Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)2154 / 41330

Ambulante Hilfen in der Soziotherapie

Unser Angebot richtet sich an volljährige Frauen und Männer, die vorübergehend oder dauerhaft nicht in der Lage sind, ihren Alltagsanforderungen nachzukommen und ohne eine begleitende Unterstützung zu leben.

Voraussetzung für eine Betreuung ist eine eigene Wohnung in Viersen, Krefeld oder Mönchengladbach und ein ausreichendes Maß an Selbstständigkeit, um eine eigene Wohnung zu versorgen, bzw. diese Versorgung mit ambulanten Hilfen sicherstellen zu können. Der Wunsch nach einer Veränderung der derzeitigen Lebenssituation sollte vorhanden sein, ebenso Kooperationsbereitschaft und Absprachefähigkeit.

Für Besucher des Therapiezentrums gilt ein Abstinenzgebot.

Weitere Kriterien:

  • Abhängigkeitserkrankung und/oder psychische Erkrankung
  • Abstinent lebende suchtkranke Menschen, die nicht über die psychosozialen Fähigkeiten verfügen, ein eigenständiges Leben aufzubauen
  • Menschen mit instabiler Abstinenzmotivation
  • Substituierte Frauen und Männer
  • Personen mit einer gerichtlichen Auflage

Zunächst findet zwischen einem Mitarbeiter und dem interessierten Klienten ein unverbindliches Informationsgespräch statt. Wird eine Betreuung gewünscht und erscheint diese erforderlich, bringt der Bewerber die notwendigen Aufnahmeunterlagen bei. Liegen diese komplett vor, wird ein Aufnahmetermin abgesprochen. Zeitnah wird der Hilfeplan gemeinsam mit dem Klienten erstellt und der Kostenübernahmeantrag beim zuständigen Sozialhilfeträger gestellt.

Im Hilfeplan werden konkrete Hilfen für unterschiedliche Bereiche, wie Wohnen und materielle Sicherheit, soziale Beziehung, Gesundheit, Arbeit und Beschäftigung und Tagesstruktur vereinbart. Dieser bildet die Grundlage für die konkrete Zusammenarbeit.

Grundsätzlich wird die Betreuungsdauer mit dem Klienten abgestimmt. Solange Hilfebedarf besteht, ist eine Betreuung möglich, ebenso die Verlängerung der Kostenzusage.

Die Menschen werden in der eigenen Wohnung betreut und haben die Möglichkeit das Zentrum der Ambulanten Hilfen zu besuchen und an tagesstrukturierenden Angeboten teilzunehmen.