MEDIAN Ambulantes Gesundheitszentrum Leipzig

Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung zielt auf die Gesunderhaltung und Gesundwerdung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ab.

Um dieses Ziel in einem ganzheitlichen Ansatz umzusetzen, bieten das MEDIAN Ambulanten Gesundheitszentrum Leipzig und deren Schwesterfirma MEDIAN AktiVital GmbH gesundheitsförderliche Maßnahmen für externe Unternehmen an, die sich an den konkreten gesundheitlichen Beschwerden der Beschäftigten orientieren.

Als Einrichtung der ambulanten Rehabilitation ist es dabei besonders wichtig, den zuständigen Ansprechpartnern vor Ort beratend zur Seite zu stehen und keines der Angebote als „fertig“ anzusehen.
In einem ersten, persönlichen Kontakt erfolgt ein Austausch über die IST-Situation, um anhand dieser Analyse geeignete Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung auszuwählen.
BGF-Zirkel bei strategischer Zusammenarbeit zwischen MEDIAN Ambulantes Gesundheitszentrum Leipzig & externen Unternehmen.
Zusätzliche Aufwendungen des Arbeitgebers zur Verbesserung des Gesundheitszustandes und der betrieblichen Gesundheitsförderung, können dabei mit bis zu 500,00 € pro Jahr und Mitarbeiter steuer- und sozialabgabefrei steuerlich geltend gemacht werden.
MEDAN Kliniken GmbH und MEDIAN AktiVital GmbH decken somit das Gesamtspektrum von der Gesundheits- bis zur Krankheitsmedizin ab und unterbreiten für die verschiedenen Bedürfnisse zielgruppenorientierte Angebote.
Unser Kompetenzteam, bestehend aus Ärzten, Arbeitstherapeuten, Physiotherapeuten, Sporttherapeuten, Logopäden, Sozialberatern, Psychologen und Ernährungsberatern, betreut die individuell gestaltbaren Maßnahmen.

Kommen Sie gern auf uns zu. Wir beraten Sie in einem persönlichen Gespräch.

Bewegung

Trotz unterschiedlicher Tätigkeitsbereiche ist die Arbeitswelt durch häufiges Sitzen und eingeschränkter, oft gleicher Bewegungsabläufe geprägt. Tun Sie deshalb auch im Job etwas für Ihre Bewegung und schaffen Sie einen Ausgleich zu dieser Belastung, z.B. durch Wassergymnastik, Gerätegestütztes Rückentraining, Pilates oder eine Rückenschule.

Entspannung

Lassen Sie sich auf mehr Ausgeglichenheit ein und spüren Sie Ihre körperliche und seelische Harmonie. Werden Sie ruhig und ausgeglichen und bewältigen Sie Alltagskonflikte besser. Besonders geeignet sind hier eine Massagetherapie, die Progressive Muskelrelaxation oder Yoga.

Ernährung

Neben den Elementen Bewegung und Entspannung fördert auch die gesunde Ernährung das Wohlbefinden der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Unser Modul Ernährung bietet eine Schnittstelle zwischen theoretischen und praktischen Inhalten. Neben Messungen der Körperzusammensetzung (Fettgehalt, Anteil Muskelmasse, Körperwasser) werden hier Vorträge und Seminargruppen angeboten.

Suchtprävention

Um nicht nur auf verhaltenspräventiver, sondern auch auf verhältnispräventiver Ebene tätig zu werden, ist die Analyse von Arbeits- und Organisationsstrukturen unabdingbar. Besonders die Arbeitsbelastungen spiegeln sich in einer vermehrten Suchtgefährdung für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wieder. Auch dieser Problemlage möchten wir entgegenwirken und bieten eine Raucherentwöhnung an.

Stressmanagement

Ein weiteres wichtiges Thema ist der Umgang mit Stress und einem damit verbundenen Zeitmanagement, das den Betroffenen im interaktiven Gruppenaustausch nahegelegt werden soll. Unser Stressmanagementseminar ist hierfür eine geeignete Methode.

Arbeitsplatzmanagement

Körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, individuelle Ablaufgestaltung und ergonomische Arbeitsplatzbedingungen sind die Voraussetzung für ein leistungsfähiges und gesundes Arbeitsleben. Wir unterstützen Sie mit der Analyse der Arbeitsplätze, einem gezielten Arbeitsplatztraining sowie einer arbeitsplatzbezogenen Trainingstherapie an Geräten. Dabei werden die unterschiedlichen Anforderungen am Arbeitsplatz besonders berücksichtigt und zielorientiert in die Intervention eingebunden.

Manager Check-Up

Die Führungskräfte eines Unternehmens stehen in ihrer Verantwortung in einer Spanne zwischen „Top-down“ und „Bottom-up“ – sie müssen den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen gerecht werden, die unter ihnen arbeiten, aber gleichzeitig auch der Leitungsebene des Unternehmens und deren wirtschaftlichen Zielen gerecht werden. Für diese Zielgruppe bieten wir deshalb die Möglichkeit, einen Tag für die Gesundheit einzuräumen und persönliche Ressourcen und Defizite zu erfassen, um eventuelle Erkrankungsrisiken und Belastungen vorzubeugen.

Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement

Seit dem Jahr 2004 sind Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet, Beschäftigte, die innerhalb eines Jahres länger als 6 Wochen krank sind, ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) anzubieten. Auf diesem Weg soll versucht werden, eine langfristige Erhaltung und Förderung der Gesundheit von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zu gewährleisten und betriebliche, beeinflussbare Gesundheitsgefährdungen zu reduzieren. Hierfür bieten wir Ihnen die Möglichkeit, aufkommende Fragen über diese Form der Wiedereingliederung zu beantworten und als Rehabilitationseinrichtung in den Indikationen Orthopädie und Unfallchirurgie, Kardiologie, Onkologie, Neurologie und Psychosomatik arbeitsplatzbezogene Elemente in Reha-Maßnahmen einzubeziehen.

FEE - Frühintervention zum Erhalt der Erwerbsfähigkeit

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) hat nunmehr auch den gesetzlichen Auftrag zur Prävention laut §31 SGB V. Im Januar 2011 startete deshalb ein Projekt zur Umsetzung mit dem Titel Frühintervention zum Erhalt der Erwerbsfähigkeit (FEE). Zielgruppe sind dabei Versicherte der DRV Mitteldeutschland mit Beschwerden des muskuloskelettalen Systems und/oder vorherrschende Arbeitsbedingungen, die den Bewegungsapparat stark beeinflussen. Dabei ist das MEDIAN Ambulante Gesundheitszentrum Leipzig für die Region Leipzig der Kooperationspartner des DRV Mitteldeutschland.

Gestaltung und Durchführung von Gesundheitstagen

Im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung dienen Gesundheitstage  als geeignete Möglichkeit, den Beschäftigten das Thema Gesunderhaltung und Gesundwerdung mittels praxisnahen Beispielen näher zu bringen. Dabei wird sich oft an den Säulen der Präventionsleistungen orientiert, die durch den Bundesauftrag der gesundheitlichen Grundversorgung seitens der Gesetzlichen Krankenkassen in die Bereiche Bewegung, Entspannung, Ernährung und Stressmanagement gegliedert wird. Umfassende Angebote für diese vier Interventionsmöglichkeiten bilden einen ganzheitlichen Ansatz, der auf die Thematik einstimmen kann. Wir möchten in diesem Bereich ungern fertige Konzepte vorgeben. Stattdessen bevorzugen wir das persönliche Gespräch mit den entsprechenden Verantwortlichen in den Unternehmen, um ein konkretes, interessenorientiertes Konzept erstellen zu können.