Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)7842 / 9490

Die Tagesklinik der MEDIAN Achertal-Klinik

Die Tagesklinik ist Teil der MEDIAN Achertal-Klinik Ottenhöfen: Sie befindet sich zur besseren Erreichbarkeit gemeinsam mit der Psychiatrischen Institutsambulanz im Stadtzentrum von Achern.

Unsere Tagesklinik bietet eine teilstationäre psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung für Bürger aus dem Achertal, aus Bühl sowie der Umgebung an. Teilstationär bedeutet, dass die Patienten von Montag bis Freitag tagsüber ein vielfältiges Therapieprogramm erhalten. Den Rest der Zeit verbringen sie in ihrer gewohnten Umgebung.

Aufgenommen werden psychisch erkrankte Menschen mit eigenem Wohnsitz. Voraussetzung für die Behandlung ist ein ausreichend stabiler psychischer Zustand der Patienten, der gewährleistet, dass sie die Nächte und Wochenenden zu Hause gut verbringen können.

Eine Behandlung in der Tagesklinik kann zum Beispiel sinnvoll sein zur weiteren Stabilisierung nach einer vollstationären Behandlung, zur schrittweisen Eingewöhnung zu Hause, bzw. wenn eine ambulante Behandlung nicht ausreichend ist und eine vollstationäre Behandlung nicht unbedingt notwendig erscheint.

Behandlungsschwerpunkte unserer Tagesklinik in Achern

  • Depressionen, Angst- und Zwangserkrankungen
  • Psychovegetative und psychosomatische Erkrankungen
  • Reaktive psychische Störungen, z. B. Anpassungsstörungen oder posttraumatische Belastungsstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis

Patienten mit schwerer Suchtproblematik, schweren körperlichen Erkrankungen oder weit fortgeschrittener Demenz können wir leider kein adäquates Therapieangebot machen.

Unser Therapiekonzept

Unsere Patienten werden mit einem modernen multidisziplinären psychiatrisch-psychotherapeutischen Therapiekonzept durch ein multiprofessionelles Team (FachärztIn für Psychiatrie und Psychotherapie, Diplom-Psychologin, ErgotherapeutIn, SozialarbeiterIn, TherapeutIn für konzentrative Bewegungstherapie, KrankenpflegerIn) behandelt.

Ziel ist es, die Lebenssituation und den Lebensalltag mit einzubeziehen und die Eigeninitiative des Patienten zu fördern. Hierbei werden integrative tiefenpsychologisch und verhaltenstherapeutisch orientierte Therapieansätze genutzt.

Der Behandlungsablauf gestaltet sich wie folgt:

  • Behandlung des Patienten mittels Psychotherapie, Psychopharmakotherapie und soziotherapeutischer Maßnahmen
  • Psychoedukation: Entwicklung eines Krankheitsmodells, Erwerb von Bewältigungsstrategien sowie Umgang mit Medikamenten
  • Lebenspraktisches Training
  • Tages- und Wochenstrukturierung
  • Wiedererlangen von Selbstständigkeit und Selbstsicherheit in der Alltagsbewältigung
  • Einübung sozialer Fertigkeiten
  • Klärung der Wohnsituation
  • Berufliche Wiedereingliederung, bzw. Neuorientierung
  • Therapieangebote
  • Psychiatrisch-ärztliche Versorgung
  • Psychotherapeutische Einzel- und Gruppenangebote
  • Ergotherapie
  • Konzentrative Bewegungstherapie
  • Entspannungsgruppe
  • Bezugspflege
  • Aktivierungstraining
  • Hauswirtschaftstraining
  • Anleitung zur Tagesstrukturierung und aktiver Freizeitgestaltung
  • Paar- und Familienberatung
  • Sozialberatung

Zur Aufnahme in die Tagesklinik

Die Aufnahme erfolgt nach telefonischer Voranmeldung und Einweisung durch einen niedergelassenen Arzt oder durch die Verlegung aus einem Fachkrankenhaus.

Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) und Tagesklinik der MEDIAN Achertal-Klinik

Kirchstraße 1
D-77855 Achern

+49 (0)7841 684 57-0

Fax +49 (0)78 41 684 57-145

Montag bis Freitag: 8:00 – 16:30 Uhr