Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

+49 (0)211 / 934320

Reha bei koronaren Herzerkrankungen in Düsseldorf

Die koronare Herzkrankheit ist eine chronische Erkrankung des Herzens, die durch Engstellen oder Verschlüsse in den Herzkranzgefäßen verursacht wird. Diese Engstellen oder Verschlüsse sind ihrerseits Folge einer Arteriosklerose der Herzkranzgefäße, durch die der innere Gefäßdurchmesser verringert und der Blutfluss behindert wird.

Typische Symptome für die koronare Herzkrankheit sind ein Engegefühl in der Brust sowie Bluthochdruck, im Fachjargon auch Angina pectoris arterielle Hypertonie genannt, welcher unter körperlicher Anstrengung zunimmt. Ein Herzinfarkt oder der plötzliche Herztod können durch eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems ausgelöst werden. Besonders in den Industrienationen ist ein erhöhter Blutdruck weit verbreitet. Bluthochdruck macht zunächst keine Beschwerden, deswegen bemerken ihn die Betroffenen zu Beginn häufig nicht. Erst ein sehr hoher Blutdruck löst mitunter die koronare Herzerkrankung aus.

Die Therapieziele der koronaren Herzerkrankung bei uns in Düsseldorf bestehen darin, die damit einhergehenden Beschwerden zu lindern. Typische Symptome können Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Gesichtsrötung, Nasenbluten, Schlaflosigkeit, Abgeschlagenheit und Ohrensausen sein. Das Gefährliche einer unerkannten arteriellen Hypertonie ist allerdings, dass mit einem dauerhaft zu hohen Blutdruck das Risiko für Schäden an lebenswichtigen Organen wie Herz, Gehirn, Nieren und Augen steigt. Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen, Herzleistungsschwäche (Herzinsuffizienz), Schlaganfall, Nierenschwäche oder Einbußen des Sehvermögens gehören zu den möglichen Folgen. Wenn der Bluthochdruck rechtzeitig erkannt und die auslösenden Faktoren wie Bluthochdruck, Übergewicht, erhöhte Blutfette und Nikotinkonsum gesenkt werden, kann das Entstehen von Folgeerkrankungen verhindert oder zumindest hinausgezögert werden. Durch die Reha bei einer koronaren Herzerkrankung in unserem AGZ in Düsseldorf kann der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden. Dies gelingt insbesondere durch eine Änderung des Lebensstils.

+49 (0)211 / 934320Kontakt