Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)341 / 2580600

Terminvereinbarungen direkt über WhatsAPP

+49 (0) 151 461 496 47

Ambulante kardiologische Rehabilitation in Leipzig

Seit Oktober 2000 besteht für Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Möglichkeit zur ambulanten Rehabilitation, d.h. wohnortnah im häuslichen und sozialen Umfeld. Das diagnostische und therapeutische Spektrum entspricht dem von stationären Rehabilitationseinrichtungen.

Was wir behandeln

Das Behandlungsspektrum der kardiologischen Abteilung des MEDIAN Ambulantes Gesundheitszentrum Leipzig umfasst insbesondere folgende Krankheitsbilder:

Koronare Herzerkrankung

  • Nach Herzinfarkt (ST-Hebungs- oder Nicht-ST-Hebungsinfarkt) mit oder ohne Gefäßintervention
  • Nach Herzkranzgefäßaufdehnung (PTCA) mit oder ohne Stent mit instabilem Verlauf (instabile Angina pectoris)
  • Nach 1. PTCA mit ausgeprägtem Risikofaktorenprofil
  • Nach Herzoperationen (z.B. Bypass-, Herzklappen-OP, OP von Herzrythmusstörungen, Implantation eines Cardioverters/Defibrillators)

Andere Herzmuskel- und Gefäßerkrankungen

  • Schwer einstellbarer Bluthochdruck (Hypertonie) mit Organ- oder Stoffwechselkomplikationen
  • Nach entzündlichen Herzerkrankungen (Myokarditis, Perikarditis)
  • Nach Herzmuskelerkrankungen (Dilatative Kardiomyopathie/DCM und Hypertrophe Kardiomyopathie/HOCM nach drucksenkender Therapie)
  • Nach Lungenembolie
  • Nach Implantation eines ICD (Implantierbarer Cardioverter Defibrillator)

Wie wir behandeln

Geeignet für die ambulante Rehabilitation sind insbesondere Patienten

  • Mit mäßig schwerem Schadensbild
  • Nur leicht bis mäßig reduzierter Belastbarkeit
  • Günstiger psychosozialer Situation (Mindestmaß an häuslicher Versorgung sichergestellt) und
  • Patientenwunsch (wegen sozialer Geborgenheit z.B. durch Kinder, Freunde oder ein Haustier)

Nach erfolgreicher Akuttherapie im Krankenhaus bestehen bei den Patienten oftmals noch große Unsicherheiten. In der anschließenden Rehabilitation werden deshalb u.a. folgende Fragen beantwortet:

  • Wie geht es weiter mit der Belastbarkeit?
  • Wie schwer ist die Erkrankung?
  • Was ist die Ursache? Hierzu werden die Risikofaktoren und das Risikoverhalten analysiert und Vorschläge unterbreitet
  • Welche und wie viele Medikamente bekomme ich?
  • Wie ernähre ich mich in Zukunft richtig? – Ernährungsberatung/Lehrküche/gemeinsamer Einkauf
  • Wie gehe ich mit der Erkrankung um und wie komme ich besser mit möglichen Stresssituationen und Belastungen zurecht? (Erlernen von Entspannungsverfahren)
  • Nach erfolgter Diagnostik (Herzultraschall, EKG, Ergometer-Testung, 24-Stunden-EKG, 24-Stunden-Blutdruckmessung sowie Labortests) wird in Sport und Spiel die Körperwahrnehmung geschult, die körpereigene Belastbarkeit trainiert und gemeinsam die Leistungssteigerung erfahren und realisiert

Nach dem Krankenhausaufenthalt und der Rehabilitation wird eine berufliche oder bei älteren Menschen eine soziale Wiedereingliederung angestrebt. Jeder Patient erhält dazu fachliche Unterstützung durch Ärzte, Psychologen, Therapeuten, Pflegepersonal sowie einem Sozialarbeiter.

Wir empfehlen zur weiteren kreislaufwirksamen Aktivität die Teilnahme an einer Herzsportgruppe.

Das Rehabilitationskonzept ist von allen Kostenträgern genehmigt. Jeder Hausarzt, Internist oder Kardiologe kann für seine Patienten eine kardiologische Rehabilitation beantragen.

Unsere Behandlungsinhalte

Nach sorgfältiger Untersuchung und Abwägung der Risikofaktoren erhält der Patient einen individuellen Behandlungsplan, der u.a. aus folgenden Inhalten besteht:

  • Bewegungstherapie (Ergometertraining, Gefäß- und Gehtraining, Spielgruppe, Nordic Walking, Muskelaufbautraining)
  • Physikalische Therapie (Kneipp-Umlauf, aufsteigende Armbäder)
  • Ernährungsberatung (Seminare, Lehrküche, Einkauf, Ernährungsanalyse, Körperfettanalyse)
  • Psychologische Beratung (Einzel- u. Gruppenberatung, Krankheitsverarbeitung, Stressbewältigung, Entspannungstherapie, Raucherentwöhnungs-Seminar)
  • Gesundheitstraining (Vorträge/Seminare: Herzkatheter, Arteriosklerose, medikamentöse Therapie, Adipositas; Blutdruckselbstmessung)
  • Sozialberatung (Beratung zur beruflichen und sozialen Wiedereingliederung)

Aufgrund des umfassenden Leistungsspektrums des MEDIAN Ambulantes Gesundheitszentrum Leipzig ist eine übergreifende Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Onkologie, der Neurologie und der Psychosomatik bei Bedarf möglich.

Das Team

Dr. med. Jürgen Otto
Chefarzt 

Facharzt für Innere Medizin/Kardiologie, Hämatologie u. internistische Onkologie, Sportmedizin, Physikalische Therapie, Sozialmedizin

+49 (0)341 2580-618