Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)34463 / 430

Unser Klinikschule in Bad Kösen

Die Kinder und Jugendlichen, die als Patienten in unsere Rehabilitationseinrichtung kommen, sind in der Regel schulpflichtig. Deshalb bieten wir eine unterschiedlich strukturierte schulische Förderung auf der Basis eines Stützunterrichtes an. Der Stützunterricht ist medizinisch und therapeutisch in das Gesamtkonzept der Klinik eingebunden. In unserer Schule unterrichten Lehrer aus umliegenden Schulen.

Es werden jeweils 2-3 Stunden Unterricht in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Englisch bzw. Russisch oder Französisch angeboten.
Dabei spielen natürlich die individuellen Vorgaben der Heimatschule eine Rolle.
Jugendliche, die eine Berufsschule besuchen, werden in den Unterricht der Oberstufe eingegliedert, sofern Aufgaben der Heimatschule vorliegen.

Es gelten Schulgesetz sowie Ferienregelung des Landes Sachsen-Anhalt (außer Sommerferien).

Aufgaben der Klinikschule

  • bedarfsorientierte, individuelle bildungsmäßige Versorgung der Schüler während des stationären Aufenthaltes
  • Mitarbeit am gesundheitserzieherischen Präventionskonzept der Einrichtung 
  • Förderung von selbstständigem Arbeiten und positiven Verhaltensweisen 
  • Einbezug der Pädagogen in die Diagnostik / Therapie

Zusammenarbeit mit der Heimatschule

  • Zusammenstellung der Aufgaben durch die Heimatlehrer für den Reha-Aufenthalt  
  • Telefonischer Kontakt zwischen Klinik- und Heimatschule 
  • Möglichkeit, Klassenarbeiten der Heimatschule in der Klinikschule zu schreiben. Es erfolgt eine Zusendung an den Heimatlehrer zur Bewertung.
  • Rückfragen durch die Heimatschule jederzeit möglich