Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)36961 / 37-0

Anmeldung & Aufnahme

Bitte sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Telefon: +49 (0) 36 961 / 37-0
E-Mail: heinrich-mann-klinik@median-kliniken.de

Kostenübernahme

Offen für fast alle Träger

Rentenversicherung und Krankenkassen tragen die Kosten

Die Heinrich-Mann-Klinik arbeitet mit gesetzlichen und privaten Krankenkassen und der Deutschen Rentenversicherung zusammen. Bei allen Fragen zur Kostenübernahme beraten wir Sie gern.

Informationen zur Kostenübernahme

Wer die Kosten für Ihre Reha übernehmen wird – Krankenkasse,  Rentenversicherung, Berufsgenossenschaft oder Sozialhilfe – hängt davon ab, ob Sie noch im Erwerbsleben stehen, bereits Rente beziehen, ob die Reha in Folge eines Berufsunfalls notwendig ist oder ob Sie eine Reha für Ihr Kind beantragen. Konkret heißt das:

  • Bei Erwerbstätigen, Beziehern von Erwerbsminderungsrente und Arbeitssuchenden ist die Deutsche Rentenversicherung zuständig. Hier zählt der Grundsatz: „Reha vor Rente“.
  • Für Kinder und Jugendliche, nicht berufstätige Erwachsene und Rentner ist die Krankenversicherung meist zuständig für die Kostenübernahme. Hier zählt der Grundsatz: „Reha vor Pflege“.
  • Leistungen aufgrund eines Arbeitsunfalles, eines Wegeunfalles oder einer Berufskrankheit übernimmt in der Regel die Gesetzliche Unfallversicherung.
  • Die Sozialhilfe ist Kostenträger für alle Maßnahmen, die nicht in die Zuständigkeit eines der übrigen Rehabilitationsträger fallen.

Alle Leistungsträger sind gesetzlich dazu verpflichtet, innerhalb von zwei Wochen nach Antragstellung ihre Zuständigkeit zu prüfen und im Bedarfsfall den Antrag an den zuständigen Träger weiterzuleiten.