Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)3867 / 9000

MEDIAN Klinik Schweriner See in Lübstorf

Mecklenburg-Vorpommern bietet mit seiner geringen Bevölkerungs- und Industriedichte sowie seinen malerischen Landschaften eine ideale Voraussetzung für Rehabilitationsbehandlungen. Der Schweriner See zählt zu den schönsten Naturlandschaften Deutschlands.

Die MEDIAN Klinik Schweriner See liegt eingebettet in zur Erholung einladenden Wiesen- und Waldlandschaften direkt am Schweriner See in Lübstorf. Hier verbindet sich die ruhige Lage mit den Vorzügen einer direkten Nahverkehrsanbindung an Schwerin. Mit Bus, Bahn oder Auto ist Schwerin in etwa 10 km Entfernung gut zu erreichen.

Schwerin ist die Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns. Mit knapp 100.000 Einwohnern ist sie die kleinste Landeshauptstadt eines deutschen Bundeslandes. Schwerin liegt im Westen des Landes Mecklenburg-Vorpommern am Südwestufer des Schweriner Sees in einer waldreichen Seenlandschaft. Neben dem Schweriner See liegen im Stadtgebiet folgende Seen: Burgsee, Fauler See, Grimkesee, Heidensee, Große Karausche, Lankower See, Medeweger See, Neumühler See, Ostorfer See, Pfaffenteich und Ziegelsee.

Schwerin wird von seinen Einwohnern gerne als die „Stadt der sieben Seen und Wälder“ bezeichnet. Diese etwas irreführende Bezeichnung geht auf eine Zeit zurück, als Schwerin noch nicht seine heutige geographische Ausdehnung hatte. Zahlreiche, über das ganze Stadtgebiet verteilte  Wälder tragen zum besonderen Charakter der Stadt bei. Von den 130,46 km² Stadtfläche sind 28,9 Prozent mit Wasser und 18,5 Prozent mit Wald bedeckt. Die Höhe der Stadt über dem Meeresspiegel reicht von 38 Metern an den Ufern des Schweriner Sees bis zu 86,1 Metern im Stadtteil Neumühle.

Die Stadt bietet ein breites Spektrum kultureller Freizeitangebote. Das Wahrzeichen Schwerins, das Schweriner Schloss, ist immer eine Reise wert. Unweit des Schlosses befinden sich das Staatliche Museum der Stadt sowie das Mecklenburgerische Staatstheater Schwerin. Jährlicher Höhepunkt sind die Schlossfestspiele unter freiem Himmel mit einem traumhaften Blick auf das Schweriner Schloss auf dem Alten Garten.

2009 fand in der schönen Landeshauptstadt Schwerin die Bundesgartenschau statt. Noch heute kann man die damals angelegten Gärten bewundern: Garten des 21. Jahrhunderts, Schlossgarten, Burggarten, Ufergarten, Naturgarten und Garten am Marstall. Alle Anlagen sind frei zugänglich.

Lübstorf war mit seinem Märchenschloss Wiligrad einer der vielen Außenstandorte der BUGA 2009. Das Schloss Wiligrad ist ein beliebtes Ausflugsziel zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Die nächstgrößeren Städte sind Lübeck, ca. 54 Kilometer nordwestlich, Rostock, ca. 69 Kilometer nordöstlich und Hamburg, etwa 94 Kilometer westlich.

Die Ostsee bei Wismar ist nur ca. 30 Kilometer entfernt.

Über uns

Wir freuen uns, Sie auf den Seiten der MEDIAN Klinik Schweriner See begrüßen zu dürfen.

Die Klinik Schweriner See wurde 1994 als Fachklinik für psychosomatische Erkrankungen und Abhängigkeitserkrankungen mit 204 Behandlungsplätzen eröffnet. Damit gehört sie zu den größeren Kliniken ihrer Art in Deutschland. Durch ein differenziertes Behandlungskonzept und der separaten baulichen Abgrenzung in verschiedene Wohnbereiche wird unseren Patienten ein privates Ambiente innerhalb einer familiären Bezugsgruppe geschaffen.

Seit 23 Jahren behandeln wir jährlich über 1.100 Patienten und blicken somit auf einen wertvollen Erfahrungsschatz zurück. Im therapeutischen Team stimmen wir individuell für jeden Patienten alle Maßnahmen, die seine Gesundung fördern, aufeinander ab. Die Wiederherstellung der Gesundheit sowie die Lebenszufriedenheit unserer Patienten hat für unsere Mitarbeiter oberste Priorität.

In den drei Abteilungen der Klinik haben wir uns auf die Behandlung folgender Erkrankungen spezialisiert:

  • Affektive, neurotische und Belastungsstörungen, z.B. Depressionen, Angststörungen, Zwänge, Erschöpfungszustände
  • Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen, insbesondere Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Störungen der Impulskontrolle, wie insbesondere pathologisches Glückspielen und pathologischer PC-Gebrauch
  • Somatoforme Störungen, z.B. Schmerzsyndrome, psychovegetative und funktionelle Störungen aller Organsysteme sowie sämtliche psychosomatischen Erkrankungen im engeren Sinne
  • Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit bei Frauen und Männern ab dem 18. Lebensjahr nach abgeschlossener Entzugsbehandlung.


Besonderheiten im Behandlungsspektrum:

  • Pathologisches Glücksspielen
  • Pathologischer PC-/ Internet-Gebrauch
  • Essstörungen
  • Aufnahme von Eltern mit Kindern

Selbstbild

Einen Neuanfang wagen

Seit 23 Jahren behandeln wir in der MEDIAN Klinik Schweriner See jährlich über 1.100 Patienten und blicken somit auf einen wertvollen Erfahrungsschatz zurück. Das Behandlungskonzept stützt sich auf eine langjährige praktische und theoretisch-wissenschaftliche Erfahrung in der Behandlung alkohol- und medikamentenabhängiger sowie psychosomatisch erkrankter Patienten. Es ist das Ergebnis vieler Anregungen und Diskussionen mit Patienten, Mitarbeitern, niedergelassenen Ärzten und Psychologen, Kollegen anderer Fachkliniken, den Kosten- und Leistungsträgern und nicht zuletzt den Beratungsstellen, Gesundheitsämtern und Selbsthilfegruppen.


Individualität in der Behandlung

Jede Lebensgeschichte ist anders. Deshalb werden wir mit Ihnen zusammen Ihre Situation genau analysieren und mit Ihnen ein individuell auf Sie zugeschnittenes Therapieprogramm entwickeln.

Sie wissen, wie wichtig der Kontakt zu unseren Mitmenschen für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden ist. Aus diesem Grund durchlaufen Sie Ihr Therapieprogramm in der MEDIAN Klinik Schweriner See nicht isoliert, sondern in der Gemeinschaft mit anderen Patienten. Sie bilden mit ihnen eine therapeutische Wohngruppengemeinschaft. Sie wohnen auf einer Ebene, haben einen gemeinsamen Aufenthaltsraum sowie einen Therapieraum. Dieses Miteinander wird gefördert und durch teilweise gemeinsame Freizeitaktivitäten realisiert.

In der Abteilung für Psychosomatische Medizin sind unsere Patienten bis auf wenige Ausnahmen in Einbettzimmern mit eigenem Telefon, Duschbad und WC untergebracht. Ein großer Teil der Zimmer bietet einen Blick auf den unmittelbar angrenzenden Schweriner See. In den beiden Abteilungen für Abhängigkeitserkrankungen sind unsere Patienten in behaglichen Zweibettzimmern mit gleicher Ausstattung untergebracht.

Therapiekonzept der MEDIAN Klinik Schweriner See

Die MEDIAN Klinik Schweriner See ist für die Behandlung Alkohol- und Medikamentenabhängiger sowie psychosomatisch Kranker konzipiert. Über die Behandlung dieser Patientengruppen unter einem Dach liegen vielfältige positive Erfahrungen vor, die in unserem Konzept Berücksichtigung finden. Bei beiden Gruppen von Störungsbildern ist eine multifaktorielle Genese anzunehmen, so dass deren Rehabilitation gleichzeitig auf der körperlichen, psychischen und sozialen Ebene einsetzen muss.

Bis die Patienten beider Behandlungsgruppen in die MEDIAN Klinik Schweriner See zur stationären Rehabilitation aufgenommen werden können, haben die meisten schon eine lange Leidensgeschichte hinter sich. Fast 50 Prozent unserer Alkohol- und Medikamentenabhängigen sind länger als 10 Jahre abhängig. Sie haben oft eine Vielzahl von Arztbesuchen und Krankenhausaufenthalten wegen alkoholbedingter Folgeerkrankungen und Unfällen durchgemacht, ohne dass ihre eigentliche Erkrankung, die Abhängigkeit, diagnostiziert wurde.

Ähnlich ergeht es vielen psychosomatisch erkrankten Patienten, die erst einen jahrelangen Weg durch das Gesundheitswesen gehen, ehe sie zur stationären Behandlung in eine psychosomatische Fachklinik kommen. Die in der Fachliteratur dokumentierte etwa siebenjährige Zeitdauer von der Erstkonsultation bei einem Arzt bis zur Aufnahme in einer psychosomatischen Fachklinik findet auch bei den Patienten der MEDIAN Klinik Schweriner See Bestätigung.

Die Patienten beider Störungsbilder stehen zu über 90 Prozent im erwerbsfähigen Alter, so dass neben dem langen Leiden der Patienten und ihrer Angehörigen auch erhebliche volkswirtschaftliche Kosten durch Arbeitsausfallzeiten entstehen.