Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)6434 29-0

Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

+49 (0) 6032 91 92 22

Psychosomatik und Psychotherapie in Bad Camberg

Behandlungsspektrum

Wir behandeln

in unserer Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie das gesamte Spektrum der Psychotherapie mit den vielfältigen Therapiemöglichkeiten einer der größten psychosomatischen Rehabilitations-Kliniken in Deutschland.

Dies ist eine gute Möglichkeit für Sie, Ihre gesundheitsbezogene Lebensqualität zu steigern. Die Behandlung erfolgt nach aktuellem wissenschaftlichen Stand, individuell zugeschnitten auf die Therapieziele, die wir gemeinsam mit Ihnen vereinbaren. 

Unsere Schwerpunkte sind Behandlungen von:

  • Anpassungsstörungen nach einschneidenden Lebensveränderungen, akuten und psychoreaktiven Lebenskrisen
  • Leichten Depressionen und Krisen mittleren Ausprägungsgrades, Dysthymia
  • Angsterkrankungen (Panikstörungen/soziale Phobien/generalisierte Ängste/spezifische Phobien)
  • Chronische Schmerzerkrankungen (anhaltend somatoforme Schmerzstörung oder chronische Schmerzstörung mit psychischen und physischen Aspekten
  • Psychosomatische Erkrankungen, wie Somatisierungsstörungen und somatoforme Störungen, d. h. Erkrankungen, die körperliche Symptome bilden, ohne dass eine ausreichende körperbezogene Ursache dafür vorliegt
  • Erkrankungen psychischer Einflüsse bei Migräne, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Schwindel und Tinnitus
  • Problemen der Krankheitsverarbeitung nach lebensverändernden körperlichen Erkrankungen, z. B. Operationen, HIV, Unfällen und vieles mehr. Ausschlaggebend ist, dass die subjektive Belastung durch die vorhandene Erkrankung zu einer psychischen Dekompensation beiträgt.
  • Traumafolgestörungen mit dem Schwerpunkt der Stabilisierung, v. a. zur Entwicklung weiterer Ressourcenalltags-- und berufsbezogener Art
  • Arbeitsplatzkonflikte, Mobbing, Burn-out und Persönlichkeitsstörungen mit dem Ziel das eigene Verhalten mit Bezug auf die Auswirkungen auf sich selbst und andere im Kontext der individuellen Lebensgeschichte einzuordnen und förderliches Verhalten und Umgang mit sich und anderen zu verbessern.
  • Schlafstörungen

> Bezugsgruppen mit Schwerpunktbildung

Therapeutisches Konzept

Wirkungsvolle Hilfe für Seele und Körper!

Psychosomatische Grundannahme:

Wir gehen von dem Modell ständiger Wechselwirkungen aus. Diese finden wie folgt statt:

Zur psychosomatischen Krankheit kommt es, wenn die individuellen Ressourcen (R) gegenüber den zu bewältigenden Belastungen (B) nicht ausreichen.

Als Ressourcen werden sämtliche Fähigkeiten, Aktivitäten und Möglichkeiten gesehen, die zu einem positiven Befinden beitragen und nicht schaden. Belastungen können durch Empfindungen, Erfahrungen, psychischer, körperlicher und sozialer bzw. umweltbezogener Art im Rahmen der Lebensgeschichte entstehen.

Damit ist ein sehr komplexes Geschehen eines empfindlichen bio-psycho-sozialen Gleichgewichts beschrieben.

Schwerpunkt der Rehabilitation ist es, dieses individuell/diagnostisch einzuordnen, die Belastungen zu identifizieren und die Ressourcenlage zu analysieren. Daraus werden ann mit multimodalen therapeutischen Mitteln Angebote aus der Psychotherapie, Körperbezogenen Therapien, Sozialtherapien und Milieutherapien gegeben, um das Gleichgewicht zu Gunsten einer verbesserten persönlichen Ressourcen-Belastungslage herzustellen.

D. h. Belastungen werden, wenn möglich, abgebaut

                        UND

Ressourcen können aufgebaut werden.

Diagnostik

  • Gründliche körperliche Eingangsuntersuchung
  • Labor
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • EKG und Langzeit-EKG
  • Belastungs-EKG
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Allergietestung
  • Sonographie und Doppler-Sonographie
  • Röntgenuntersuchung
  • Orthopädische Untersuchung
  • Psychologische Diagnostik
  • PC-gestütztes Hirnleistungstraining

Unsere therapeutischen Angebote umfassen

Unter psychotherapeutischer Anleitung bringen wir in Form von Schwerpunkt-Bezugsgruppen Menschen mit ähnlichen Problemen zusammen, die einander verstehen und voneinander lernen können. Hierfür halten wir Schwerpunktgruppen für Menschen mit besonderen beruflichen Problemlagen vor. Es gibt Angebote im Bereich sozialer Berufe und anderer eher kaufmännisch/technischer Berufe; weiterhin Gruppen mit dem Schwerpunkt der Erkrankung Depression und Ängsten, die lebensgeschichtliche oder zwischenmenschliche Themen fokussieren wollen sowie Menschen mit körperlichen Beschwerden und chronischen Schmerzen. Außerdem haben wir ein spezielles schmerz-psychotherapeutisches Angebot bei chronischen Schmerzerkrankungen für sie entwickelt.

Innerhalb dieser Gruppen gibt es eine Auswahl gemeinsamer und individueller Therapien aus den folgenden Bereichen:

  • Gruppenpsychotherapie, Einzelgespräche
  • Musiktherapie (Gruppe)
  • Entspannungstraining (Progressive Muskelrelaxation, Autogenes Training, Atemtherapie, Qigong, Yoga)
  • Rekreationstherapie
  • Ergokreativtherapie (einzeln/Gruppe)
  • Soziales Kompetenztraining
  • PC-gestütztes Hirnleistungstraining
  • Feldenkraisbehandlung
  • Körperwahrnehmungsschulung
  • Balneo-physikalische Therapie und Elektrotherapie
  • Physiotherapie, Sport- und Bewegungstherapie
  • Funktionelle Ergotherapie, Work Hardening
  • Patientenschulungen
  • Psychoedukation
  • Biofeedback
  • Tiergestützte Therapie
  • Raucherentwöhnung
  • Ernährungsberatung, Lehrküche
  • Sozialberatung
  • Berufliche Belastungserprobung