Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)5424 648-0


Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

Aus dem Inland:
08000 600 600 300

Aus dem Ausland:
+49 (0)5222 37-3788

Das Leistungsspektrum der Rehaklinik Bad Rothenfelde

Unsere Rehaklinik behandelt Patienten in den Fachgebieten Orthopädie und Psychosomatik. Zudem führen wir ein spezielles Kompetenzzentrum zur medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR). Alle unsere Fachbereiche greifen auf ein breites Spektrum an Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten zurück. 

Das Diagnostik-Angebot in der Parkklinik

Zur endgültigen Diagnosesicherung sind neben einer ausführlichen Anamnese sowie einer gründlichen körperlichen Untersuchung oft weiterführende technische Untersuchungsverfahren notwendig.

Allgemeine fachspezifische Untersuchung:

Funktionsdiagnostik

  • Elektrokardiogramm
  • Ergometrie
  • Spirometrie
  • Duplexsonographie der peripheren Gefäße
  • Sonographie der Abdominalorgane und der Schilddrüse
  • Weichteilsonographie des Haltungs- und Bewegungsapparates
  • Elektroencephalographie (EEG)
  • Evozierte Potentiale (SSEP, AEP, VEP),
  • Elektromyographie (EMG)
  • Elektroneurographie (NLG)

Externe Diagnostik

  • Langzeitelektrokardiographie
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Echokardiographie
  • Bodyplethysmographie

Gelenkspezifische Untersuchungsverfahren

  • Gelenksonographie
  • Gelenkpunktionen

Radiologische Untersuchungsverfahren

  • Röntgenuntersuchung Thorax und Skelett
  • Bildwandleruntersuchung

Laboruntersuchungen

  • Hämatologische, klinisch-chemische, immunologische Untersuchungsmethoden

Psychologische Untersuchungsverfahren

  • Verfahrensspezifische Diagnosegespräche
  • Persönlichkeitstest und klinische Fragebögen
  • Intelligenz- und allgemeiner Leistungstest
  • Neuropsychologische Testverfahren
  • Befindlichkeitsskalen
  • Beschwerdelisten
  • Angst- u. Depressionsskalen
  • Konzentrationstest
  • Fragebogen zur Schmerzdiagnostik und Schmerzanalyse
  • Berufsbezogene Diagnostik

Körperlicher Aktivitätstest (KAT)

  • Zur standardisierten Erfassung der körperlichen Funktionskapazität

Back-Check-Test

  • Zur Messung von Muskelkraft und -balance

Test- und Trainingsgeräte

  • Analyse und Trainingssteuerung
  • Maximalkraftmessung
  • Dokumentation der Trainingsergebnisse und Biofeedback für optimales Training

Assessments

  • Indikationsgerecht kommen Staffelsteinscore, Barthel-Index, Würzburger Fragebogen und Visuelle Analogskala (VAS) zur Anwendung.

Die Therapiebausteine für Ihren Reha-Aufenthalt

Den in der Diagnostik ermittelten funktionellen Einschränkungen und deren Folgen entsprechend wird für jeden Patienten während seines Aufenthaltes in unserer Rehaklinik ein individueller Therapieplan erstellt.

Physiotherapie

  • Gruppenkrankengymnastik im Gymnastikraum oder Bewegungsbad
  • Einzelkrankengymnastik, z. B. Manuelle Therapie, PNF, Triggerpunktbehandlung, Cyriax, Schlingentisch

Sport- und Bewegungstherapie

  • Medizinische Trainingstherapie (MTT)
  • Gehschulungen im Gehbarren und in der Gehschule
  • Sport- und Bewegungstherapie in der Sporthalle und Bewegungsbad
  • Rücken- und Gelenkschule
  • Fahrradergometertraining

Ergotherapie

  • Funktionstraining der oberen und unteren Extremitäten
  • Selbsthilfetraining (ADL)
  • Funktionstraining gestörter Bewegungsabläufe
  • Hilfsmittelberatung und Versorgung
  • Hirnleistungstraining

Physikalische Therapie

  • Balneotherapie
  • Fangopackungen
  • Rheumabäder
  • Kneipp-Anwendungen
  • Wärme- und Kälteanwendungen
  • Inhalationen mit verschiedenen Inhaltsstoffen
  • Klassische Massage
  • Bindegewebs- und Unterwassermassage
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Akupunktmassage nach Penzel
  • Fußreflexzonenmassagen

Elektrotherapie

  • Nieder-, mittel- und hochfrequente Stromformen
  • Hydroelektrische Teil- und Vollbäder
  • Transcutane elektrische Nervenstimulation (TENS)

Psychotherapie

  • Einzel- und Gruppenpsychotherapie
  • Musiktherapie
  • Kunsttherapie
  • Bewegungspsychotherapie (KBT/Tanztherapie)
  • Psychosomatische Einzelkrankengymnastik
  • Biofeedback

Entspannungsverfahren

  • Autogenes Training
  • Tai Chi
  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson
  • Atemtherapie
  • Feldenkrais

Ernährungsberatung

  • Einzelberatung
  • Schulungen und Vorträge
  • Lehrküche

Orthopädisch-technische Versorgung

  • Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit einem Orthopädietechniker zur Versorgung der Patienten mit Hilfsmitteln sowie zur Prothesenanpassung nach Amputation. Der Orthopädietechniker kommt regelmäßig in die Klinik.

Spezielle Schmerztherapie

  • Es wird eine multimodale Behandlung mit umfassender Diagnostik und Therapie durchgeführt.

Gruppen und Seminare

  • Nichtrauchertraining
  • Schmerzbewältigungstraining
  • Selbstsicherheitsgruppe
  • Tanztherapie
  • Angstgruppe
  • Depressionsgruppe
  • Arbeitsplatzkonfliktgruppe
  • Ernährung
  • Bewegung

Sozialberatung

  • Einzelberatung bei sozialen, sozialrechtlichen, beruflichen und persönlichen Angelegenheiten
  • Beratung und bedarfsweise Beantragung von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, der stufenweisen Wiedereingliederung sowie der Feststellungen eines GdB
  • Beratung und Beantragung finanzieller Unterstützung, z. B. Krebshilfe, Hilfen zum Lebensunterhalt oder Übergangsgeld
  • Vermittlung von Kontakten zu Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, Behörden, ambulanten Rehasportgruppen
  • Einleitung spezieller Nachsorgeangebote
  • Beratung zu Fragen der häuslichen Situation und Versorgung sowie zur Pflegeversicherung und ggf. Einleitung geeigneter Maßnahmen

Orthopädie

Die orthopädische Abteilung der Rehaklinik Bad Rothenfelde in Niedersachsen, besteht seit 1992 und verfügt über 160 Betten sowie 10 ganztägig ambulante Rehaplätze.

Das Konzept zur Rehabilitation bei orthopädischen Erkrankungen umfasst die rheumatologische und ...

mehr erfahren

Psychosomatik

Die psychosomatische Abteilung der Rehaklinik Bad Rothenfelde besteht seit 1995 und verfügt über 110 Betten sowie 10 ganztägig ambulante Rehaplätze.

Psychische und psychosomatische Erkrankungen im Erwachsenenalter sind häufig durch chronische Verläufe, rezidivierende ...

mehr erfahren

Kompetenzzentrum MBOR

Eine der zentralen Aufgaben der medizinischen Rehabilitation der Rentenversicherung ist es, Einschränkungen der Erwerbsfähigkeit zu vermeiden, zu überwinden, zu mindern oder eine Verschlimmerung zu verhüten (§ 26 SGB IX). Grundsätzlich ist MBOR - medizinisch-beruflich ...

mehr erfahren

Zusätzliche Angebote

Die Reha für pflegende Angehörige beinhaltet Maßnahmen zur seelischen Unterstützung und körperlichen Stabilisierung, sowie einer zeitweiligen Entlastung von der Pflegesituation. Das Behandlungskonzept setzt daher seine Schwerpunkte in den Bereichen Beratung und Schulung, ...

mehr erfahren

+49 (0)5424 648-0Kontakt