Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)6322 / 794365

MEDIAN Klinik Haus Talblick Bad Dürkheim - Anmeldung & Aufnahme

Informationen zu Aufnahme und Aufenthalt

Haus Talblick steht erwachsenen Frauen und Männern offen, die aktuell nicht fähig sind ihr Leben selbstständig zu führen und einer stationären Betreuung bedürfen. Auch geistig eingeschränkte Menschen mit einer Doppeldiagnose oder mehrfach Schwerbehinderte kommen für eine Aufnahme infrage, sofern die geistige Behinderung im Vordergrund steht.

Wann eine Aufnahme nicht möglich ist

Aufgrund der besonderen Struktur des Hauses gibt es Persönlichkeitsmerkmale und Umstände, die einer Aufnahme von Bewohnern in das Haus Talblick entgegenstehen. Aufgrund der Einbindung des Heimes in die MEDIAN Klinik- und Pflegeheim-Gruppe finden sich immer Alternativen und Möglichkeiten, Betroffene in einem anderen, auf die Indikation spezialisiertem RHM-Haus unterzubringen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Erstes Kennenlernen im Aufnahmegespräch

Nach Ihrer Kontaktaufnahme zum Heim, wird ein Termin für ein erstes Kennenlerngespräch vereinbart. Bei diesem ersten Termin der aufnahme-interessierten Person und einem Angehörigen oder gesetzlichen Betreuer mit der Heimleitung wird geprüft, ob eine Aufnahme ins Haus Talblick für beide Seiten in Frage kommt.

Weitere Schritte des Aufnahmeverfahrens

Wenn eine Aufnahme auf gegenseitiges Interesse stößt, beginnt der Aufnahmeprozess mit dem Antrag für die Kostenübernahme auf stationäre Eingliederungshilfe beim zuständigen Kostenträger. Der Interessent erhält eine Vorab-Information, einen persönlichen Fragebogen und einen vom behandelnden Arzt auszufüllenden Ärztlichen Fragebogen. Die Unterlagen werden dann zusammen mit dem Nachweis, dass der Interessent nicht an einer Infektionskrankheit (z. B. einer Tuberkulose) erkrankt ist, an das Haus Talblick zurückgeschickt. Ist die Kostenübernahme bewilligt und ein Heimplatz frei, steht einer Aufnahme nichts mehr im Wege.

Ankunft im neuen Zuhause

Zum Aufnahmetag sind verschiedene Unterlagen und Dinge mitzubringen, sofern vorhanden:

  • Medikation für mindestens drei Tage
  • Personalausweis/Pass
  • Krankenversichertenkarte/Befreiungskarte
  • Rentenausweis
  • Behindertenausweis mit Wertmarke (wenn vorhanden)
  • persönliche Dinge und Einrichtungsgegenstände in dem Rahmen, wie diese in den neuen vier Wänden Platz finden
  • Medizinische Befunde/Berichte
  • und den unterschriebenen Heimvertrag

Bitte sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

+49 (0) 6322 / 794-365