Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)6621 / 1850

Über uns

Wir behandeln seit 1977 suchtkranke Menschen im Alter von 16 bis 80 Jahren und sind darauf spezialisiert Ihnen zu helfen. Es werden alkohol-, medikamenten- und glücksspielabhängige Frauen und Männer aufgenommen.

Spezialkonzepte bestehen für glücksspielabhängige Patientinnen/Patienten, deren Spielverhalten eine manifestierte primäre Suchtdynamik von eigenem Krankheitswert entwickelt und für ältere suchtkranke Menschen (+50 Konzept), deren Ziel es nicht mehr ist, ins Erwerbsleben reintegriert zu werden, sondern die wieder aktiv an dem gesellschaftlichen Leben teilnehmen möchten und ihre Gesundheit durch Abstinenz wieder herstellen wollen.

Die Psychotherapie ist psychoanalytisch orientiert und individuell auf die persönliche Problematik des einzelnen Menschen und die Besonderheit der jeweiligen Suchterkrankung ausgerichtet. Die therapeutischen Mitarbeiter sind langjährig erfahren in der Arbeit mit suchtkranken jüngeren und älteren Menschen und haben spezielle Erfahrung im Umgang mit Glücksspielsüchtigen.

MEDIAN Klinik Wigbertshöhe

Am Hainberg 10-12
36251 Bad Hersfeld
Tel. +49 6621 185-0
Fax +49 6621 185-85
E-Mail: wigbertshoehe-kontakt@median-kliniken.de

Selbstbild

Klinik zur Behandlung von Alkohol-, Medikamenten- und Glücksspielsüchtigen

Seit mehr als vier Jahrzehnten nehmen wir alkohol-, medikamenten- und glückspielsüchtige Frauen und Männer im Alter von 16 bis 80 Jahren in der MEDIAN Klinik Wigbertshöhe auf.

Für die glücksspielabhängigen Patientinnen und Patienten besteht ein Spezialkonzept.

Mit einem weiteren Spezialkonzept (+50 Konzept) werden ältere suchtkranke Menschen behandelt, deren Ziel es nicht mehr ist, ins Erwerbsleben reintegriert zu werden, sondern die wieder aktiv an dem gesellschaftlichen Leben teilnehmen möchten und ihre Gesundheit durch Abstinenz wieder herstellen wollen.
Die Abstinenz ist der völlige Verzicht auf ein Suchtmittel (Alkohol).
In einer Therapie erlernt der Alkoholabhängige nicht, dass er nicht mehr trinken darf, sondern dass er nicht mehr trinken muss.

Die Psychotherapie ist psychoanalytisch orientiert und individuell auf die persönliche Problematik des einzelnen Menschen und die Besonderheit der jeweiligen Suchterkrankung ausgerichtet. Die therapeutischen Mitarbeiter sind langjährig erfahren in der Arbeit mit suchtkranken jüngeren und älteren Menschen und haben spezielle Erfahrung im Umgang mit Glücksspielsüchtigen.

 

Spezialisierungen

  • Senioren und Seniorinnen im Alter von 50 – 65 und von 60 – 80 Jahren
  • Automaten- und Casinospiel, Sportwetten
  • pathologischer PC- und Handygebrauch
  • Auffang- und Rückfallbehandlung, Intervalltherapien

Klinik und Umgebung

Die MEDIAN Klinik Wigbertshöhe liegt im Kurviertel in ruhiger Waldrandlage. Nehmen Sie dies bitte wörtlich. Nach ein paar Schritten können Sie einen Waldspaziergang beginnen. Sie sind aber auch - in anderer Richtung - nach 3 Minuten im Kurpark oder nach einer viertel Stunde in der Innenstadt mit dem romantischen Altstadtkern. Von hier aus erschließen sich Wanderwege durch das waldhessische Mittelgebirge und die Auen der Fulda.

Bad Hersfeld bietet eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten, kulturellen und sportlichen Angeboten für unsere Patientinnen und Patienten. Sie können in Ihrer Freizeit die imposante Stiftsruine erkunden und während der Festspielzeit dort die Freilichtbühne unter dem Sternenhimmel genießen.
Das unmittelbare Umfeld der Klinik bietet, je nach individuellem Bedürfnis die Möglichkeit, Ruhe und Entspannung zu finden oder im städtischen Leben das in der Behandlung Erlernte und Erfahrene zu erproben.

Die Klinik hat 72 Behandlungsplätze im Haus. Wir sind bemüht unseren Patientinnen und Patienten eine angenehme, wohltuende Atmosphäre zu bieten. Sie sind überwiegend in einem freundlichen und komfortablen Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer untergebracht. Dort haben Sie eine eigene Nasszelle mit Dusche, Waschbecken und WC. Einige Zimmer sind behindertenfreundlich (barrierefrei) ausgestattet. Wenn Sie möchten: Sie können von Ihrem Zimmer aus telefonieren und dort auch angerufen werden.
 

Unsere Küche bietet Ihnen Wahlmenüs (Vollwert und Leichte Kost), auch für vegetarische Ernährung, sowie alle medizinische verordneten Sonderkostformen.Die Mahlzeiten werden gemeinsam im Speiseraum eingenommen. In den Sommermonaten steht ein Grillplatz bereit an dem für alle Patienten oder gruppenintern gegrillt werden kann.

In den Pausen oder in Ihrer Freizeit können Sie es sich im Aufenthaltsbereich mit kleiner Cafeteria gemütlich machen. Oder Sie sind bei schönem Wetter auf dem Außengelände. In der Sonne oder im Schatten. Auf der Grünfläche oder der Sonnenterrasse. Sie können dort in aller Ruhe sein, Gespräche führen aber auch aktiv werden. Dann nutzen Sie die Freizeitsportmöglichkeiten, z.B. beim Basketball, Boule Tischtennisspiel oder den angeleiteten Sportmöglichkeiten (Nordic Walking, Schwimmen, Kegeln). Vielleicht werken Sie auch in den Räumen des Kreativen Gestaltens und entdecken neue Interessen.

In einem Fitnessraum und einem Gymnastikraum mit Tischtennisplatten können sich die Patientinnen und Patienten im Haus sportlich betätigen. In den Räumen der kreativen Gestaltung können sie, auch außerhalb der Therapiezeiten, ihre Freizeit verbringen. Zusätzlich bieten Entspannungstherapien die Möglichkeit Innere Ruhe zu erlangen, die Gedanken zu ordnen und sich selbst zu spüren.
 

Unsere Patientinnen und Patienten werden am ersten Tagen einer Therapiegruppe mit einem/einer Bezugstherapeuten/-therapeutin zugeordnet. Jede Gruppe hat einen eigenen Wohnraum. Ein Pate/eine Patin steht Ihnen die ersten Tage zur Seite um das "Ankommen" zu erleichtern.

Das therapeutische Personal besteht aus Ärzten für Psychotherapeutische Medizin, Psychiatrie/Neurologie und Allgemeinmedizin sowie Psychologen, Sozialarbeitern und Sozialpädagogen mit spezieller suchttherapeutischer Ausbildung in psychoanalytisch-orientierter Suchttherapie, einer Diplom-Sportlehrerin, einer Freizeitpädagogin, Ergotherapeuten aus dem Bereich Arbeitstherapie und Gestaltungstherapie und einer Diätassistentin.
 

Adaptionshaus "Hohe Tanne"

Das Adaptionshaus "Hohe Tanne" ist das Nachbargebäude der MEDIAN Klinik Wigbertshöhe. Es bietet 5 Einraumapartements.


Für wen ist unsere Einrichtung richtig?

Wir nehmen suchtkranke Frauen und Männer auf,

  • die ihre Entwöhnungsbehandlung beendet haben,
  • keine Arbeit und keine sichere Wohnsituation mehr haben,
  • aber schrittweise wieder zurückkehren wollen in ein selbstständiges, selbstfinanziertes und zufrieden abstinentes Leben.

Wie wohnen Sie bei uns?

Sie wohnen während Ihrer Adaption im Gebäude "Hohe Tanne" in einem Zimmer mit Balkon, Fernseher, Küchenzeile und Nasszelle. Zusätzlich ist ein Gruppenraum zur gemeinsamen Nutzung vorhanden.

Ihre Wäsche waschen Sie in der Waschküche und können die Freizeiteinrichtungen der Klinik nutzen.

Sie versorgen sich selbst. In Ausnahmefällen haben Sie die Möglichkeit auch einmal "auswärts" zu essen, indem Sie an der Klinikverpflegung oder den gemeinsamen Grillabenden der Patienten teilnehmen.

Wir helfen Ihnen weiter

Ein erfahrener Therapeut begleitet Sie durch die Behandlung. Sie nehmen Kontakt zu einer Beratungsstelle auf, besuchen diese nach Möglichkeit regelmäßig. Außerdem besuchen Sie regelmäßig eine der vier Selbsthilfegruppen des Ortes. Das hilft Ihnen dabei, sich für eine für Sie geeignete zu entscheiden.

Wir unterstützen Sie bei der beruflichen Wiedereingliederung

In Bad Hersfeld und Umgebung gibt es für nahezu jeden von Ihnen gewünschten oder erlernten Beruf einen Praktikumsplatz, sodass eine Rückkehr in den Arbeitsprozess möglich wird. Wir stehen im engen Kontakt mit dem regionalen Arbeitsamt, der Sozialarbeiter hilft bei dem Kontakt mit Behörden und Ämtern.

Wir helfen Ihnen bei der Wohnungssuche

Während der Adaptionsbehandlung helfen wir Ihnen dabei, eine für Sie angemessene Wohnung zu finden.

Was und wo ist Bad Hersfeld?

Die Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld liegt in schöner Landschaft mitten in Deutschland mit Autobahn- und ICE-Anschluss.

Sie erreichen in einer Minute zu Fuß den Kurpark, den Stadtwald und in 15 Minuten die Innenstadt mit Geschäften und Freizeiteinrichtungen jeder Art.

Im Adaptionshaus werden Frauen, Männer und Jugendliche ab 16 Jahren behandelt mit einer

  • Alkoholabhängigkeit
  • Medikamentenabhängigkeit
  • Glücksspielsucht

Aufnahmevoraussetzungen

  • Ihr Wunsch nach dauerhafter Abstinenz und die Fähigkeit zur Abstinenz von Suchtmitteln jeder Art.
  • Bewerbungsunterlagen sollten möglichst vorliegen
  • Schicken Sie uns bitte den Bericht Ihres behandelnden Arztes, einen beruflichen Werdegang und nennen Sie uns Ihre Wünsche für einen zukünftigen Arbeitsplatz, damit wir schon vor Aufnahme einen Parktikumsplatz für Sie suchen können.
  • Wir würden und sehr freuen, wenn Sie zu einem Vorgespräch zu uns kämen, damit wir Ihnen die Einrichtung zeigen und schon im Vorhinein mit Ihnen klären können, wie es weitergehen soll.