Krankheitsbild Long Covid

Ursachen, Symptome, Verlauf der Long-Covid-Erkrankung

Krankheitsbild Long Covid

Covid-19 ist eine durch das Virus Sars-CoV-2 verursachte Erkrankung, welche seit Ende 2019 weltweit auftritt. 

Der akute Verlauf der Erkrankung betrifft insbesondere die Atemwege und lässt sich gemäß Robert Koch-Institut in vier Schweregrade einteilen:

  • Milder Verlauf: Keine oder nur gering ausgeprägte, grippeähnliche Symptome.
  • Moderater Verlauf: Milde Lungenentzündung, häufig ohne Notwendigkeit einer stationären Behandlung.
  • Schwerer Verlauf: In der Regel notwendige stationäre, häufig auch intensivmedizinische Behandlung, mit notwendiger Sauerstoffversorgung oder sonstigen Komplikationen.
  • Kritischer Verlauf: Schwerster, intensivpflichtiger Verlauf mit Notwendigkeit einer Atemunterstützung und häufig weiteren (schweren) Komplikationen (z. B. Organversagen).

Corona-Langzeitfolgen

Im Gegensatz zum akuten Verlauf gibt es für die Phase nach überstandener bzw. abklingender Akuterkrankung noch keine einheitliche medizinische Definition. Häufig verwendet werden die Begriffe Long Covid & Post Covid. 

MEDIAN betreut als größter privater Träger der stationären Rehabilitation in Deutschland seit Anfang der Pandemie Patienten nach überstandener Covid-19-Erkrankung. Im Folgenden erfahren Sie daher unseren Ansatz zur Definition der Begriffe Long Covid und Post Covid. Die Trennung beider Begriffe hat sich in der Praxis als sehr sinnvoll erwiesen.

Was ist Post Covid?

Unter Post Covid werden bei MEDIAN Symptome, Einschränkungen und Gesundheitsstörungen zusammengefasst, die – meist nach schwerem oder kritischem Verlauf – unmittelbar im Anschluss in der Phase der Genesung (meist bis 12 Wochen nach Beginn der Erkrankung) bestehen. Abhängig von der Schwere der akuten Erkrankung kann dieser Zeitraum jedoch auch deutlich länger sein und auch Monate betragen. Angebot zur Reha bei der anhaltenden symptomatischen Covid-19 Erkrankung bei MEDIAN finden Sie hier.

Was ist Long Covid?

Das Long-Covid-Syndrom beschreibt ein breites Bild an Symptomen und Gesundheitsstörungen, die im Verlauf der Krankheit oder einige Zeit (bei einigen Patienten nicht früher als 12 Wochen) nach initialer, mittlerweile überstandener Erkrankung auftreten. Charakteristisch ist hierbei, dass der akute Verlauf häufig mild oder moderat war und/oder eine Phase der zwischenzeitlichen Besserung erfolgt ist. Das Long-Covid-Syndrom präsentiert sich in der Regel mit Clustern von Symptomen, die sich oft überschneiden, die im Laufe der Zeit fluktuieren und sich verändern können und jedes System im Körper betreffen können.

Mögliche Ursachen des Long-Covid-19-Syndroms

Die Ursachen für die Symptome und Beschwerden beim Long-Covid-19-Syndrom können sehr vielfältig sein. Mögliche Gründe sind bleibende Organschäden an Lunge, Herz, Gehirn und anderen Organen. Auch die Entwicklung von Autoantikörpern als mögliche Ursache für das Long-Covid-Syndrom wird derzeit diskutiert. 

Mögliche Risikofaktoren beim Long-Covid-19-Syndrom

Bisher ist wenig über mögliche Risikofaktoren bekannt, die zu Long Covid führen könnten. Es wird vermutet das folgende Faktoren dazu beitragen:

  • Höheres Alter
  • Übergewicht
  • Weibliches Geschlecht
  • Mehr als fünf Symptome in der ersten Krankheitswoche
  • Asthma

Krankheitsanzeichen Long Covid

Long Covid hat viele mögliche Krankheitsanzeichen. Das führende Long-Covid-Symptom ist die sogenannte chronische Fatigue, Müdigkeit einhergehend mit einer niedrigen Belastungsgrenze. Häufig berichten Patienten auch von Atemwegsproblemen, wie Kurzatmigkeit oder Husten, sowie ...

mehr erfahren

+49 (0)30 530055-0Kontakt