Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)2641 9140


Unsere Hausordnung

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

wir heißen Sie in unserem Hause herzlich willkommen.

Um das Zusammenleben aller Patienten möglichst angenehm zu gestalten und Sie in Ihrer Therapie zu unterstützen, bitten wir Sie, sich die folgenden Hausordnungsregeln sorgfältig durchzulesen und diese während Ihres Aufenthaltes in unserem Hause zu beachten.

Sie werden dabei allgemeine Regelungen finden, die sich auf das Zusammenleben und den Aufenthalt in unserem Gebäude beziehen; darüber hinaus werden Sie aber spezielle Regeln finden, die unser Therapieangebot der Entwöhnungsbehandlung inhaltlich unterstützen.

Alle Regeln sind Teil der für die Zusammenarbeit grundlegenden Therapievereinbarung.

Grundsätzliches

  • Alkohol, Medikamente, Drogen

Der Besitz, die Einnahme und die Weitergabe von Al­kohol (auch von „alkoholfreiem“ Bier, Wein, Sekt etc.), Drogen sowie Medikamenten jeglicher Art sind nicht gestattet. Zu den Medikamenten gehören nach unserem Verständnis auch freiverkäufliche Arzneimit­tel. Die Ein­nahme von Medikamenten, die von Ärzten der Fachklinik verordnet werden, fällt grundsätzlich nicht unter diese Regelung.

Kontrolluntersuchungen können jederzeit durchge­führt werden. Routinekontrollen werden am Wochenende jeweils per Aushang bekannt gegeben und beinhalten die Verpflichtung auf Patientenseite, sich selbständig über entsprechende Termine zu informieren.

Wir erwarten, dass die beobachtete Einnahme oder Weiter­gabe von Suchtmitteln und Medikamenten unter Mitpati­enten der Klinik gegenüber offen gelegt wird. Über solche Vorfälle sind die thera­peutischen Mitarbeiter bzw. das Pflegepersonal zu un­terrichten. Damit möchten wir jede/n Einzelne/n sowie die therapeutische Gemeinschaft stärken.

  • Aufnahmegruppe
    Sie befinden sich zu Beginn Ihres Aufenthaltes ca. eine Woche in der Aufnahmegruppe. Für diese Zeit gelten besondere Regeln (Stationsordnung), die Ihnen dort mitgeteilt werden.
  • Beurlaubung 
    Eine Beurlaubung ist grundsätzlich nicht vorgesehen.
  • Körperliche Gewalt 
    Die Androhung oder Anwendung körperlicher, sexualisierter, verbaler oder sonstiger Gewalt wird nicht geduldet. Sie können sich jederzeit an eine/n Mitarbeiter/in Ihres Vertrauens wenden.
  • Finanzielle Probleme 
    Das Verleihen von Geld unter Mitpatienten ist nicht zulässig. Bei finanziellen Problemen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der therapiebegleitenden Sozialarbeit.
  • Notfall 
    Bitte benachrichtigen Sie in Notfällen sofort den Pflegestützpunkt (Tel. 130). Beachten Sie bitte, dass sich in jedem Patientenzimmer und dessen Nasszelle ein Notfallknopf befindet, der den Pflegestützpunkt auf einen Notfall in Ihrem Zimmer aufmerksam macht. Beachten Sie darüber hinaus die entsprechenden Hinweise in Ihrem Zimmer.
  • Feuer
    Offenes Feuer ist in allen Räumen strikt untersagt. Hierunter fällt auch Kerzenlicht. Im Fall eines Feueralarms ist das Gebäude zu verlassen und der Sammelpunkt an der Einfahrt zum Klinikgelände aufzusuchen.
  • Verschwiegenheit
    Mit Antritt der Therapie verpflichten Sie sich, Informa­tionen über Mitpatienten nicht an Dritte weiterzugeben.

Therapeutische Vorgaben

Anwesenheits-, Ausgangs- und Besuchszeiten

  • Aufnahmegruppe 
    Während der Aufnahmephase ist es nicht gestattet, das Klinikgelände zu verlassen.
  • Stammgruppe - Anwesenheitspflicht
    besteht von 21:00 - 09:00 Uhr, sowie zu den Mahlzeiten und allen therapeutischen Veranstaltungen. Unter Berücksichtigung der Anwesenheitszeiten können Sie zwischen 09:00 und 21:00 Uhr ohne Abmeldung das Klinikgelände verlassen.

       Eine Erweiterung dieser Ausgangsregelung bzw. Befreiung von der   Anwesenheitspflicht bedarf einer therapeutisch begründeten         Ausnahmeregelung. 

  • Essensbefreiungen
    sind an Wochenenden bevorzugt im Rahmen gemeinsamer Aktivitäten der eigenen Stammgruppe oder auch stammgruppenübergreifend auf einen Anlass bezogen aus Gründen der Förderung der therapeutischen Gemeinschaft möglich. Ebenso ist es darüber hinaus möglich, eine Essensbefreiung als Einzelperson zu nehmen. Grundsätzlich davon ausgenommen sind Essensbefreiungen am Samstagmorgen und Sonntagabend – diese sind aufgrund der themenzentrierten Gruppen nicht möglich. Generell bedürfen Essensbefreiungen IMMER der vorherigen Absprache mit den jeweiligen Bezugstherapeuten.
  • Besuchsregelungen
    Die aufgrund der Bestimmungen des Infektionsschutzes (Corona) aktuell gültigen Besuchsregelungen entnehmen Sie bitte unserer Internetseite/entsprechendem Aushang in der Klinik.
  • Kleidung
    Ihre Kleidung sollte insgesamt während des Behandlungszeitraums einer Therapie angemessen sein. Das Tragen von Sportkleidung, Trainingsanzügen etc. ist nur während der Sporttherapie erwünscht.
  • Nachtruhe
    Die Nachtruhe (Aufenthalt auf dem Zimmer) beginnt um 23.30 Uhr und endet um 7.00 Uhr. Der Aufenthalt im Raucherbereich ist während der Nachtruhe ausdrücklich nicht gestattet; ebenso die Benutzung der Aufzüge.
  • Rauchen
    Das Rauchen innerhalb der Gebäude, auf den Balko­nen, auf dem Klinikgelände sowie auf dem Bürgersteig vor der Klinik ist nicht erlaubt; aus­genommen hiervon ist ein ausgewiesener Bereich. Für E-Zigaretten gelten dieselben Regeln; während der Nachtruhe sind E-Zigaretten beim Pflegestützpunkt abzugeben. Bei Verstößen behalten wir uns vor, eine Reinigungspauschale in Höhe von 50 € unabhängig von der Art der Inhalation und dem tatsächlichen Reinigungsaufwand zu erheben.
  • Sexuelle Kontakte
    Für dieDauer Ihres Aufenthaltes sind sexuelle Kon­takte mit anderen Patienten wegen ihrer störenden Auswirkungen auf den Therapieprozess nicht erlaubt.
  • Smartphones/Tablets/Laptops
    Im gesamten Behandlungszeitraum ist die Benutzung von Smartphones während aller therapeutischen Veranstaltungen und Mahlzeiten untersagt.
  • Therapie
    Die Teilnahme an allen psychotherapeutischen, sozialarbeiterischen, sporttherapeutischen und medizinischen Maßnahmen und Verordnungen ist verpflichtend. Eine Freistellung muss beantragt werden.

 

Organisatorische Vorgaben

  • Elektrische Geräte
    Aus Sicherheitsgründen dürfen von Patienten außer Radio, Notebook, Fön, Rasierap­parat und den hauseigenen Geräten keine elektrischen Geräte (z.B. Kaffeemaschine, Wasserkocher) benutzt werden. Das Laden von Akkus für E-Bikes/E-Scooter o.ä. auf den Patientenzimmern ist ebenfalls nicht gestattet. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, diese Akkus außerhalb des Klinikgebäudes zu laden. Gegen Hinterlegung einer Kaution erhalten Sie hierfür Zugang.

       Die Benutzung eines hauseigenen Fernsehers ist gegen die Entrichtung einer Miete möglich.

  • Haftung 
    Für mitgebrachte Gegenstände übernimmt die Klinik keine Haftung. Sie können Geldbeträge und Wert­gegenstände in Ihrem Zimmer im Schließfach deponieren. Gegen Hinterlegung einer Kaution erhalten Sie Zimmer- und Schließfachschlüssel.
  • Inventar
    Alle Einrichtungen der Klinik sind pfleglich und sorgfältig zu behandeln. Bitte beachten Sie dabei auch die entsprechenden Regelungen für Schwimmbad, Gymnastikräume, Fitnessräume, Solarien etc.
  • Patientenzimmer
    Die Patientenzimmer werden unsererseits regelmäßig gesäubert. Darüber hinaus ist jeder Patient für Sauberkeit und Ordnung in seinem Zimmer verantwortlich. Es finden regelmäßige Zimmerbegehungen durch das therapeutische Personal zu Sichtung der Lebensumstände und Ordnung statt. Das Aufbewahren von hauseigenem Geschirr und Besteck ist in Patientenzimmern nicht gestattet.

        Die Zimmereinrichtungen dürfen nicht verändert, Zim­merwände und Türen nicht beklebt, beschriftet oder bemalt werden.

        Während der Nachtruhe sind gegenseitige Besuche in den Zimmer  nicht erlaubt.

  • Tiere
    Das Mitbringen von Tieren ist nicht erlaubt.
  • Infotafel 
    Beachten Sie bitte die Mitteilungen an der Infotafel. Hier finden Sie wichtige organisatorische In­formationen sowie Sonderregelungen. Aushänge „von Patienten für Patienten" sind möglich, müssen jedoch vom zuständigen Therapeuten gegengezeichnet sein.
  • Schwimmbad, Solarium, Sporträume, Kegelbahn
    Diese Räumlichkeiten dürfen Sie, wenn therapeutische oder medizinische Gründe nicht dagegen sprechen, benutzen, sobald Sie in Ihrer Stammgruppe sind. Für die jeweiligen Räume gelten besondere Nutzungsregelungen.
  • Wäsche
    Für Ihre Wäsche stehen Waschmaschinen und Troc­kengeräte zu bestimmten Zeiten zur Verfügung.
  • WLAN
    Gegen  Gebühr erhalten Sie einen WLAN-Gastzugang.

Wir wünschen Ihnen einen guten Aufenthalt in unserem Haus und viel Erfolg für Ihre Therapie.                                               

+49 (0)2641 9140Kontakt