Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)38229 / 72503

Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

+49 (0) 3342 35 32 80

Freizeit & Umgebung in Bad Sülze

Für die Freizeit stehen gemütliche Aufenthaltsräume, eine Cafeteria, ein Lesezimmer, Schwimm- und Turnhalle zur Verfügung.

In der Klinik erwartet Sie ein umfangreiches Freizeitangebot: z. B. Fahrten in die nähere Umgebung (u. a. Vogelpark Marlow, Rostock-Warnemünde, Brauereiführung), Singekreis, Dia- bzw. Dia-Ton-Vorträge, Spiele- und Tanzabende, Musikveranstaltungen, Lesungen, Kreativkurse (z. B.  Kerzengestaltung, 3-D-Bilder, Schminkkurse, Keramikarbeiten, Peddigrohrarbeiten, Seidenmalerei) Tischtennis, freies Schwimmen, Frisör, Kosmetik und Fußpflege. Ein beliebter Treffpunkt ist das klinikeigene Café. 

Die Umgebung unterstützt die Rehabilitation

Bad Sülze ist das älteste Sol- und Moorbad im Norden Deutschlands. Die von der Eiszeit geprägte, reizvolle Landschaft rings um unsere Stadt bietet Ruhe und Erholung und viel Sehenswertes für naturverbundene Menschen.

Seinen Namen verdankt das Sol- und Moorbad Bad Sülze nahegelegenen Solequellen, die über mehrere Jahrhunderte mit Hilfe großer Salzpfannen und Gradierwerke für die Salzgewinnung genutzt wurden.

Unsere Besonderheit ist das solehaltige Natur-Moor. Das Grenztalmoor und das Landschaftsschutzgebiet um unser Flüsschen Recknitz sind Heimat selten gewordener Pflanzen- und Tierarten.

Nahe der Klinik lädt auch der Kurpark zum Entspannen ein. Im Spätsommer bietet der Park die Blütenpracht von mehr als 100 Dahlienarten. Unsere Kleinstadt ist stolz auf ihre schönen alten Backsteinbauten und damit "typisch mecklenburgisch“.

Für den Besuch der Hansestädte Rostock und Stralsund muss man ein bisschen Zeit einplanen. Beide sind jeweils etwa 45 Autominuten entfernt. Weitere Ausflugsziele können z. B. die Insel Rügen oder die Ostseehalbinsel Darß sein.

MEDIAN Klinik freizeit und umgebung vollyball
MEDIAN Kliniken Frau in Natur

Natürliches Moor - ein einzigartiges Therapieangebot

Die MEDIAN Klinik Bad Sülze verfügt über die Förderrechte für das regional vorhandene solehaltige Moor, baut das Moor eigenständig ganzjährig ab, bereitet das Moor in der Klinik auf und gibt es in Form von Moorbädern, Moorpackungen, Moortreten und -kneten an die Patienten ab.

Wannenbäder im heilsamen Naturmoor können außer uns nur ganz wenige Kliniken in Deutschland anbieten. Schon 1901 wurden im Kurhaus des Sol- und Moorbades Bad Sülze die ersten Moorbäder verabreicht. Das Moor ermöglicht eine kreislaufschonende und somit auch für ältere Patienten gut verträgliche Überwärmungstherapie. Die Wärme dringt tief in den Körper ein und erreicht auch schlecht durchblutete Regionen wie z. B. die Gelenke. Diese Durchblutung und die gleichzeitig erfolgende Entlastung des Stütz- und Bewegungsapparates durch den Auftrieb im Moorbrei entspannt die Muskulatur und lindert Ihre Schmerzen.

Übrigens: Von der Klinik-Terrasse aus können Sie beobachten, wie " unser " Moor abgebaut wird. In den technischen Räumen unserer Klinik wird das frisch gestochene Moor dann in großen Kesseln aufbereitet und auf die ideale Temperatur gebracht.

Was ist eigentlich Moor?

Die Moore Mecklenburg-Vorpommerns sind ein Ergebnis der letzten Eiszeit. Nach Abtauen der Gletscher entstanden Flußtäler, in denen nur an nasse Bedingungen angepasste Pflanzen gedeihen konnten. Die Reste abgestorbener Pflanzen wurden wegen des fehlenden Sauerstoffs nicht vollständig zersetzt, blieben liegen und bildeten Torf, der sich im Laufe der Jahre in einer immer höher werdenden Schicht ablagert. Im Recknitztal von Bad Sülze finden wir heute ein Torflager von 5 m Mächtigkeit. In den abgestorbenen Pflanzenteilen dieser Torflager sind gewaltige Kohlenstoffmengen, Stickstoff und Phosphat gespeichert.