Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)2662 806-0

MEDIAN Klinik Wied - Abhängigkeitserkrankungen

Wen behandeln wir

Indikationen

Männer und Frauen ab 18 Jahren mit stoffgebundener Abhängigkeitserkrankung. 

  • Alkoholabhängigkeit
  • Medikamentenabhängigkeit
  • Drogenabhängigkeit
  • Mitbehandlung von somatischen und psychosomatischen Erkrankungen sowie nicht stoffgebundenen Abhängigkeiten, wie z. B. alle Formen von Essstörung und pathologischem Spiel, die zusätzlich zur stoffgebundenen Abhängigkeitserkrankung diagnostiziert wurden.

Therapieansatz

  • Tiefenpsychologische Fundierung
  • Integration von Methoden der Verhaltenstherapie sowie der Gesprächspsychotherapie und gruppentherapeutischer Verfahren

TIPP:

Sie interessieren sich für unser Konzept und unsere fachliche Haltung? Fordern Sie doch gern unser Fachkonzept für Kollegen und Vernetzte an! Senden Sie eine E-Mail mit der Bitte um Übersendung an kontakt.wied[at]median-kliniken.de

Therapieziele

  • Wiederherstellung und Stabilisierung der Erwerbsfähigkeit
  • Soziale und berufliche Wiedereingliederung
  • Wiederherstellung, Stabilisierung und Förderung der körperlichen Funktionstüchtigkeit und Belastbarkeit
  • Stärkung und Stabilisierung der Abstinenzfähigkeit
  • Aufbau befriedigender Freizeitgestaltung
  • Motivierung und Unterstützung für ggf. erforderliche weiterführende Maßnahmen

Behandlungsdauer

  • 6 bis 26 Wochen in Form von Kurzzeit-, Langzeit,- Kombi- und Auffangtherapie
  • 17 - 24 Tage in der „Stationären Reha-Abklärung“ (SRA)

Behandlungsplätze

  • 208 Behandlungsplätze
  • 4 Plätze für substitutionsgestützte Therapie
  • 48 ambulante Behandlungsplätze im Therapieverbund Sucht für die Landkreise Altenkirchen, Neuwied, Westerwald

Spezifische Behandlungsangebote für Menschen mit Abhängigkeitserkrankung

  • Schwerpunktgruppe Sucht und Psychosomatik
  • Schwerpunktgruppe Sucht und Somatik 
  • Spezielles Therapieprogramm für Patienten mit substanzbedingten und psychosomatischen Abhängigkeitsstörungen und Erkrankungen
  • RABE – Ressourcenaktivierung und Belastungserprobung
    Ausgerichtet für Patienten, die seit längerer Zeit arbeitslos sind, gravierende Schwierigkeiten am Arbeitsplatz haben oder eine berufliche Erstorientierung benötigen. Weitere Angebote zur beruflichen Integration: externe und interne Praktika, Zusammenarbeit mit dem „Beruflichen Trainingszentrum Neuwied“
  • Handlungsorientierte Schwerpunktgruppen mit Übungsbetrieben (Café, Kiosk, Garten-Natur-Umwelt)
  • Entwöhnungsbehandlung unter Opioid-Substitution
  • Nachsorgegruppe 

Besonderheiten

  • Paartherapie ausschließlich in 2 örtlich voneinander getrennten Häusern (Wied und Steimel)
  • Gemeinsame Behandlung von Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängigen im integrierten Behandlungsmodell
+49 (0)2662 806-0Kontakt