalten Sie oder Ihr Arzt die entsprechenden Antragsformulare.

Wunsch- und Wahlrecht

In Abstimmung mit Ihrem behandelnden Arzt oder Berater kann nur der Versicherte, d. h. Sie persönlich, das Ihnen zustehende Wunsch- und Wahlrecht ausüben und eine Klinik Ihrer Wahl vorschlagen.
Ihre Krankenkasse oder Ihr Rentenversicherungsträger prüft den Antrag und entscheidet darüber.
Es erfolgt der Bescheid, in dem Ihnen die Klinik und die Dauer der Maßnahme mitgeteilt wird.
Die Klinik, in der Ihre Behandlung erfolgen soll, wird gleichzeitig informiert.
Die erhalten von der Klinik Ihr Einladungsschreiben mit dem Termin über den Beginn der Nehandlung und erste Informationen über das, was Sie erwartet.

Informationen für Privatversicherte

Die AHG Klinik Waren ist von den privaten Krankenversicherungen als "gemischte Krankenanstalt" anerkannt, das heißt sowohl akutstationäre Krankenhausbehandlungen wie auch so genannte "Sanatoriumsbehandlungen" sind möglich. Nähere Informationen dazu gibt Ihnen gerne unser Aufnahmesekretariat, Frau H. Marx, Tel. +49 3991 635-410.

Ein Antrag auf Kostenübernahme ist in jedem Fall vor Beginn der Behandlung erforderlich. Dabei ist in der Regel zusätzlich eine ärztliche Bescheinigung zur Vorlage bei der Krankenversicherung erforderlich. Wir raten Ihnen dringend Ihren Aufenthalt in unserer Klinik erst zu beginnen, wenn eine verbindliche Leistungszusage des Versicherungsunternehmens vorliegt, um Probleme mit der Kostenerstattung zu vermeiden.

Falls Sie beihilfeberechtigt sind, sollten Sie gleichzeitig auch eine Kostenerstattung durch die Beihilfestelle beantragen. Eine Behandlung in unserer Klinik ist beihilfefähig gemäß Beihilfeverordnung.

Ansprechpartner für Ihre Fragen zur Aufnahme

Bei allen Fragen zur Aufnahme steht Ihnen gerne unser Aufnahmesekretariat zur Verfügung.
Sie erreichen unsere Mitarbeiter telefonisch unter den Nummern:

Frau Marx: +49 3991 635-410

Herr Wendtland: +49 3991 635-406

Schriftliche Anfragen können Sie an folgende Adresse richten:

AHG Klinik Waren
Am Kurpark 1
17192 Waren (Müritz)


Anfragen per E- Mail können Sie an diese Adresse schicken: