Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)6322 9340


Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

Aus dem Inland:
08000 600 600 100

Aus dem Ausland:
+49 (0)6322 950-86890

MEDIAN Klinik Bad Dürkheim - Seminare

Wenn Verhalten aus dem Rahmen fällt - ein Seminar für Führungskräfte

Psychische Störungen im Beruf – ein teures Tabu

In der Arbeitswelt nehmen psychische Störungen seit einigen Jahren zu. Mitarbeiter melden sich immer häufiger aufgrund von Depressionen oder Ängsten krank. Obwohl der Krankenstand insgesamt weitgehend gleich geblieben ist, sind psychisch bedingte Fehlzeiten insgesamt stark angestiegen. Da sie auch den häufigsten Grund für eine Frühberentung darstellen, resultieren zusätzlich zum Leid für die Betroffenen enorme Kosten.

Betroffene schweigen aber meist aus Scham und ergreifen nicht von sich aus die Initiative. Führungskräfte bemerken zwar häufig die Auffälligkeiten bei ihren Mitarbeitern, wissen aber dann oft nicht, ob und wie sie reagieren sollen. Verantwortung nicht zu übernehmen (abwarten) oder zu viel auf sich zu nehmen (sich als Helfer und Berater anbieten) können die Folgen sein.

Prävention ist hilfreich und ökonomisch sinnvoll

Sowohl für betroffene Mitarbeiter, als auch für Unternehmen bieten sich Chancen durch ein früheres Erkennen psychischer Auffälligkeiten. Dadurch könnten lange Krankheitsverläufe verkürzt, Leiden vermindert und Kosten eingespart werden. Jeder ins Betriebliche Gesundheitsmanagement investierte Euro kommt 2,7-fach zurück. Je früher eine psychische Störung erkannt wird, desto besser ist sie erfolgreich behandelbar, so dass die volle berufliche Leistungsfähigkeit wieder hergestellt werden kann.

Wann werden Stresssymptome zu einer psychischen Störung?

Stresssymptome kennt jeder aus eigener Erfahrung: gereizte oder gedrückte Stimmung, Schlafstörungen, Erschöpfung, Gefühle der Unsicherheit oder der inneren Unruhe, Magenprobleme o.ä. Sie sind meist nur von kurzer Dauer. Wenn diese aber über Wochen oder Monate bestehen bleiben, dann können sie sich zu einer psychischen Störung verfestigen. Die häufigsten Formen sind:

  • Depressionen / Burnout
  • Angsterkrankungen
  • Zwänge
  • psychisch (mit-)bedingte Schmerzen
  • persönlichkeitsbedingte Verhaltensauffälligkeiten

Seminarangebot

Der eintägige Workshop richtet sich an Führungskräfte und andere mitarbeiterbetreuende Bereiche (Personalabteilung, Betriebs- und Personalräte, Werksärzte). Es bestehen zwei Seminar-Varianten: Führungskräfte einer Firma (geschlossene Variante) oder Führungskräfte verschiedener Firmen (offene Variante). Die Inhalte sind identisch:

  • Entstehungsbedingungen und Bewältigungsstrategien von Stress am Arbeitsplatz
  • Erscheinungsweisen der wichtigsten psychischen Störungen und ihrer frühen Signale am Arbeitsplatz
  • Erfahrungsaustausch mit einem Betroffenen: Gespräch mit einem Patienten über Arbeitsbelastungen, Stresssymptome und Reaktionen im Betrieb
  • Strategien zum Umgang mit psychisch auffälligen Mitarbeitern: Leitfaden für Krisengespräche
  • Betriebliche und außerbetriebliche Hilfsmöglichkeiten

Rahmen des Seminars

Das Seminar „Wenn Verhalten aus dem Rahmen fällt“ wird an der MEDIAN Klinik für Psychosomatik in Bad Dürkheim gemeinsam von einem erfahrenen Therapeuten und einer langjährigen Mitarbeiterin einer Sozialberatung mit 10-15 Teilnehmern durchgeführt. Es vermittelt Handlungssicherheit im Umgang mit betroffenen Mitarbeitern und stellt damit eine wichtige Ergänzung zu den bereits seit Jahren bestehenden Veranstaltungen zu Suchtgefahren dar.

Konzeptverantwortung und Ansprechpartner

Dipl.-Psych. Reiner Wieland

Leitender Psychologe

Telefon: 06322 934-271

E-Mail: reiner.wieland@median-kliniken.de

+49 (0)6322 9340Kontakt