MEDIAN Heinrich-Mann-Klinik Bad Liebenstein

Neurologie

Hochqualitative Behandlung von Anfang an

In der Neurologie ist eine möglichst frühzeitig einsetzende Rehabilitation grundlegend für einen dauerhaften Behandlungserfolg und stellt die Weichen für das weitere Leben. Die Heinrich-Mann-Klinik bietet hier das ganze Spektrum der neurologischen Behandlung an: von der Frührehabilitation (Phase B mit und ohne Beatmung) über die weiterführende neurologische Rehabilitation (Phase C) bis zur neurologischen Anschlussheilbehandlung (Phase D).

Behandlungsspektrum

Die neurologische Abteilung verfügt über 150 moderne Einzel- und Doppelzimmer, die behindertengerecht ausgestattet sind und viel Komfort bieten. Behandelt werden in sämtlichen Phasen der neurologischen Rehabilitation Patienten mit einem Schlaganfall (Hirninfarkt, Hirnblutung), mit dem klinischen Bild eines Wachkomas (Schädel-Hirn-Trauma, hypoxischer Hirnschaden), Multipler Sklerose, Critical-illnes-Polyneuropathie und weiteren neuromuskulären Erkrankungen.

Frührehabilitation auch für Schwerstbetroffene

In der Phase B erfolgt die Behandlung als Verbindung zwischen Krankenhaus und Reha-Klinik auf technisch höchstem Niveau. Für beatmungspflichtige Patienten bietet die Heinrich-Mann-Klinik im Thüringer Zentrum für Beatmung und Rehabilitation eine hochkompetente Versorgung von beatmungspflichtigen Patienten an. Insgesamt 15 Betten sind mit modernster Technik ausgestattet, um Schwerstbetroffene auch in einem frühen Krankheitsstadium umfassend versorgen zu können. Wichtigstes Ziel dabei ist das schrittweise Entwöhnen von der Beatmungstechnik (Weaning).

Ein multiprofessionelles Team begleitet Sie

Gemeinsam erstellt das Team aus Fachärzten, Fachpflegkräften, Logopäden, Ergotherapeuten, Psychologen, Physiotherapeuten und Mitarbeitern des Sozialdienstes ein auf Fähigkeiten und Fertigkeiten des Patienten abgestimmtes Therapiekonzept. Unsere Pflegekräfte und Therapeuten begleiten die Patienten während der neurologischen Reha mit Empathie, Erfahrung und der notwenigen menschlichen Nähe und Wärme und dem gemeinsamen Ziel, bei jedem Patienten so viel Eigenständigkeit und Mobilität zurück zu gewinnen wie möglich.

Die Zusammenarbeit vieler Experten macht den Erfolg der Therapie aus.
Schwerstbetroffene beatmungspflichtige Patienten sind in der Heinrich-Mann-Klinik in guten Händen.
Die Zusammenarbeit vieler Experten macht den Erfolg der Therapie aus.