Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)4286 / 890

Jetzt direkt Ihren Reha-Aufenthalt reservieren:

+49 (0) 5222 37 37 37

Knochenbruch, konservativ oder operativ behandelt

Wenig verschobene, stabile Knochenbrüche können ohne operativen Eingriff im Gips, einer Orthese oder einem Walker unter Entlastung und vorsichtiger passiver oder assistiver Krankengymnastik und thermischen Anwendungen ausheilen.

Instabile, komplikationsgefährdete oder verschobene Knochenbrüche werden operativ mit Fixateuren, Schrauben, Platten, Marknägeln oder Drähten stabilisiert und nach den Vorgaben des Operateurs individuell je nach gegebener Belastbarkeit nachbehandelt.

Zur Schmerzlinderung, Abschwellung und Wiederherstellung der normalen Beweglichkeit, Belastbarkeit, Koordination und Kraft betreut Sie hier in der orthopädischen Rehabilitationsabteilung der MEDIAN Klinik Gyhum ein multiprofessionelles Team aus erfahrenen Fachärzten, Stationsärzten, Physiotherapeuten, Sporttherapeuten, Masseuren, Ergotherapeuten, Pflegekräften und Sozialarbeitern.

Umfang und Anforderungsgrad des initial bewusst unterfordernden Therapieplans werden fortlaufend an die Heilungsfortschritte, Verträglichkeit und Beweglichkeit angepasst.

Offene Fragen bezüglich der beruflichen Perspektiven oder der häuslichen Versorgung klären unsere Sozialberater gerne mit Ihnen.

Zur Konsolidierung des Rehabilitationsergebnisses können Sie sich eine Nachsorgemaßnahme zur Durchführung bei uns oder wohnortnah verordnen lassen, um für den Übergang in den Alltag gewappnet zu sein.