Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)34463 / 410

Orthopädische Rehabilitation in der MEDIAN Saale Klinik Bad Kösen Klinik I

Behandlungsspektrum

  • Degenerative und entzündlich-rheumatische Erkrankungen einschließlich Osteoporose
  • Zustände nach Unfällen, orthopädischen Operationen sowie Amputationen
  • Bösartige Geschwulsterkrankungen und maligne Systemerkrankungen an den Bewegungsorganen
  • Zustand nach Poliomyelitis und peripheren Lähmungen

Im Rahmen von Anschlussheilbehandlungen sind wir spezialisiert auf operierte Patienten der Akutkrankenhäuser, die nach Bandscheibenoperationen und Wirbelsäulenversteifungen, Gelenkersatz an Hüft-, Knie- und Schultergelenken, nach Knochenbrüchen oder Amputationen zu uns kommen.

In den orthopädischen Heilverfahren widmen wir uns allen nur denkbaren Erkrankungen der Haltungs- und Bewegungsorgane, die der herkömmlichen orthopädischen Behandlung zugänglich sind, seien sie angeboren oder erworben, durch entzündlich-rheumatische Veränderungen oder Verschleiß oder schließlich durch Unfälle verursacht.

Besondere Beachtung in unserer Arbeit wird der Diagnostik und Therapie der Osteoporose(Knochenentkalkung) geschenkt. In der Rehabilitation relativ unbeachtet, vertieft das Klinikum die Bemühungen um dieses immer häufiger auftretende Krankheitsbild.

Auch internistische Begleiterkrankungen, insbesondere der Atemwege (chronische Bronchitis, Asthma Bronchiale, Lungenemphysem), werden bei uns erfolgreich behandelt. Nicht zu vergessen die Schuppenflechte (Psoriasis), eine Hauterkrankung, die spezielle krankhafte Veränderungen auch am Haltungs- und Bewegungsapparat bewirkt. Hier kommt bei der Bade /Licht-Therapie unsere heimische Sole zur Anwendung.

Unser Behandlungskonzept

Unser therapeutisches Konzept beruht auf einer ganzheitlichen Auffassung von Gesundheit. Ärzte, Pfleger und Therapeuten arbeiten Hand in Hand in einem interdisziplinären Team, damit Ihre Rehabilitation besonders effektiv und langfristig wirksam werden kann.

Zentraler Therapiebestandteil ist die aktive Therapie, in der der Patient mitverantwortlicher Partner im Rehabilitationsprozess ist. Der behandelnde Arzt stimmt mit Ihnen Ihr persönliches Therapieprogramm mit dem Ziel der Verbesserung der Mobilität, Kräftigung der Muskulatur und Schmerzlinderung ab. Verschiedene unterstützende passive Maßnahmen und Anwendungen ergänzen die aktive Therapie.

Ein wichtiger Bestandteil ist das Gesundheitstraining; dort zeigen wir Ihnen neue Wege zur gesünderen und bewussteren Lebensführung. Patienten mit psychosomatischen Störungen erfahren in psychologischen Einzel- oder Gruppentherapien eine allumfassende Behandlung.
Einen weiteren Raum nehmen unsere Behandlungskonzepte für Wirbelsäulenerkrankungen und die Versorgung bei Gelenkersatz im Hüft-, Knie- oder Schulterbereich ein.

Wertvolle Hilfe aus der Natur

In unserem therapeutischen Konzept nutzen wir die hervorragenden klimatischen Verhältnisse und das natürliche Solevorkommen vor Ort.

Mit 7,2%iger jodhaltiger Sole und 25%iger vollgesättigter jod-schwefelhaltiger Thermalsole können wir Erkrankungen der Bewegungsorgane, der Atmungsorgane, des Kreislaufs und der Haut erfolgreich behandeln.

Unsere aktive Therapie bietet Ihnen neben Einzeltherapien und speziellen Gruppentherapien:

  • Einzel- und Gruppenkrankengymnastik nach Brügger
  • Gangschule
  • Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
  • Bewegungsbäder/Hydrotherapie
  • Ergotherapie mit Hilfsmittelversorgung und Schulung des Hilfsmittelgebrauches
  • Computergestützes Hirnleistungstraining (REHACOM) Klinik I
  • Prothesengebrauchsschulung
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Nordic Walking

Zur aktiven Therapie gehört auch der kreative Bereich, wo Sie viele Tipps und Anregungen u.a. für die Bereiche Töpfern, Seidenmalerei und Marionettenbau erhalten.

Unterstützende Maßnahmen:

  • Massagen
  • Medizinische Bäder
  • Hydroelektrische Bäder
  • Wärmetherapie
  • Kryotherapie
  • Kneippanwendungen
  • Elektrotherapie
  • Inhalationen
  • Schröpfkopfbehandlung

 

Das Gesundheitstraining:

Wir unterstützen Sie mit Informationen und zeigen Ihnen neue Wege zur gesünderen und bewussteren Lebensführung.

  • Rücken- und Gelenkschulung
  • Diät- und Diabetesberatung
  • Rheumapatientenschulung
  • Entspannungstraining

Übergreifende reflex- und psychtherapeutische Maßnahmen:

  • Neuraltherapie
  • Chirotherapie
  • Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS)
  • Schmerzgruppe
  • Entspannungsverfahren

Vorbereitung auf den Alltag/ Nachsorge:

  • Planung der Nachbetreuung
  • Suche nach wohnortnahen ambulanten Diensten
  • Berufliche Wiedereingliederung
  • Unterstützung bei Antragstellungen

Basis der Therapie - eine moderne Diagnostik

Die Grundlage für eine erfolgreiche Therapie bildet eine sorgfältige klinische Untersuchung mit Unterstützung zeitgemäßer Technik. Unsere Fachärzte setzen sich intensiv mit den Symptomen Ihrer Erkrankung auseinander, moderne Technik sorgt dabei für eine zuverlässige klinische Analyse. Mit Hilfe dieser Diagnostik können wir ein therapeutisches Konzept entwickeln, das gezielt auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Zur Diagnostik stehen modernste Geräte zur Verfügung:

Klinik I:

  • Klinisch-chemisches Labor
  • Röntgeneinrichtung mit Durchleuchtungsgerät
  • Ruhe-, Belastungs- und Langzeit-EKG
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Spirometrie
  • Sonografie für internistische und orthopädische Untersuchungen
  • psychologische Testdiagnostik

Klinik II:

  • Klinisch-chemisches Labor
  • Röntgeneinrichtung
  • Ultraschalluntersuchungsverfahren:
  • Gelenke und Muskeln (Orthopädie)
  • Herz, durch Brustwand oder Speiseröhre (Kardiologie)
  • Hals-, Becken- und Beingefäße
  • Schilddrüse und Bauchraum
  • Hirngefäße (Neurologie)
  • EKG (12-Kanal) einschließlich Spätpotenzialdiagnostik
  • Belastungs-EKG mit Blutgasuntersuchung
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • 24-Stunden-EKG
  • Spirometrie/Bodyplethysmographie (Lungenfunktionsuntersuchung)
  • ApneaLink (Messung der Schlafatmung)
  • Schlaflabor
  • Elektrophysiologie
  • Endoskopische Schluckdiagnostik
  • Modernste Ganganalyse
  • Neuropsychologische Leistungsdiagnostik
  • EEG
  • Computertomographie und Magnetresonaztomographie in Kooperation mit radiologischer Praxis (Neurologie)

Ärztliche Leitung

Dipl. med. Ingolf Hinkel

Ltd. Chefarzt Orthopädie

Facharzt für Orthopädie und Rheumatologie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin
Physikalische Therapie und Balneologie
Sozialmedizin, Rehabilitationswesen
Manuelle Medizin

Telefon +49 (0)34463 41-151
E-Mail  ingolf.hinkel[at]median-kliniken.de