Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)211 93432-470


Unser Team

Wir stellen uns vor.

Wir sind ein dynamisches Team aus Sporttherapeuten, Sportwissenschaftlern, Physiotherapeuten, Psychologen und Ernährungsberatern, das mit viel Engagement und Begeisterung Patienten in der Tele-Rehanachsorge betreut. Wir arbeiten Hand in Hand für Sie, um Ihnen die bestmöglichste digitale Nachsorge zu bieten. Mit hoher Fachkompetenz und viel Motivation betreuen und begleiten wir Patienten, mit dem Ziel Sie individuell zu unterstützen.

Die gute Zusammenarbeit mit unseren Kollegen vor Ort in der Rehabilitationseinrichtung bietet uns die beste Möglichkeit, eine gute Betreuung zu gewährleisten.

Sie möchten uns genauer kennenlernen? Dann werfen Sie gerne einen Blick auf unsere Steckbriefe.

Wir freuen uns auf Sie!

Sven Schunter
Kaufmännischer Leiter

Beschreibung

Seit über 10 Jahren steuere ich die ambulante Rehabilitation in Düsseldorf. In den vergangenen Jahren stieß ich immer wieder auf unterschiedlichste Herausforderungen. Nachsorge war für mich schon immer ein elementarer Teil der Rehabilitation. Durch die weltweit voranschreitende Digitalisierung werden neue Perspektiven und Innovationen geschaffen. Aufgrund dessen war der nächste logische Schritt für mich die Nachsorge zu digitalisieren. Mein Anliegen ist es, unseren Patienten die bestmöglichste und modernste Genesung zu bieten. Ich freue mich, dieses neue Gebiet aufzubauen und zu begleiten - Rehabilitationsnachsorge 2.0.

Ana Humpert
Fachliche Leitung DNZ, Sporttherapeutin

Beschreibung

Seit vielen Jahren arbeite ich glücklich und zufrieden als Sporttherapeutin in der Rehabilitation und der Nachsorgebetreuung. Die digitale Therapie ist die beste Möglichkeit, über die Tore der Reha hinaus unsere Patienten nachhaltig weiter zu begleiten. Eine meiner ersten Patientinnen in der Nachsorge hat damals gesagt: "Frau Humpert, was gibt es Besseres... Ich habe sie als meine Therapeutin immer in meiner Handtasche dabei. Ob zu Hause, im Urlaub oder einfach nur als Sicherheit."

Artur Bäuerlein
Staatl. geprüfter Sport- und Gymnastiklehrer (Fachrichtung Sporttherapie)

Beschreibung

Nach meiner langjährigen Erfahrung in der physischen Therapie, sowohl im Rehabereich als auch im Leistungssport, wollte ich meinen Horizont erweitern. So habe ich mich für die zukunftsträchtige digitale Therapie entschieden.

Durch den intensiven Austausch per Chat oder auch Telefon, fühle ich mich näher am Patienten. Während der Telefonate führe ich gerne die Übung/Bewegung aktiv durch, um mich besser in den Patienten hineinversetzen zu können. Somit können wir gemeinsam den Nachsorgeplan genauer an die Bedürfnisse des Patienten anpassen und ich bleibe ebenfalls in Bewegung.

Isabelle Storm
Psychologin (B.Sc.)

Beschreibung

Ich habe Psychologie studiert und bin seit Februar 2020 Teil des MEDIAN-Teams. Das schönste für mich in meinem Beruf ist, Patienten nach der Reha in ihrem Alltag zu begleiten und sie dabei zu unterstützen, alte Verhaltensmuster abzulegen. Die digitale Nachsorge vereinfacht dies aufgrund ihrer Standortungebundenheit und Flexibilität.

Julia Thiemann
Sportwissenschaftlerin (B.A.), Sport- und Bewegungsgerontologie (M.Sc.)

Beschreibung

Ich bin seit November 2020 im Team des DNZ. Die digitale Nachsorge ist für mich eine neue persönliche und aufregende Herausforderung, denn man muss den Patienten einzig und alleine mit der Wortwahl die richtige Übungsausführung nahbringen und kann diese nicht eben schnell vorzeigen. Zudem ist es ein Bereich, der zukünftig immer mehr an Bedeutung gewinnt und dessen Entwicklung sehr spannend zu beobachten ist.

Leonie Pieper
Sportwissenschaftlerin (B.A.), Psychologin (M.Sc. stud.)

Beschreibung

Seit Mai 2021 bin ich neben meinem Studium Teil des DNZ-Teams.

Ich liebe Gesundheit! Egal um welchen Aspekt der Gesundheit es geht – körperlich oder psychisch – ich bin interessiert und ständig auf der Suche nach neuen Tipps und Tricks für einen gesunden Lebensstil.

In der digitalen Nachsorge arbeite ich gerne, da ich es mag Menschen dabei zu unterstützen etwas für sich zu tun. Denn das kann ganz schön herausfordernd sein. Mir bereitet es Freude zu sehen, wenn Patienten engagiert dabei sind und ihren Alltag nach der Reha wieder gut meistern.

Jessica Sonneborn
Sportwissenschaftlerin (B.A.), Gesundheit und Diversity in der Arbeit (M.A. stud.)

Beschreibung

Ich bin seit Mai 2020 im Team. Die digitale Nachsorge stellt ein modernes und nachhaltiges Angebot dar. Gleichzeitig ist sie losgelöst von festen Orten und Zeiten, was eine Teilnahme erleichtert und für jeden ermöglicht.

Besonders gefällt mir, dass die Zusammenarbeit zwischen Therapeut und Patient sehr viel intensiver ist und frei gestaltet werden kann. Gerade die Telefonate führe ich gerne mit Leidenschaft und freue mich auf individuelle Trainingsgestaltungen mit Ihnen als Patient.  

Sehr gerne nehme ich mir die Zeit für eine angemessene Beratung.

Nikolas Hüser
Sportwissenschaftler (B.A.)

Beschreibung

Seit April 2021 bin ich Teil des Teams und mit viel Freude dabei. Die digitale Therapie macht eine flexible, individuelle und gezielte Betreuung möglich und bietet daher ein optimales Genesungsumfeld für Patienten.

Es ist sehr motivierend, die Erfolge und Fortschritte der Patienten mitzuerleben und sie zu begleiten - sowohl per Telefon als auch per Chat. Diese neuen Möglichkeiten der Betreuung sind zukunftsweisend, herausfordernd und begeistern mich.

Nora Michels
Psychologin (M.Sc.), Psychotherapeutin in Weiterbildung (VT)

Beschreibung

Seit Mai 2021 bin ich für MEDIAN tätig, seit Dezember nun auch in der digitalen Nachsorge. Neben meiner Weiterbildung zur Verhaltenstherapeutin mag ich es gemeinsam mit Rehabilitanden an der Aufrechterhaltung des Gelernten aus der Reha zu arbeiten. Ich mag es einfach, Menschen den Begriff Selbstfürsorge nahe zu bringen und auch selbst vorzuleben.

Linda Spiegel
Oecotrophologin (B.Sc.), Zertifizierte Ernährungsberaterin DGE

Beschreibung

Ich bin Oecotrophologin (B. Sc.) und Ernährungsberaterin. Ich möchte den Menschen zeigen, dass nährstoffreiche Ernährung lecker und leicht umzusetzen ist. Sie gibt uns jeden Tag die Chance etwas Gutes für sich zu tun. Ich möchte die App-Nutzer durch leicht verständliche Informationen und einfache Tipps unterstützen, denn oft zeigen schon kleine Veränderungen eine große Wirkung.

Robin Bothe
Sportwissenschaftler (B.A.)

Beschreibung

Im Jahr 2017 durfte ich die ersten Erfahrungen im Rehabilitationsbereich in der MEDIAN Klinik Düsseldorf sammeln. Seit 2018 arbeite ich dort als Sporttherapeut und wollte nach knapp vier Jahren physischer Therapie mein Wissen erweitern und Erfahrungen im digitalen Therapiebereich sammeln. Durch die fortschreitende Digitalisierung entstehen stetig Neuerungen, die auch im Bereich der Rehabilitation und der Rehabilitations-Nachsorge neue Möglichkeiten der Therapieformen und -betreuung mit sich bringen. Die Inhalte meines Masterstudiengangs verdeutlichen die Bedeutsamkeit und das Entwicklungspotenzial dieses Aufgabenfeldes. Mit Freude nutze ich daher meine bisher gesammelten Erfahrung aus der physischen Therapie und versuche diese mit den Vorteilen der digitalen Therapie in Verbindung zu bringen um unsere Patienten bestmöglich zu betreuen.

Nina Hermans
Staatl. geprüfte Physiotherapeutin, Psychologin (B.Sc. stud.)

Beschreibung

Ich finde es spannend, so viele unterschiedliche Patienten aus ganz Deutschland individuell betreuen zu können und sie bei ihrer Genesung unterstützen und motivieren zu dürfen. Das positive Feedback und die Rückmeldungen über die Erfolge der Patienten machen mich glücklich und zeigen, dass sich die Arbeit definitiv lohnt!

Tanja Hähnert
Verwaltungsangestellte, Patientenmanagement

Beschreibung

Zunächst bin ich für die Digitale Welt mit vielen Ideen inspiriert worden und freue mich seit Februar 2022 im DNZ Team dabei zu sein.

Meine Tätigkeiten beinhalten alle Verwaltungstätigkeiten im Zusammenhang mit allen MEDIAN-Reha-Kliniken in ganz Deutschland. Darüber hinaus wachsen wir stetig, mit der Besonderheit unserer Digitalen Nachsorge, unter der Betreuung von erfahrenden Therapeuten. Die Patienten bekommen die Möglichkeit zu jeder Tageszeit und an beliebigen Orten ihre Therapien durchführen zu können.

Defne Bayaki
Psychologin (B.Sc.)

Beschreibung

Die digitale Nachsorge stellt einen Meilenstein für das Gesundheitswesen dar! Diese Form der Nachsorge bietet viele Vorteile neben der physischen, denn es ermöglicht den Patienten mehr Selbständigkeit, Flexibilität und Individualität auf dem Weg der Genesung.

Seit Februar 2022 bin ich ein Teil des innovativen MEDIAN Teams und gemeinsam mit den Patienten erarbeite ich ganz individuelle Motivationsstrategien. Durch unsere intensive Betreuung ist die bestmögliche Nachsorge garantiert.

Susanna Wälbers
Gesundheitsökonomin (B.Sc.)

Beschreibung

Ich bin davon überzeugt, dass die Digitalisierung im Gesundheitswesen neue Chancen bietet. Wo heute zur Gesundheitsdatenerfassung Apps und Wearables kaum wegzudenken sind, haben Sie nun auch den Therapeuten in der Tasche.

Mit Spannung betrachte ich die aktuellen Trends zum Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen. Einhergehend mit den Chancen der technologischen Anwendung ergeben sich neue Prozessentwicklungen am Arbeitsplatz. Als Gesundheitsökonomin mit dem Schwerpunkt Implementierungsforschung freue ich mich genau hier anzusetzen. Veränderungen aufzugreifen, Prozesse zu optimieren und über Neuigkeiten zu informieren: Das ist meine Herzensangelegenheit. 

Constantin Limpinsel
Sportwissenschaftler (B.Sc.), Sports and Exercise Science (M.Sc. stud.)

Jenny Schwarz
Sporttherapeutin

Beschreibung

Nach fast dreißig Jahren Präventionsarbeit im Gesundheitswesen freue ich mich, seit Mai 2022 ein wundervoll herzliches Team unterstützen zu dürfen. Mein fachliches Wissen im Bereich Bewegung und Entspannung vermittle ich gerne an die Patienten des DNZ auf einfachem und schnellem digitalen Weg. Durch den digitalen Fortschritt finde ich es bemerkenswert, was alles möglich geworden ist.

Yannik Raddatz
Sportwissenschaftler (B.A.), Sport- und Bewegungsgerontologie (M.Sc.)

Beschreibung

Ich habe über mehrere Jahre Herz- und Lungensportgruppen betreut, aber besonders durch die Covid-Pandemie ist die Teilnehmerzahl stark gesunken, weil viele Patienten Angst hatten, sich beim Training anzustecken. Viele Übungsleiter haben deshalb angefangen zusätzlich noch Onlinetraining anzubieten, aber dies oft ohne die angemessene Ausstattung. Dabei ist mir klar geworden, dass auch in der Sporttherapie die Digitalisierung überfällig ist, damit auch diejenigen erreicht werden, die aus verschiedenen Gründen nicht an physischen Gruppen teilnehmen können. Das DNZ ist Vorreiter was die digitale Nachsorge in Deutschland angeht, weshalb es mich hierhin gezogen hat.

+49 (0)211 93432-470Kontakt