Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)38203 440


+49(0) 38203 44-999

Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

Aus dem Inland:
08000 600 600 370

08000 600 600 377

Aus dem Ausland:

+49 (0)5222 37 3788

Interdisziplinäre Post-Corona-Rehabilitation

Als Anschlussheilbehandlung nach Covid-19-Erkrankung

Für Patienten, die einen schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung überstanden haben und noch in deutlich geschwächtem Allgemeinzustand sind, empfiehlt sich eine anschließende Rehabilitation. Diese ist speziell auf die Bedürfnisse nach der Covid-Erkrankung konzipiert.

Das Rehabilitationsziel ist hierbei die Wiederherstellung und Sicherung der Teilhabe nach überstandener Covid-19-Erkrankung.
Dabei stehen im Fokus die Verbesserung:

  • der Atemnot
  • der Atemmuskelkraft und der pulmonalen Belastbarkeit
  • psychomentaler Beeinträchtigungen und/oder stressinduzierter seelischer Folgestörungen der Erkrankung

Voraussetzung für diese Reha

  • Kriterien zur Entlassung aus dem Krankenhaus bzw. aus der häuslichen Isolierung sind erfüllt
  • eine stabile pulmonale Situation (in der Regel Sauerstoffsättigung > 93% und eine Atemfrequenz < 20/min)

Was leistet diese Rehabilitation

Therapieziele:

  • allgemeinen Kräftigung und Mobilisierung
  • Normalisierung der Atemfunktionen

Hauptbestandteil der Therapie sind:

  • Atemgymnastik mit Atemmuskeltraining
  • Lösung der Verschleimung

Nach Bedarf werden ergänzt:

  • Gruppengespräche (ein bis zwei Stunden pro Woche) zum Austausch über die Erfahrung der Corona-Erkrankung
  • Entspannungstraining
  • Supportive psychologische Beratung zur Trauma-, Angst- oder Depressionsbewältigung

Dauer: 21 Tage mit der Möglichkeit zur Verlängerung

Aufnahme von Covid-19-Reha-Patienten

MEDIAN Reservierungsservice Nord-Ost

+49 (0)3342 353280

+49 (0)3342 353190

Häufige Fragen zur interdisziplinären Post-Corona-Reha in Heiligendamm

Ziel einer Post-Corona-Reha ist die Wiederherstellung und Sicherung der Teilhabe nach einer überstandenen Covid-19-Erkrankung. Je nach Verlauf und Schwere der Infektion stehen dabei vor allem die Normalisierung beziehungsweise Wiederherstellung der Lungenfunktion im Fokus der Rehabilitation.

Die Post-Corona-Reha richtet sich vor allem an Personen, die aufgrund eines schweren Infektionsverlaufes beatmet werden mussten und im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt eine eingeschränkte Lungenfunktion haben. Eine Long-Covid-Reha fokussiert sich auf die Spätfolgen einer Corona-Infektion wie Erschöpfungszustände und andere körperliche Beschwerden. Ziel ist eine Normalisierung allgemeiner Körperfunktionen zur Sicherung der Teilhabe.

Voraussetzung für eine Post-Corona-Reha ist eine vollständig überstandene Corona-Infektion. Dies umfasst neben dem Nachweis zweier negativer Abstriche auch die Erfüllung der Kriterien zur Entlassung aus dem (Akut-)Krankenhaus beziehungsweise der häuslichen Isolation.

Die Therapiedauer einer Post-Corona-Reha umfasst 21 Tage mit der Möglichkeit zur Verlängerung.

+49 (0)38203 440Kontakt