Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)38872 910


Ihr Aufenthalt

Allgemeine Hinweise

Die MEDIAN Klinik Mecklenburg ist eine Einrichtung der medizinischen Rehabilitation.

Sie wird von Rentenversicherungsträgern, Krankenkassen, privaten Krankenversicherungen und Sozialhilfeträgern belegt. Die Klinik ist beihilfefähig.

Vor Aufnahme bitten wir Sie um ärztliche Vorbefunde und den Sozialbericht. Die Behandlung soll nach abgeschlossener körperlicher Entzugsbehandlung angetreten werden. In welcher Form diese Vorbehandlung durchgeführt werden soll, besprechen Sie am besten mit Ihrem Hausarzt.

Während Ihres Aufenthaltes in der Klinik benötigen Sie folgende Dinge:

  • Personalausweis
  • Mitgliedskarte Ihrer Krankenkasse, ggf. Befreiungskarte
  • Impfpass, Allergiepass, Röntgenpass (falls vorhanden)
  • Aktueller Schriftverkehr (z.B. Bescheide ALG Ibzw.ALG II, Staatsanwaltschaft usw.)
  • Persönliche Bekleidung
  • Arbeitskleidung (Overall o.Ä., feste Schuhe)
  • Hygieneartikel
  • Sportbekleidung
  • batteriebetriebener Wecker

Handtücher und Bettwäsche werden von uns gestellt.

Waschmaschinen und Trockner können in der Klinik gegen Entgelt benutzt werden, Bügeleisen stehen zur Verfügung.

Auf das Mitbringen folgender Artikel bitten wir in jedem Fall zu verzichten:

  • Suchtmittel, auch alkoholhaltige Kosmetika usw.
  • Elektrische Geräte (wie z. B. Fernseher, Radio, Stereoanlage, Wasserkocher usw.)
  • Werkzeug jeglicher Art

Sollten Sie nach ärztlicher Verordnung regelmäßig Medikamente einnehmen, bitten wir Sie, diese mitzubringen und direkt bei der Aufnahme abzugeben. Der Arzt wird mit Ihnen die weitere Medikation klären.

Bitte denken Sie auch daran, einen Nachsendeantrag bei Ihrer Post zu stellen.

Bei Fragen zu weiteren Details wenden Sie sich bitte an unser Aufnahmesekretariat.

Weitere wichtige Informationen

Wenn Sie unmittelbar vor Therapiebeginn Arbeitslohn, Krankengeld oder Arbeitslosengeld bezogen haben oder selbstständig waren und in den letzten 12 Monaten Beiträge zur Rentenversicherung bezahlt haben, dann haben Sie während der Entwöhnungsbehandlung Anspruch auf Übergangsgeld bei einem Rentenversicherungsträger.

Damit das Übergangsgeld beim Kostenträger rasch berechnet werden kann, sollten Sie bei Bezug von Lohn oder Gehalt dafür sorgen, dass das Verdienstbescheinigungsformular vom Arbeitgeber ausgefüllt und dem Rentenversicherungsträger zugeschickt wird. Bei Bezug von Arbeitslosengeld müssen Sie sich beim Arbeitsamt abmelden und eine Kopie des Aufhebungsbescheides an den Rentenversicherungsträger senden. Bei Bezug von Krankengeld müssen Sie dafür sorgen, dass die Krankenkasse den Aufnahmetermin in der Klinik erfährt und dem Rentenversicherungsträger die notwendigen Daten zur Berechnung des Übergangsgeldes mitteilen. Wichtig ist, dass die Kontonummer angegeben wird, damit die Überweisung erfolgen kann.

Liegen alle Unterlagen beim Rentenversicherungsträger vor, kommt ca. vier Wochen nach Therapiebeginn das erste Übergangsgeld. Deshalb ist es wichtig für diese Zeit Ihre laufenden Verpflichtungen (Miete usw.) sicherzustellen und entsprechend Geld mitzunehmen. ALG II-Empfänger müssen mit einer reduzierten Zuwendung während der Rehabilitationsbehandlung rechnen.

Unser Angebot

Hier finden Sie Informationen zu unserem Therapieangebot.

mehr erfahren

Tagesablauf

Um einen Eindruck zu bekommen, wie Ihr Aufenthalt in der MEDIAN Klinik Mecklenburg aussehen könnte, finden Sie hier einen beispielhaften Tagesstrukturplan. Ihr persönlicher Therapieplan wird natürlich speziell an Ihre Bedürfnisse angepasst.

mehr erfahren

Leben & Wohnen

Die Klinik im Ortsteil Parber der Stadt Rehna im schönen westlichen Mecklenburg wurde im Jahre 1995 eröffnet und hat sich in den über 20 Jahren als Rehaklinik für Drogenabhängige Frauen und Männer überregional etabliert.

Die Klinik in Parber verfügt über ...

mehr erfahren

Freizeit & Umgebung

Die MEDIAN Klinik Mecklenburg liegt Sie liegt in einer reizvollen Lage zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar und der Landeshauptstadt Schwerin. Auch die Ostsee ist ein gut erreichbares Ausflugsziel. Für unsere Patienten bieten Ostseefahrten und Actiontage ...

mehr erfahren

Checkliste zum Start

mehr erfahren

Fragen & Antworten

mehr erfahren

+49 (0)38872 910Kontakt