Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)4421 / 9450

Reha nach Schlaganfall in der Klinik Wilhelmshaven

Rund 200 000 Menschen erleiden jährlich einen Schlaganfall. Auslösend ist ein plötzlicher Gefäßverschluss oder eine Blutung im Bereich des Gehirns. Weil das Gehirn keinen Energiespeicher hat, ist es auf die ununterbrochene Versorgung mit Sauerstoff und Glukose (Blutzucker) über das Blut angewiesen. Wird z. B. durch einen Gefäßverschluss diese Blutzufuhr unterbrochen, stirbt das Gewebe hinter diesem Verschluss innerhalb weniger Minuten ab.

Bei sehr vielen Menschen lässt der Schlaganfall Behinderungen zurück, die weder medikamentös noch operativ verbessert werden können. Nur eine gezielte Rehabilitation kann helfen, diese Fähigkeiten wiederzuerlangen – diese Aufgabe ist im Rehazentrum Wilhelmshaven Teamarbeit. Bei der Erstellung und der Umsetzung eines ganzheitlichen Therapieplans wirken nicht nur Ärzte verschiedener Fachrichtungen mit, sondern auch Ergo- und Physiotherapeuten, Logopäden und Psychologen, Diätassistenten und examiertes Pflegepersonal sowie Sozialarbeiter. Letztere spielen bei der Rehabilitation und Wiedereingliederung in ein aktives Leben eine wichtige Rolle. Teil dieses Teams sind auch der Betroffene selbst sowie Freunde und Familienangehörige. Durch eine gut abgestimmte Zusammenarbeit aller Beteiligten können die Patienten schneller grundlegende Tätigkeiten wiedererlangen.