Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)38203 440


Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

Aus dem Inland:
08000 600 600 400

Aus dem Ausland:
+49 (0)3342 353-444

reservierungsservice.nord-ost@median-kliniken.de

Sie erreichen uns zwischen

Mo. bis Do., 07:30 bis 16:30 Uhr
Fr., 07:30 bis 14:30 Uhr

Freizeit & Umgebung in Heiligendamm

Für die Freizeit stehen Aufenthalts- und Fernsehräume, Patientenbibliothek, Schwimm- und Gymnastikhalle zur Verfügung. Fahrräder können über die Rezeption bei einem externen Verleih gemietet werden. Hinweise zum Strandkorbverleih (extern) an der Rezeption oder der Freizeittafel.

Bei schönem Wetter sind der liebevoll gestaltete, parkähnliche Klinikgarten, die Liegewiese und die schön angelegte Gartenterrasse unseres Cafés ein beliebter Aufenthaltsort für Patienten und Gäste. Die Klinik sorgt für ein abwechslungsreiches Programm innerhalb des Hauses und organisiert Ausflüge und Besichtigungen.

Meeresklima und Ostseelandschaft unterstützen die Rehabilitation

Die Ostsee – eigentlich braucht man da nicht viel zu erklären. Denn wer denkt nicht an Meeresrauschen, weißen Sandstrand und Möwengeschrei, wenn es darum geht, an die Ostsee zu fahren? Wer nach Heiligendamm kommt, genießt ein ganz besonderes Flair gratis.

MEDIAN Heiligendamm Außenansicht
MEDIAN Kliniken Paar spaziert am Hafen
MEDIAN Kliniken Frau in Natur

Nicht irgendein Badeort

Die weiße Stadt am Meer ist schließlich nicht irgendein Badeort. Hier nahm vor rund 200 Jahren das öffentliche Seebaden in Deutschland seinen Ausgang.  Das erste deutsche Seebad Heiligendamm entstand unter maßgebliche Einfluss des Großherzogs Friedrich Franz I. im Jahre 1793 mit seinem wundervollen klassizistischen Gebäudeensemble. Seitdem war es immer etwas ganz Besonderes, nach Heiligendamm in die Sommerfrische zu fahren – nicht nur wegen des Badevergnügens, sondern wegen der gesunden Meeresluft. Die Ostseelandschaft ist zu jeder Jahreszeit reizvoll. Selbst an grauen Novembertagen ist eine Strandwanderung ein Erlebnis für Körper und Seele.

Ausflugsziele

Die 6 km entfernte Kreisstadt Bad Doberan wartet mit dem Kamp und seinen Pavillions, einem Palaisgarten, Erlebnisangeboten wie das Stadt- und Bädermuseum, das Doberaner Münster – die „Perle der Norddeutschen Backsteingotik aus dem späten 13. Jahrundert“ mit seiner Klosteranlage (im Sommer freitags Konzerte), die Sommerrodelbahn und die historische Dampfeisenbahn „Molli“ auf. Für Badegäste, Kulturfreude, Wanderer, Radler und Naturbegeisterte ist der Aufenthalt hier genau das Richtige.

Die benachbarten Badeorte Börgerende und Kühlungsborn kann man auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen – immer am Strand oder den Küstenwanderweg entlang. Und wer sich fit genug dazu fühlt, etwas weiter zu fahren, kann die alten Hansestädte Rostock (22 km), Wismar (43 km), Stralsund (ca. 105 km) oder Lübeck (ca. 120 km) besuchen. 

Rennbahn

Auf halber Strecke zwischen Bad Doberan und dem Seebad Heiligendamm liegt die älteste Galopprennbahn des europäischen Festlands, 1822 errichtet. Seit 1993 finden hier regelmäßig im Sommer Galopprennen im Rahmen des Ostsee-Meetings statt. Molli hält am Haltepunkt Rennbahn nach Bedarf für die Besucher des Ostsee-Meetings, aber auch zu Konzerten und Ausstellungen auf dem Rennbahngelände.

Wanderungen

Naturfreunde werden Gefallen am Gespensterwald Nienhagen finden. Bei ausgedehnten Spaziergängen durch den Gespensterwald trifft man auf bizarre, märchenhaft anmutende Bäume und hat einen unmittelbaren Kontakt zur urwüchsigen Natur.

Weitere Wanderwege

+49 (0)38203 440Kontakt