Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)511 / 81103

Kardiologische Reha im MEDIAN AGZ Hannover

Das Gesundheitszentrum Hannover bietet eine wohnortnahe ganztägige ambulante kardiologische und pulmonologische Rehabilitation für Patienten mit Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen an. Nach akuten Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen mit und ohne Operationen, aber auch bei chronischen Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen mit Leistungsminderungen erfolgt die Rehabilitation zur Wiederherstellung, Anpassung und Stabilisierung der körperlichen Leistungsfähigkeit.

Die individuell angepasste Therapie dient dazu, den Patienten über seine Belastbarkeit im Verlauf aufzuklären, sein Selbstvertrauen zu stärken und Wege aufzuzeigen, mit der Erkrankung besser umzugehen.

Welche Sportarten können noch ausgeübt werden? Welche Belastungen können im häuslichen Bereich durchgeführt werden? Auf diese und die vielen anderen Fragen geben wir gern Antwort.

Die ganztägig ambulante kardiologische, pulmonologische Rehabilitation trägt dazu bei, Komplikationen zu vermeiden, das Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern sowie einen gesunden und bewussten Lebensstil zu vermitteln.

Für die individuelle Betreuung steht ein interdisziplinäres Behandlungsteam unter ärztlicher Leitung, bestehend aus Sport-, Physio-, Ergotherapeuten, Ökotrophologinnen, Psychologen sowie Sozialarbeiterinnen zur Klärung individueller Probleme zur Verfügung. Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit, berufliche Belange wie eine Wiedereingliederung und Anpassung der beruflichen Tätigkeit zu erörtern.

Eine kardiologische Rehabilitation ist sinnvoll bei:

Verkalkung der Herzkranzgefäße/koronarer Herzerkrankung

  • Konservative Therapien
  • Zustand nach Herzinfarkten
  • Zustand nach Erweiterung der Herzkranzgefäße durch Ballondilatation und Stent-Implantationen
  • Zustand nach Bypass-Operationen

Herzklappenerkrankungen

  • Mit konservativer Therapie und Zustand nach Klappenersatzoperationen

Herzrhythmusstörungen

  • Konservative Therapie
  • Zustand nach Defibrillator-Implantation, Zustand nach Herzschrittmacher-Implantation
  • Bluthochdruckerkrankungen (hypertensive Herzkrankheit)
  • Lungenembolie
  • Zustand nach Operation an den großen Bauchgefäßen, den Beingefäßen sowie der Halsschlagader

Herzvergrößerungen mit Herzmuskelschwäche (Kardiomyopathien)

  • Herzschwäche (Rechts- und Linksherzinsuffizienz) ohne und mit Schrittmacher-Versorgung (CRTD)

Krankheiten, die das Entstehen von Herzerkrankungen nach sich ziehen:

  • Arterielle Hypertonie
  • Fettstoffwechselstörung, Zuckererkrankung mit und ohne Insulin-Therapie
  • Übergewicht (Adipositas)

Pulmonologie

Das Gesundheitszentrum Hannover bietet eine wohnortnahe ganztägige ambulante kardiologische und pulmonologische Rehabilitation für Patienten mit Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen an. Nach akuten Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen mit und ohne Operationen, aber auch bei chronischen Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen mit Leistungsminderungen erfolgt die Rehabilitation zur Wiederherstellung, Anpassung und Stabilisierung der körperlichen Leistungsfähigkeit.

Die individuell angepasste Therapie dient dazu, den Patienten über seine Belastbarkeit im Verlauf aufzuklären (welche Sportarten können noch ausgeübt werden, welche Belastungen können im häuslichen Bereich durchgeführt werden?), Selbstvertrauen zu stärken und Wege aufzuzeigen, mit der Erkrankung umzugehen. Die ganztägig ambulante kardiologische, pulmonologische Rehabilitation trägt dazu bei, Komplikationen zu vermeiden, das Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern, einen gesunden und bewussten Lebensstil zu vermitteln.

Für die individuelle Betreuung steht ein interdisziplinäres Behandlungsteam unter ärztlicher Leitung, bestehend aus Sport-, Physio-, Ergotherapeuten, Ökotrophologinnen, Psychologen sowie Sozialarbeiterinnen zur Klärung individueller Probleme zur Verfügung. Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit, berufliche Belange wie eine Wiedereingliederung und Anpassung der beruflichen Tätigkeit zu erörtern.

Eine pulmonologische Rehabilitation ist sinnvoll bei:

  • Chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung
  • Asthma bronchiale
  • Lungenfibrosen
  • Zustand nach Operationen an den Brustorganen und an der Lunge bei gut- und  bösartigen Tumoren
  • Zustand nach akut-entzündlichen Atemwegserkrankungen wie Lungenentzündung, Lungenabszess und Erkrankungen der Pleura