Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)2158 / 91780

Tagesablauf

Wohnen im Heim

Der erste feste Punkt im Tagesablauf ist die Ausgabe der Medikamente vor dem Frühstück, das ab 7.30 Uhr für Sie bereit steht. Anschließend beteiligen Sie sich an Aufgaben in der Hausreinigung oder anderen Arbeitsbereichen.
Ab 9.00 bis 11.30 Uhr nehmen Sie entsprechend Ihrem Wochenplan teil an Gruppengespräche, Beschäftigungstherapie, Ergotherapie, Aktionen der Gruppe oder an Arbeiten in den Bereichen Hauswirtschaft/ Küche, Haustechnik, Garten und Wäsche.
Ab 9 Uhr öffnet auch unser Cafe, das von Bewohnern bewirtschaftet wird.

Arzttermine sprechen Sie mit den Mitarbeiterinnen des Medizinischen Bereichs ab bzw.  lassen sie von ihnen vereinbaren. Im Haus gibt es wöchentlich zwei Sprechstunden der Konsiliarärzte.
Um 11.30 Uhr findet die Medikamentenausgabe vor dem Mittagessen statt, das um 12.00 Uhr beginnt. Der Ort für die Mahlzeiten ist über die Gruppen geregelt und findet auch in kleineren Einheiten außerhalb des Speiseraumes statt.

Am Nachmittag finden ähnlich wie am Morgen Angebote der Gruppen und der Ergotherapie statt. Die mit Ihnen geplanten Angebote finden Sie auf Ihrem Wochenplan.

Ab 17.30 Uhr ist Medikamentenausgabe und ab 18.00 Uhr findet das Abendessen statt. 
Danach beginnt für alle der Feierabend. 
Gegen 21.00 Uhr gibt es, falls Sie hungrig sind, noch einen Spätimbiss. 
Nach 22 Uhr bitten wir Sie alle Aktivitäten auf Zimmerlautstärke zu reduzieren.

Tagesstruktur

Hier gibt es entsprechend dem Standort unterschiedliche Zeiten.
Sie werden, falls Sie nicht selber die Tagestruktur erreichen können, abgeholt. Auf Antrag werden Ihnen die Kosten für die Fahrten erstattet.
In der Regel gibt es am Beginn eine gemeinsame Runde- manchmal auch ein Frühstück.
Dabei werden die Aktivitäten für den Tag besprochen und die Aufgaben verteilt. Eventuell wird auch eine Mahlzeit für alle vorbereitet und am Mittag zusammen gegessen.
Der Aufenthalt in der Tagesstruktur endet mit einem gemeinsamen Abschluss,
in dem Sie eine kurze Rückmeldung geben können und auch schon Absprachen für das nächste Mal treffen können.
Im Verlauf eines Jahres finden bei entsprechenden Anlässen Feste und Feiern statt, die gemeinsam vorbereitet werden.

Ambulante Betreuung

Für die ambulante Unterstützung gibt es keinen standardisierten Ablauf. Entsprechend der Absprache und Notwendigkeit vereinbaren Sie mit Ihrem Betreuer Termine. In der Regel einmal im Jahr werden die Ziele des Hilfeplans mit Ihnen überprüft und bei Bedarf ein Folgeantrag gestellt.